Der Naturpark Hessische Rhön liegt mitten in Deutschland, ist gut erreichbar und bietet ideale Voraussetzungen für einen ressourcenschonenden, erholsamen und gleichzeitig abwechslungsreichen Urlaub – ganz besonders auch für junge Menschen und Familien mit Kindern. Wandern, Radfahren, Segelfliegen, Wintersport, Sterneschauen: Die abwechslungsreiche Erholungslandschaft der Rhön bietet Besuchern zu jeder Jahres- und sogar Tageszeit Naturerlebnisse unterschiedlichster Art.

In der mit seinen sanften Hügeln besonders anmutigen holsteinischen Landschaft liegt im Städtedreieck Kiel, Rendsburg und Neumünster der Naturpark Westensee. Inmitten dieser herrlichen Natur, in einer typisch holsteinischen Knicklandschaft, findet man plätschernde Bäche und Flüsse, ruhige Seen, erfrischende Wälder, grüne Wiesen und überschaubare Felder. Das kleinteilige Landschaftsmosaik ist ideal für individuelle Erlebnisse.

Eingebettet in die norddeutsche Tiefebene, durchzogen von kleinen Wasserläufen und gespickt mit Megalithbauten aus der Jungsteinzeit und bronzezeitlichen Grabhügelfeldern zeigt sich der Naturpark Hümmling in einer Vielfalt auf kleinstem Raum. Durchtränkt von Kultur, Glaube und Geschichte erschließt sich im Nordwesten Niedersachsens dem Besucher ein Landschaftsraum, in dem Natur und Kultur in besonderer Weise verschmelzen.

Der Naturpark “Unteres Saaletal” umfasst das Gebiet des Saaletals und der näheren Umgebung von Halle bis nördlich Bernburg. Es zeichnet sich durch einige geologische Besonderheiten aus, was zu einer interessanten Vielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt geführt hat. Auch die Besiedlung durch den Menschen setzte hier schon sehr früh ein.

Ein Naturpark, drei Landschaften: Das Eichsfeld lebt von seinen reizvollen geschichtsträchtigen Ortschaften, der besonderen Glaubensbeziehung und von Ausblicken in eine von Menschen geprägte Landschaft. Das Werratal lädt Rad- und Wasserwanderer ein: Am Wegesrand sind märchenhafte Burgen und Raritäten aus der Pflanzenwelt zu entdecken. Der Hainich ist das grüne Herz des Naturparks. Er zählt zu den größten Buchenwäldern Deutschlands. Mit dieser Vielfalt lädt der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal ein….

Vielfältig präsentiert sich der Naturpark Elbhöhen-Wendland mit urtümlichen Wäldern, Heiden, Wiesen und Weiden. Mittendurch zieht sich der Drawehn (slawisch für Waldland), eine teils bewaldete, teils landwirtschaftlich genutzte Hügellandschaft mit ihren besonderen Dorfstrukturen, den Rundlingsdörfern.

Der Naturpark Weserbergland liegt im südlichen Niedersachsen, rund 50 km von der Landeshauptstadt Hannover und 65 km vom nordrhein-westfälischen Bielefeld entfernt. Der Naturpark umfasst Deister und Bückeberg und grenzt im Nordwesten an den Naturpark TERRA.Vita, im Westen an den nordrhein-westfälischen Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und südlich an den Naturpark Solling-Vogler.

Der Naturpark Zittauer Gebirge ist ein landschaftliches Kleinod in Sachsen und liegt im Dreiländereck D/PL/CZ. Er bildet mit dem auf tschechischer Seite angrenzenden Lausitzer Gebirge sowie dem Jeschkenkamm einen gemeinsamen Landschaftsraum. Inmitten urwüchsiger Natur entlang des blauen Bandes der Mandau erstreckt erstreckt sich die 1.000 -jährige Kulturlandschaft mit böhmischen Einschlag und liebenswürdigem Flair.

Der Naturpark Steinwald liegt eingebettet zwischen Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald und bietet eine unerwartete Vielfalt an Natur und außergewöhnlichen Zeugnissen der Erdgeschichte.

Im welligen Hügelland östlich von Braunschweig liegt der Naturpark Elm-Lappwald, dessen bewaldete Höhenzüge und fruchtbare Löss-Mulden einen vielfältigen Natur- und Erholungsraum prägen. Neben der landschaftlichen Abwechslung bietet der Naturpark Elm-Lappwald zahlreiche kulturelle und erdgeschichtliche Besonderheiten.

Top