Schachblumenfest in Obersinn

Fritillaria Meleagris ist der lateinische Name einer Blume, die als botanische Rarität gilt. Die Rede ist von der Schachblume oder auch Schachbrettblume.

Ursprünglich stammt sie aus dem Mittelmeerraum bzw. Vorderasien. Man vermutet, dass die Schachblume im 15. Jahrhundert als Gartenpflanze nach Mitteleuropa gebracht wurde. Besonders im Talraum des Sinngrunds scheint sie sich wohl zu fühlen, denn dieser beherbergt eine der größten Populationen der Schachblume in Deutschland.

Ihre Blütezeit ist meist in der zweiten April- und ersten Maihälfte, weshalb die Naturparkführer/innen des Naturpark Spessarts zu dieser Zeit zahlreiche Führungen auf den Wiesen des Sinngrundtals anbieten. Ein weiteres Event zu Ehren der Schachblume ist das Schachblumenfest, welches am Sonntag, den 27.04.2014 ab 10:00 am Parkplatz “Reithwiese” bei Obersinn stattfindet (zwischen Obersinn und Jossa am Eisenbahnviadukt). Die Naturparkführer bieten ganztägige Führungen an. Hier erfahren Sie Wissenswertes über diese geschützte Blume. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

2007.04.13 NP Schachblume bei Rieneck 014 Schachblumenfest in Obersinn

Schachblumen, Dieter Stockmann

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>