Ranger und Infozentren für den Naturpark Spessart

Naturparke Neuigkeiten am 13. August 2018
Ranger Nagelfluhkette NP Nagelfluhkette Ranger und Infozentren für den Naturpark Spessart

Ranger im Naturpark Nagelfluhkette (Foto: Naturpark Nagelfluhkette)

Nach der Kabinettssitzung der bayerischen Staatsregierung am 31.7. wurde es amtlich: Die 19 bayerischen Naturparke sollen nach dem Vorbild der Nationalparks mit jeweils 2-4 Rangern ausgestattet werden, welche die Naturparkverwaltungen bei ihrer Arbeit unterstützen. Im Spessart könnten so zukünftig 3 Ranger zum Einsatz kommen. Das mögliche Aufgabenfeld ist breit und reicht von der Besucherinformation und Lenkung über Umweltbildung und Naturschutzmaßnahmen bis hin zur Betreuung von Naturparkanlagen und Angeboten. Ranger werden bereits sehr erfolgreich in Nationalparken eingesetzt, auch der Naturpark Nagelfluhkette verfügt bereits seit einiger Zeit über drei Ranger, die über ein grenzüberschreitendes Projekt mit Österreich finanziert werden.

Weiterhin verkündete das Kabinett, dass zur Stärkung der Naturparke außerdem ein bayernweites Netz an qualifizierten und gut erkennbaren Informationszentren entstehen soll. Für den Spessart sind gleich zwei neue Info- und Besucherzentren im Gespräch. Das Forst- und Landwirtschaftsministerium plant unter Hochdruck ein Walderlebnis- und Bildungszentrum. Das ehemalige Hofgut Erlenfurt im Hafenlohrtal bei Rothenbuch soll saniert und zu einem „Eichenzentrum Hochspessart“ mit Dauerausstellung, Erlebnisangeboten und angeschlossener Akademie „Wald und Gesellschaft“ ausgebaut werden.
Unter Regie des Umweltministeriums soll im Umfeld des nahe gelegenen Bischborner Hofs die Naturbegegnungsstätte „Naturraum Spessart“ enstehen. Dort soll über die naturschutzfachliche Bedeutung, Eigenart und Biodiversität des Naturraums Spessart informiert werden. Beide Zentren sollen über Themenwege und ein umweltschonendes Mobilitätskonzept miteinander und mit vorhandenen Angeboten verbunden werden.

Der Naturpark Spessart e.V. begrüßt es, dass die Naturparke in Bayern mit Rangern und neuen Besucher- und Infozentren aufgewertet und in ihrer Arbeit unterstützt werden sollen. Was die Planungen der beiden Besucher- und Bildungszentren betrifft, wünschen sich der Naturpark gemeinsam mit dem Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. und dem Spessartbund e.V. jedoch eine stärkere Einbindung der regionalen Verbände. Auch müsste das Angebotsspektrum und Aufgabenprofil der geplanten Zentren besser abgestimmt werden – untereinander, aber auch mit vorhandener Infrastruktur, um unnötige Doppelstrukturen zu vermeiden.

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>