Ranger und Infozentren für den Naturpark Spessart

Ranger Nagelfluhkette NP Nagelfluhkette Ranger und Infozentren für den Naturpark Spessart

Ranger im Naturpark Nagelfluhkette (Foto: Naturpark Nagelfluhkette)

Nach der Kabinettssitzung der bayerischen Staatsregierung am 31.7. wurde es amtlich: Die 19 bayerischen Naturparke sollen nach dem Vorbild der Nationalparks mit jeweils 2-4 Rangern ausgestattet werden, welche die Naturparkverwaltungen bei ihrer Arbeit unterstützen. Im Spessart könnten so zukünftig 3 Ranger zum Einsatz kommen. Das mögliche Aufgabenfeld ist breit und reicht von der Besucherinformation und Lenkung über Umweltbildung und Naturschutzmaßnahmen bis hin zur Betreuung von Naturparkanlagen und Angeboten. Ranger werden bereits sehr erfolgreich in Nationalparken eingesetzt, auch der Naturpark Nagelfluhkette verfügt bereits seit einiger Zeit über drei Ranger, die über ein grenzüberschreitendes Projekt mit Österreich finanziert werden.

Weiterhin verkündete das Kabinett, dass zur Stärkung der Naturparke außerdem ein bayernweites Netz an qualifizierten und gut erkennbaren Informationszentren entstehen soll. Für den Spessart sind gleich zwei neue Info- und Besucherzentren im Gespräch. Das Forst- und Landwirtschaftsministerium plant unter Hochdruck ein Walderlebnis- und Bildungszentrum. Das ehemalige Hofgut Erlenfurt im Hafenlohrtal bei Rothenbuch soll saniert und zu einem „Eichenzentrum Hochspessart“ mit Dauerausstellung, Erlebnisangeboten und angeschlossener Akademie „Wald und Gesellschaft“ ausgebaut werden.
Unter Regie des Umweltministeriums soll im Umfeld des nahe gelegenen Bischborner Hofs die Naturbegegnungsstätte „Naturraum Spessart“ enstehen. Dort soll über die naturschutzfachliche Bedeutung, Eigenart und Biodiversität des Naturraums Spessart informiert werden. Beide Zentren sollen über Themenwege und ein umweltschonendes Mobilitätskonzept miteinander und mit vorhandenen Angeboten verbunden werden.

Der Naturpark Spessart e.V. begrüßt es, dass die Naturparke in Bayern mit Rangern und neuen Besucher- und Infozentren aufgewertet und in ihrer Arbeit unterstützt werden sollen. Was die Planungen der beiden Besucher- und Bildungszentren betrifft, wünschen sich der Naturpark gemeinsam mit dem Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. und dem Spessartbund e.V. jedoch eine stärkere Einbindung der regionalen Verbände. Auch müsste das Angebotsspektrum und Aufgabenprofil der geplanten Zentren besser abgestimmt werden – untereinander, aber auch mit vorhandener Infrastruktur, um unnötige Doppelstrukturen zu vermeiden.

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

2 thoughts on “Ranger und Infozentren für den Naturpark Spessart

  1. Katharina Schilling
    1

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gibt es im Spessart bzw. im näheren Umkreis eine Gelegenheit zur Weiterbildung zum Ranger?

    Mein großes Interesse an der heimischen Natur, Ökosystemen und Wildtieren mündete zuletzt im Erwerb des Jagdscheines. Was ich im Zuge der Jagdausbildung gelernt habe, würde ich gerne in eine Tätigkeit als Rangerin einfließen lassen.

    Über Hinweise und weiterführende Informationen über Fortbildungsmöglichkeiten würde ich mich sehr freuen.

    Freundliche Grüße aus Obernburg am Main
    Katharina Schilling

  2. oliverkaiser
    2

    Sehr geehrte Frau Schilling,

    vielen Dank für Ihre Anfrage über unseren Newsletter des Naturpark Spessart.

    In Deutschland gibt es derzeit keine offizielle Aus- oder Weiterbildung zum “Ranger”, da dieser Beruf noch sehr dünn gesät ist. In dieselbe Richtung gehen jedoch Ausbildungskurse zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL) oder zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger (GNL). Die Ausbildung zum ZNL richtet sich eher an Menschen, die gerne Führungen in der Natur anbieten möchten und dies dann auf Honorarbasis selbssttändig oder für einen Institution oder einen Träger tun (wie z.B. unsere ehrenamltichen Naturparkführer Führungen für den Naturpark Spessart e.V. anbieten). Die ZNL-Ausbioldung umfasst ca. 100 Stunden und ist daher nicht mit einer Berufsausbildung vergleichbar.

    Die Fortbildung zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger GNL hingegen ist eine Zusatzqualifikation für gut ausgebildete Fachkräfte, die später im Bereich der landschaftspflege hauptamtlich arbeiten wollen. Grundlage ist ein Berufsabschluss in einem “grünen” Ausbildungsberuf, wie z. B. im Beruf Landwirt oder Gärtner und eine dreijährige Berufserfahrung. Ausführliche Informationen sowie Anmeldung zu dieser insgesamt 17 Wochen dauernden Fortbildung erteilt das Fortbildungszentrum für Landwirtschaft und Hauswirtschaft Almesbach; Frau Iris Prey, Telefon 0961 39020-54; mailto: iris.prey@lfl.bayern.de

    Die Ausbildung zum ZNL läuft hier in Bayern über die staatliche Akademie für Naturschutz in Laufen (ANL) und seit zwei Jahren auch in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Wanderverband (WV), die Ausbildung heißt daher auch “zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (ZNL) / DWV-Wanderführer (WV)”. Diese ZNL-Kurse sind vom Inhalt recht wanderlastig, also eher auf den Wanderführer zugeschnitten. Der Naturpark Spessart e.V. wird daher in Absprache mit den oben genannten Trägern im kommenden Jahr einen modifizierten Kurs anbieten. Dieser wird vorrangig auf Naturführungen zugeschnitten sein, viele Praxis- und Kommunikationsübungen enthalten und überwiegend draußen stattfinden. Sollten Sie Interesse an unserem Kurs haben, so geben Sie mir bitte Bescheid, ich kann Sie dann auf unsere Kontaktliste setzen und Sie informieren, sobald wir weitere Infos zum Kurs haben.

    Infos und Termine zu den anderen ZNL-Kursen finden Sie auf der Webseite der Akademie für Naturschutz in Laufen (ANL) unter https://www.anl.bayern.de/veranstaltungen. Der spezielle ZNL-Kurs für den Naturpark Spessart wird voraussichtlich im Frühjahr und Frühsommer 2019 im Spessart stattfinden. Infos dazu gibt es unter http://www.naturpark-spessart.de.

    Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße

    Oliver Kaiser

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>