Die aktuelle Pandemie-Situation schränkt auch den gewohnten Betrieb im Naturpark Habichtswald ein. Doch das Team vom Naturpark Habichtswald hat die Zeit genutzt und tolle neue Ideen umgesetzt!

Spiel, Spaß und dabei lernen: Die Naturparkforscher Schlaufüchse werden auch in 2021 wieder 1 x im Monat samstags unterwegs sein. Es sind noch Plätze frei!

Noch bis Ende Juni ist das Wahlstudio des Wandermagazins für den schönsten Wanderweg Deutschlands offen. Geben auch Sie dem BeethovenWanderweg Ihre Stimme!

Was ist leckerer als Fleisch, Obst, Gemüse und Wein direkt vom Produzenten? Regionalität ist der Trend, der sich aktuell immer mehr durchsetzt.

Die Umsetzung des Landeswettbewerbs „Naturpark.2021.NRW“ nähert sich dem Ende. Umfangreiche Veranstaltungsreihe geplant!

Die Kultusministerkonferenz der Bundesländer hat die Aufnahme des Streuobstanbaus in Deutschland als Immaterielles Kulturerbe bestätigt.

24 Spitzahornbäume wurden in der Allee entlang der Kreisstraße 6804 nachgepflanzt.

Um die zahlreichen Möglichkeiten des Projekts Blühender Naturpark aufzuzeigen, veranstaltet der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord jedes Jahr ein ‚Forum Bienenweide‘. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Fachveranstaltung in diesem Jahr erstmals digital statt.

Am Ortsverbindungsweg Zernikow-Großwoltersdorf hat der Flächeneigentümer Dr. Peter Koswig eine dreireihige Hecke und zwei Feldgehölze pflanzen sowie eine Infotafel aufstellen lassen.

Gabi Knauf-Golde sagt „Auf Wiedersehen“ … … über 16 Jahre war Gabi Knauf-Golde für den Naturpark Münden tätig. Gabi war immer sehr engagiert und in allen Fragen rund um den Naturpark Münden eine kompetente und verlässliche Ansprechpartnerin. Auch für alle Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter hatte Gabi stets ein offenes Ohr. Zum 01.04.2021 verabschiedet sich Gabi nun in ihren

Unzählige Fließgewässer sind im Naturpark in der Vergangenheit durch Begradigung umgestaltet worden.

Es gelten folgende  Öffnungszeiten für das Naturparkzentrum Warin: Mai bis September                         Mo – Sa         10 – 17 Uhr Oktober und Februar bis April:     Mo. – Fr.        10 – 16 Uhr November bis Januar und an Feiertagen geschlossen, aber auf Anfrage für Gruppen möglich. Demnach wäre das Naturparkzentrum im Mai von Montag

Der Feuersalamander (Salamandra salamandra) gilt noch als weit verbreitet und nicht in seinen Beständen bedroht. In vielen Bundesländern mit hohem Waldanteil gibt es noch viele Tiere.

Ob Hightech-Werk oder Erzgrube, Steinbruch oder Eisenbahnviadukt: Fünf Landkreise bilden die Region Mittelhessen und die Industriekultur verbindet die ganze Region.

Sie führt einen Großteil ihres Lebens im Verborgenen, liebt saubere Gewässer und fährt oft aus der Haut – die Dänische Eintagsfliege.

Neuer Rundwanderweg widmet sich dem Kleinalmeröder Kirschenanbau.

Im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land wurde der Premiumweg P25 Kleinalmerode eröffnet.

Neue und überarbeitete Infotafeln wurden am Mestliner Marx-Engels-Platz aufgestellt. Sie ersetzen die 15 Jahre alten und verwitterten Tafeln.

Der Garten an der Naturpark-Schule Krakow am See soll ein Insekten-freundlicher Schulgarten werden. Nun gab es den 2. Arbeitseinsatz.

Auf der Suche nach spannender Lektüre? Interessierte finden im Fotoportal jetzt auch Buchbesprechungen zu Büchern rund um die Naturfotografie.

Auf der VDN-Website gibt es eine neue Übersicht mit Links zu den bestehenden Bundesländerseiten, die ihre Naturparke gebündelt präsentieren. Zwei davon hat der VDN mit erstellt.

Werde Teil des Projekts „Ökoaktionsplan“ des Agrarumweltministeriums und begleite den Prozess aus Verbraucher-Perspektive! Die nächste Phase der Erarbeitung des Ökoaktionsplans, um den ökologischen Landbau sowie die Verarbeitung und Vermarktung von Bio-Lebensmitteln voranzubringen, ist gestartet. Bis zum 11. April 2021 können Verbraucherinnen und Verbraucher, Erzeugerinnen und Erzeuger, Verbände, Verwaltung und weitere Stakeholder ihr Interesse zur Teilnahme bekunden.

Top