Lässt sich eine Region „erschmecken“? Im Naturpark Lahn-Dill-Bergland können dies Genießerfreunde ab Mitte März in vier Restaurants ausprobieren. Leonhards Bistro in Herborn, das Künstlerhaus Lenz in Gladenbach, das Café Dennoch in Bad Endbach sowie das Restaurant BeZett in Sinn bieten dann einen Naturparkteller an. Hierbei handelt es sich um Gerichte, bei denen die Hauptzutaten aus den beiden beteiligten Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Lahn-Dill stammen.

Ab Ende April beschäftigt sich die neue Ausstellung im Naturparkzentrum Habichtswald mit dem Klimawandel und den Auswirkungen auf die nordhessischen Wälder.

Mit dem Trekking Award werden die beliebtesten Wanderwege und Wandergebiete aus nah und fern gekürt. Der 53 km lange Holsteinische-Schweiz-Weg erhielt beim Leservoting 2019 des trekking-Magazins den 3. Platz.

Mit ihrer Auszeichnung stellen der “Global Nature Fund” und das “Netzwerk Lebendige Seen Deutschland” den einzigartigen Charakter der Region und das Engagement der Akteure heraus.

Die Krötenwanderung im Naturpark Münden erfordert jedes Jahr gute Planung und einen hohen Zeitaufwand: Erdkröten, Molche, Grasfrösche und auch die seltene Geburtshelferkröte sind zu ihren Laichplätzen unterwegs.

Der Naturpark Habichtswald ist mit seinem Mittelgebirgscharakter und der Mischung aus offenen und bewaldeten Flächen eine optimale Moutainbikeregion. Entdecken Sie unsere geführten Angebote für Mountainbiker!

Für seltene, langstreckenziehende Höhlenbrüter wie Wiedehopf, Wendehals oder Gartenrotschwanz werden im Naturpark Hirschwald momentan von unseren Rangern Christian und Jonas Nistkästen aufgehängt.

Herborn. Vor einem halben Jahr wurde das KinderKulturZentrum KiKuZ e.V. durch Fördermittel der LEADER-Region Lahn-Dill-Bergland, das Preisgeld der Google-Impact-Challenge und eine Spende der Sparda-Bank mobil: KiKuZ e.V. ist seither mit seinem Kleinbus zu finden auf Märkten, bei Festen und auch in Schulen oder Jugendclubs. Dort werden auf Tischen Linol-Druck-Utensilien aufgebaut und Kinder willkommen geheißen. Weitere

Seit Sommer 2019 hat der Rundfunkt Berlin Brandenburg (RBB) ein neues Format. „Wir müssen reden“ heißt die Talkshow, in der sich Brandenburger*innen live zu aktuellen Themen äußern können. Am 13. Februar hieß das Thema „Klimaschutz und Billigpreise – Gehen Bauern zu Recht auf die Barrikaden?“ Bei der Suche nach einer geeigneten Location wurden die Redakteure

Erhalt der Kirschbaumallee zur Burg Ludwigstein bei Witzenhausen-Wendershausen.

Film über die Kirschblüte und weitere regionale Entdeckungen.

Das Naturpark-Haus in Plön ist wegen der Corona-Pandemie bis zum 20.04.2020 geschlossen. Auch unsere Umweltbildungsangebote stehen bis dahin nicht zur Verfügung.

28 Viertklässler der Grundschule Faulbach besuchten zusammen mit Förstern des AELF und Naturpark-Ranger Andreas Schätzlein den Gemeindewald und erlebten u.a. die verschiedenen Aspekte der Holzernte.

Beim Seniorenmosaik im Naturpark Hirschwald e.V. besteht für Erkrankte oder gefährdete Zielgruppenpersonen bis auf Weiteres die Möglichkeit, sich Lebensmittel und Medikamente liefern zu lassen.

Die Naturparkverwaltung hat die traurige Nachricht erhalten, dass am 25. Februar unser Natur- und Landschaftsführer Rolf Dossmann verstorben ist.

Jetzt zur Frühlingszeit kann man sie wieder sehen, wie sie sich sonnt, auf Jagd geht oder sich paart – die Zauneidechse.

Die Fischerei Köllnitz hat zahlreiche Glasaale in die Groß Schauener Seenkette aussetzen lassen. Gunnar Heyne, Leiter des Naturpark, war bei der Aktion dabei: Eine wichtige Maßnahme zum Erhalt der Artenvielfalt.

Am 1. März 2020 startet die neue Runde des VDN-Fotowettbewerbs “Augenblick Natur!”. Gesucht werden auch in diesem Jahr wieder ausdrucksstarke Motive aus Naturparken und Geoparks in Deutschlands.

Am 28. April 2020 lädt der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) zu einer Fachtagung „Vielfalt leben – Naturschutz und Natura 2000 in Naturparken“ nach Kassel ein.

2020 stehen die Themen „Wasser“, „Plastik“ und „Bienen“ im Zentrum der „Umweltaktionstage“. Das Programm ist Bestandteil des Bildungsprogramms „Machen macht Schule“ von Kaufland.

Zwischen Limsdorf und Ahrensdorf stellen Helfer jährlich einen über 100 Meter langen Krötenzaun auf. 2019 brachten sie fast 300 Tiere über die gefährliche Landstraße. Wie viele werden es 2020 sein?

Top