Seltene Libelle im Hafenlohrtal wiederentdeckt

Gebietsbetreuer Torsten Ruf hat kürzlich im Rahmen einer Kartierung im Naturschutzgebiet Hafenlohrtal die seltene Moorlibelle „Kleine Moosjungfer“ (Leucorrhinia dubia) wiederentdeckt. Der letzte Nachweis aus dem Gebiet stammte von Rudolf Malkmus aus dem Jahr 1993.

Die Libelle flog an einem Weiher, der erst vor drei Jahren durch den Landschaftspflegeverband Aschaffenburg hergestellt wurde. Die Anlage von Kleingewässern ist Teil eines Maßnahmenpaketes zur naturschutzfachlichen Optimierung des Naturschutzgebietes, welches von Gebietsbetreuer Christian Salomon entwickelt wird. Hierzu zählt insbesondere auch die Wiederherstellung naturverträglicher Grünlandnutzungen durch angepasste Beweidung und insektenfreundliche Mahd.

Das Naturpark-Team freut sich über die Sichtung und hofft, dass die Kleine Moosjungfer im Hafenlohrtal wieder dauerhaft ein Zuhause findet.

 

Kleine Moosjungfer 620x465 Seltene Libelle im Hafenlohrtal wiederentdeckt

Kleine Moosjungfer (Foto: T. Ruf)

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603-947

Faxnummer

  • (+49) 09351 602-491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>