„In die Waldatmosphäre eintauchen“ – dies bedeutet das japanische Shinrin Yoku, zu Deutsch „Waldbaden“. Viele Naturparke bieten bereits Kurse an, in denen man beim Waldbaden in die Heilkräfte des Waldes eintauchen kann.

Im August überzieht die Heideblüte in Deutschlands Naturparken die Landschaft mit einem satten lilafarbenen Teppich. Besenheide (Calluna Vulgaris) oder die weniger verbreitete Glockenheide (Erica tetralix) zaubern dann Orte von ganz besonderer Anziehungskraft.

Nur einen Katzensprung entfernt von zuhause bieten deutsche Naturparke unvergessliche Urlaubserlebnisse und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Wer neue Orte oder besondere Landschaften klimafreundlich erkunden möchte, ist hier genau richtig.

Raus aus dem Alltag, rein in die Natur. Doch wie kann das gehen in Zeiten von Corona? Ideen und Tipps für ein Naturerleben mit Abstand bündeln derzeit Naturparke unter dem Hashtag #NaturparkLust.

Jahrhundertelang haben Hecken das Bild unserer Kulturlandschaft geprägt. Das ganze Jahr über bieten Naturhecken einen reich gedeckten Tisch, Lebensraum und Unterschlupf für viele Tier- und Pflanzenarten.

Naturparke leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Schutz wertvoller Arten und Lebensräume in Natur- und Kulturlandschaften und unterstützen so das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000.

Durch Renaturierungsmaßnahmen können naturnahe Flusslandschaften wiederhergestellt und der Ablauf natürlicher Prozesse wieder ermöglicht werden. Zahlreiche solcher Maßnahmen finden sich in den deutschen Naturparken.

Der VDN hat sich die kontinuierliche Entwicklung von Naturparken zu Modellregionen für nachhaltige Entwicklung zum Ziel gesetzt.

– Kulinarische Reise durch die Naturparke. Dass Heimat zum Genuss werden kann, zeigen zahlreiche Initiativen und Angebote aus deutschen Naturparken. Liebe zu Natur und Landschaft geht hier buchstäblich durch den Magen.

Auch im Winter haben die Naturparke ihren ganz besonderen Reiz, insbesondere, wenn sich die malerische Landschaft ganz in weiß zeigt. Die meisten Wanderwege sind auch in den kalten Monaten begehbar und es finden sich Einkehrmöglichkeiten, in denen freundliche Gastgeber*innen Sie mit heißen Getränken und stärkenden Köstlichkeiten begrüßen. Gespurte Loipen oder geführte Schneeschuh-Wanderungen durch unberührtes Gelände

Top