Unter den markierten Jungstörchen hatten sieben Brutpaare jeweils zwei Junge, zehn Brutpaare drei Junge, vier Brutpaare vier Junge. Die 23 Brutpaare hatten damit einen Durchschnitt von 2,82 Jungvögeln je Brut.

Wer sich vom Universum etwas wünschen möchte, der sollte in den Nächten um den 12. August zum Himmel schauen.

Mit der “Old Diez” fahren Sie von Plaue über Pritzerbe bis Milow auf der Unteren Havel. An Bord wird Imbiss, Kaffee und Kuchen angeboten (nicht im Reisepreis inbegriffen). In Milow machen wir einen Halt von 45 min, mit ausreichend Zeit das interaktive NaturparkZentrum Westhavelland zu erforschen.

Treffpunkt: Parkplatz an der Touristeninformation Strodehne

An einem der drei Tage veranstaltet die Naturwacht ab 19 Uhr über 4 Stunden eine Fledermausnacht, der genaue Tag wird rechtzeitig in der Presse und auf der Webseite des Naturparks bekannt gegeben oder kann telefonisch erfragt werden.

Jedes Jahr um den 12. August kreuzt die Erde auf ihrem Weg um die Sonne die Umlaufbahnen eines Meteorstroms, der aus Auflösungsprodukten eines Kometen besteht. Wenn diese Objekte aus dem Weltraum in die Erdatmosphäre eindringen, verursachen sie eine Leuchterscheinung, die „Sternschnuppen“.

Die klassische Weidenflöte aus dem grünen Holz verlangt Geduld und Spielfreude, mit einer kleinen Einführung kann sie gelingen. Die Klanghölzer aus Stücken von Obstbaumholz u. v. m. können beim Aneinanderschlagen verschiedene Töne erzeugen, wir hören auf diese. Einfache Muster können mit kleinen Spezialmessern in Rinde geschnitten werden, z. B. für einen Wanderstock.

Ich möchte Sie einladen sich gemeinsam am Sternenhimmel zu erfreuen und mit etwas Glück den Sternschnuppenregen zu erleben. Der Abend beginnt mit einem kleinen Vortrag und anschließend erkunden wir gemeinsam bei klarem Wetter unseren Sternenhimmel.

Wildpflanzen-Radtour am Sonntag den 05.08. mit Selbstverpflegung.

Mit einer Wathose und einer wasserdichten Jacke ausgerüstet steht man bis zum Bauch im flachen Wasser und zieht das große Netz durch den See, um Zander, Hecht oder Brasse zu fangen. Ein Teil dieser “Beute” wird nach der Tour auf dem Hof der Fischerei Schröder zubereitet und gemeinsam gegessen.

Wir wandern in offenem Wiesengelände und durchqueren einen kleinen Wald. Dabei können Sie eine Dunkelheit erfahren, die Sie in unserer modernen und hell erleuchteten Welt nur noch an wenigen Orten erleben können.

Am Freitag den 27.07. findet ein seltenes astronomisches Schauspiel statt, eine totale Mondfinsternis.

Bei klarem Himmel wird bei der anschließenden Beobachtung der Mond die Hauptattraktion des Abends sein.

An, auf, aus und über die Havel am Sonnabend den 21.7. – Ranger-Erlebnis-Tour

Im Vortrag wird eine der spektakulärsten Himmelserscheinungen beschrieben und mit vielen Bildern vorgestellt, das Polar- oder Nordlicht. Wie entsteht es, wie kommen die Farben und Formen zustande …

Holz aller erdenklichen Arten aus der Umgebung steht zur Verfügung. Frisches Grünholz von Weiden, Pappeln, harte und weiche Äste, Knüppel, Baumscheiben, Rinden, Baumscheiben, Wurzeln. Wir lernen einfache Schnitzmesser kennen, versuchen uns an einer Schnitzerbank, schälen Äste, …

Mit der “Old Diez” fahren Sie von Plaue über Pritzerbe bis Milow auf der Unteren Havel. An Bord wird Imbiss, Kaffee und Kuchen angeboten.

Mit einer Wathose und einer wasserdichten Jacke ausgerüstet steht man bis zum Bauch im flachen Wasser und zieht das große Netz durch den See, um Zander, Hecht oder Brasse zu fangen.

Geführte Kanutour mit eigenem Boot am Sonnabend den 14. Juli.

Wir wandern in offenem Wiesengelände und durchqueren einen kleinen Wald. Dabei können Sie eine Dunkelheit erfahren, die Sie in unserer modernen und hell erleuchteten Welt nur noch an wenigen Orten erleben können.

Wildpflanzen-Radtour am Sonntag den 08.07. mit Selbstverpflegung.

Am 30. Juni 2018 feiern wir von 14.00 bis 19.00 Uhr auf dem Freigelände des Arboretums in Dreetz das Jubiläums-Naturparkfest mit zahlreichen Angeboten der Partner und Freunde des Naturparks.

Ziel ist es, Kindern den Zugang zur heimischen Natur zu ermöglichen und Informationen über regionale Lebensmittel erlebnisorientiert zu vermitteln.

… lernen Sie den Roten Rathenower kennen…, was hat Bismarck mit Ziegeln zu tun?…, wandern Sie auf den Pfaden einstiger Ziegelbrenner und bestaunen Sie die geschaffenen Bauwerke. Wer wachen Auges durch die Straßen geht wird sie entdecken, die Ziegelstempel auf den typischen „Roten Rathenowern“.