Neue Bundesfreiwillige Alessa Panarotto

Alessa Panarotto klein 940x1253 Neue Bundesfreiwillige Alessa Panarotto

Alessa bei der Kontrolle des Walderlebnispfads Gemünden (Foto: Julian Bruhn)

Seit Anfang September ergänzt die neue Bundesfreiwillige Alessa Panarotto das Mitarbeiterteam des Naturparks Spessart.

Mit Abschluss ihres Abiturs stellt sich für sie die große Frage des weiteren Bildungsweges- da sie sich der Natur schon seit jeher sehr verbunden fühlt, keimt der Wunsch nach einem Beruf in der Ökologie schnell in ihr. Nach längerer Recherche dann ein Licht am Ende des Tunnels:

Vielleicht wäre ein ökologischer Bundesfreiwilligendienst ja das Richtige- nur wo? Nach erfolgloser Suche im eigenen Bundesland Baden-Württemberg dann endlich ein Treffer im bayerischen Spessart. Dadurch, dass das Team relativ klein ist, bietet sich die Möglichkeit, viele Einblicke in die verschiedensten Tätigkeiten zu bekommen. Die Arbeit in der Natur wechselt sich mit anfallenden Aufgaben im Büro ab. Spätestens nach dem Bewerbungsgespräch ist klar, dass das genau die Art von Beschäftigung ist, die Alessa für dieses Jahr gesucht hat- Natur, Selbstentfaltung und Herausforderung!

Bisher ist sie auch ganz zufrieden mit ihrer Entscheidung: „Der Umgang mit den anderen Mitarbeitern ist durchweg positiv und sehr persönlich“, berichtet Alessa Panarotto. Was an Aufgaben oder Projekten auf sie zukommen wird, wird sich bald zeigen.

„Besonders schön finde ich, dass ich meine Leidenschaft, die Fotografie, nun auch in den BFD miteinbringen kann.“, erzählt sie lächelnd. Für ihr Hobby, die Natur- und Makrofotografie ist sie bereits mehrfach, auch international, ausgezeichnet worden. Ganz allgemein gesprochen ermöglicht ein Bundesfreiwilligendienst die Umsetzung eigener Ideen und Vorschläge.

Einer der Gründe, die Alessa letzten Endes dazu bewegt haben, die Stelle als Bundesfreiwillige anzunehmen, waren die Herausforderungen, denen sie sich nun stellen muss: „Mein Ziel ist es, am Ende meines Jahres hier neue Erfahrungen gesammelt zu haben und vielleicht auch schon besser zu wissen, wohin ich beruflich gerne gehen möchte.“ Sie ist gespannt, was im Laufe ihres Jahres an Aufgaben und Herausforderungen auf sie zukommen wird.

Eine erste Herausforderung beispielsweise ist, neue Freunde in der Umgebung kennenzulernen- allerdings ist sie sich sicher, auch diese Hürde zu überwinden.

Herschale 620x413 Neue Bundesfreiwillige Alessa Panarotto

Die leidenschaftliche Fotografin konnte sich bereits über eingie Auszeichnungen freuen. (Foto: Alessa Panarotto)

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>