Gut geführt!

dscn6876 500x300 Gut geführt!

Exkursion © VDN-Fotoportal/P. Brezina

In den bundesweit nach einheitlichen Standards durchgeführten Lehrgängen zum/zur „Zertifizierte/n Natur- und Landschaftsführer/in“ des “Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz” (BANU) werden naturinteressierte Personen in ihren jeweiligen Heimatregionen so geschult, dass sie als Botschafterinnen und Botschafter der Region Besuchern ein vielfältiges Exkursionsprogramm durch die heimische Natur und Landschaft anbieten können.

Hierbei geht es natürlich um Tiere, Pflanzen und Lebensräume, aber auch um Landschaftsgeschichte, Brauchtum, alte Nutzungs- und Siedlungsformen, altes Handwerk sowie Kunstgeschichte. All dies vermitteln Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen mit entsprechender Fachkenntnis und wecken dabei die Begeisterung für Ihre vielfältige Region.

stethoskope 500x300 Gut geführt!

Den Bäumen lauschen © VDN-Fotoportal/E. Dürr

So zeigen ca. 20 aktive Naturparkführer*innen den Besucher*innen die Vielseitigkeit des Naturpark Taunus. Über 70 Lerneinheiten wurden in Kooperation mit der Naturschutzakademie in Wetzlar und der VHS Hochtaunus in die Ausbildung investiert. Bereits im Vorfeld wurde ein „Casting“ durchgeführt, um festzustellen, ob die Vorstellungen des Naturparks und der Bewerber*innen überhaupt übereinstimmen. Schließlich soll die Zusammenarbeit nachhaltig sein und für beide Seiten positiv gestaltet werden. Der Naturpark braucht die Naturparkführer*innen nicht nur, um Wanderungen durchzuführen, sie sind vor allem für die Umweltbildung unerlässlich.

Kulinarische Wanderung Wild 10 2019 Wolfgang Gut geführt!

Kulinarische Wanderung Wild (c) Wolfgang

Viele der Naturparkführer*innen haben sich Spezialthemen erarbeitet, welche die Vielseitigkeit des Naturpark Taunus wiederspiegeln. Vom Main im Süden bis zur Lahn im Norden gibt es im Naturpark Taunus abwechslungsreiche Landschaften und Orte, die entdeckt werden wollen. Die Naturparkführer*innen kennen ihr Gebiet in- und auswendig und denken sich immer wieder Neues aus, um den Gästen ihre Heimat mit dem nötigen Erlebnischarakter näherzubringen.

So wird nach dem großen Erfolg im Vorjahr in diesem Jahr zum zweiten Mal ein vielseitiges Sommerferienprogramm angeboten: 7 Tage – 7 Touren! An jedem Sommerferientag bietet der Naturpark Taunus eine Wanderung oder Veranstaltung an – eine Herkulesaufgabe, zumal viele der Naturparkführer*innen mitten im Berufsleben stehen.

Keltenwanderung Odersbach 002 ©Radkovsky 500x300 Gut geführt!

Keltenwanderung Odersbach © Radkovsky

Im Naturpark Taunus gibt es viele faszinierende historische Plätze: Man kann erleben, wie Asterix und Co. gelebt haben und ob die römischen Soldaten, die hier stationiert waren, wirklich gegen kriegerische Germanen gekämpft haben. Der qualifizierte Limeserlebnispfad mit den römischen Kastellen hat wahre historische Schätze zu bieten, die die Fantasie anregen. Ob man lieber den archäologischen Rundweg auf dem Kapellenberg bei Hofheim oder den historischen Rundweg bei Oberursel aussucht: Die Naturparkführer*innen garantieren interessante, kurzweilige Touren.

Wer es etwas ruhiger mag, kann auch das Waldbaden oder eine Meditation ausprobieren –  eine Wohltat nach einer stressigen Woche – oder aber sich mit der vielseitigen Geologie des Taunus auseinandersetzen.

Einige Naturparkführer*innen begleiten die jährliche, sehr beliebte 24-Stunden-Wanderung, die nur durch sie immer ein voller Erfolg ist. Die jährliche Wochenendwanderung ist gemütlicher und es hat sich bereits eine feste Gruppe gebildet, die auch immer wieder nach „ihren“ Naturparkführer*innen fragt. Das sind nur einige der vielseitigen Spezialgebiete der Naturparkführer*innen.

Christofer Neuhaus 500x300 Gut geführt!

Naturparkführung (c) Christofer Neuhaus

Gerade in Zeiten der Pandemie werden die Naturparkführer*innen und ihre Wanderungen von vielen Besucher*innen schmerzlich vermisst. Sie alle freuen sich, bald wieder loslegen zu können.

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen als Naturparkführer*innen sind Botschafter ihres Naturparks! Sie bringen den Gästen den Naturpark nahe und durch ihre Anregungen kann das Angebot für Besucher*innen weiter ausgebaut und verbessert werden.

Der BANU ist eine bundesweite Dachorganisation, in der die Einrichtungen zur ökologischen Bildungsarbeit aus den verschiedenen Bundesländern zu einer ständigen Koordinierungskonferenz zusammengeschlossen sind. Kooperationspartner des BANU auf Bundesebene sind der Bundesverband Naturwacht e.V., die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V., Nationale Naturlandschaften e.V. sowie der Verband Deutscher Naturparke e. V.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.banu-akademien.de/

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>