Silbermaränen aus dem Plöner See

 

Maräneb Silbermaränen aus dem Plöner See

Maräne © Landgasthof Kasch

Silbermaränen aus dem Plöner See

Zutaten für ca. 4 Personen

1,5 kg. Silbermaränen

800 g Kartoffeln

1 Bund Petersilie

250 g Butter

1 Kopfsalat oder verschiedene Blattsalate

500 g Joghurt, 3,5 % Fett

1 Becher Schlagsahne

2 Esslöffel Zucker

1 Zitrone

 

Zubereitung:

 

maräne11 Silbermaränen aus dem Plöner See

© Landgasthof Kasch

Die Silbermaränen werden an der Bauchseite von unten nach oben aufgeschlitzt. Vom Darmende bis zum Kopf. Die Fische werden ausgenommen. Ab dann gilt die drei S-Regel: Säubern (einmal auswaschen), Säuern (mit Zitrone beträufeln), Salzen (leicht salzen).

 

Maräne2 Silbermaränen aus dem Plöner See

© Landgasthof Kasch

Danach werden sie kurz mehliert, in Mehl gewendet. Wir empfehlen Roggenmehl. Im Anschluss werden die Maränen in Pflanzenfett beidseitig gebraten, bis diese eine knusprige Färbung erhalten. Dazu nach Belieben Beilagen reichen. Wir servieren Petersilien-Kartoffeln mit zerlassener Butter und frischen Blattsalat mit Zitronenrahm. Die Kartoffeln werden gekocht, mit Petersilie bestreut und zerlassener Butter übergossen. Der Salat kann nach Belieben mit Toppings wie Radieschen, Kirschtomaten, gerösteten Kürbis- oder Sonnenblumenkernen aufgepeppt werden. Für den Zitronenrahm mischen wir den Joghurt mit einem Becher Schlagsahne, dem Zucker (alternativ flüssigen Honig) sowie dem Saft der Zitrone und schmecken den Rahm ab.

 

Tipp zum Einkauf der Maränen!

Es gibt 5 Frischeregeln für Fisch:

1: Die Haut des Fisches darf nicht schleimig aber feucht sein.

2: Frischer Fisch hat klare Augen.

3: Frische Maräne riecht niemals nach Fisch! Sondern angenehm nach See.

4: Drückt man den Fisch leicht ein, darf die Delle nicht bestehen bleiben.

5: Bei frisch gefangener Maräne sind die Kiemen glänzend, feucht und haben eine kräftige rote Färbung, sind also gut durchblutet. Bei bräunlicher Färbung oder Beschädigung – dann ist der Fisch nicht mehr frisch.

 

Landgasthof Silbermaränen aus dem Plöner See

Landgasthof © Landgasthof Kasch

 

Landgasthof Kasch, Dorfstraße 60, 23 714 Timmdorf bei Malente, Telefon: 04523 / 3383, mail@landgasthof-kasch.de .

Der Landgasthof Kasch umgeben von Seen und der typisch Holsteinischen Wald- und Knicklandschaft befindet sich seit über 130 Jahren in Familienbesitz. Bei der Zubereitung der Speisen für das Restaurant wird auf regionale Zutaten gesetzt.

 

Übrigens: Die Maräne war das Naturpark-Tier 2013.

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>