Ein charmantes Kleinod gleich hinter der Landesgrenze…

Kultur und Landschaftsführer Ein charmantes Kleinod gleich hinter der Landesgrenze…

Natur- und Landschaftsführerinnen bei einer Exkursion

Unsere dritte Fortbildung in diesem Jahr am 11. November (nach Ersthelferlehrgang und Teilnahme am 8. Kleinen Naturschutztag in Menz im Februar) führte uns nach Mirow in Mecklenburg-Vorpommern. Das erst in diesem Sommer nach neun Jahren Bau- und Restaurierungszeit wieder eröffnete Schloss auf der Mirower Schlossinsel war unser Wunschziel, um unseren Wissensbereich auch über die Landesgrenzen hinaus zu erweitern. Frau Dr. Susanne Bocher als Museumsleiterin wie auch –pädagogin ließ uns bei ihrer exklusiven Führung teilhaben an allen Phasen der Wiedererstehung dieses mecklenburgischen Kleinods. Nun wissen wir sieben Kultur- und Landschaftsführer (fast) alles über die verborgene Fachwerkstruktur hinter den erneuerten Fassaden und Innenwänden, über handwerklich komplizierte Parkettintarsien, über gemalte, bestickte oder gestempelte Tapeten nach Art und Farbe der barocken Vorlagen und natürlich über die Familiengeschichten der Regenten des Strelitzer Herzoghauses. Auch die Ausstellung im „3 Königinnen Palais“, dem Kavalierhaus des Schlosses, zur Regionalgeschichte sowie die Johanniterkirche mit ihrer Fürstengruft erkundeten wir gemeinsam. So wollen wir mit unseren neuen Eindrücken und profunderem Wissen unseren Gästen sachkundige Empfehlungen geben oder als Busbegleiter vor Ort dieses geschichtsträchtige wie auch architektonisch wunderbar restaurierte Ensemble „Schlossinsel Mirow“ weiterempfehlen oder selbst vorstellen. PS: Unsere Fortbildungsexkursion beendeten wir mit einem netten „postrezeptiven“ Gedankenaustausch bei einem opulenten Martinsgansessen.

Barbara Pietzschmann

zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>