Hallo, ich bin Frieder Joost-Meyer zu Bakum und mache mein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Naturpark Am Stettiner Haff.

Endlich mal wieder am gewohnten ersten Mittwoch im Monat findet der Naturpark-Stammtisch im Besucherinformationszentrum des Naturparks ” Am Stettiner Haff” statt. Vorstand und Mitglieder des Fördervereins “Naturpark Am Stettiner Haff” stehen ebenso wie die Leitung des Naturparks allen Interessierten zur Verfügung, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und um über aktuelle Entwicklungen in der Naturparkregion

Sechs Naturfotografen der Naturparkregion haben sich kürzlich getroffen, um darüber zu beraten, ob und wie sie sich künftig gegenseitig unterstützen können. Das ob war schnell geklärt und auch das “wie” nimmt inzwischen immer klarere Konturen an.

Vor der Mitgliederversammlung lud der Föderverinsvorsitzende Jürgen Barth die “Neumitglieder” Karin und Herbert Heitmann, Georgia und Jürgen Wahl, Johannes Hermannes ein, um gemeinsam die die Pommernkogge „UKRA – “ in Ueckermünde zu besichtigen.

Infolge der Herbstferien und anderer wichtiger Termine laden der Naturpark-Förderverein und die Leitung des Naturparks “Am Stettiner Haff” nicht wie gewohnt zum Naturpark-Stammtisch am ersten Mittwoch im Monat ein.

Die anwesenden Mitglieder des Naturpark-Fördervereins „Natur und Leben am Stettiner Haff“ e.V. verabschiedeten mit einer neuen Satzung auch eine Namensänderung.

Nach dem ersten Probelauf im August, findet auch der nächste Stammtisch wieder im Hafen Eggesin statt. In gemütlicher Runde von Angesicht zu Angesicht laden der Naturpark-Förderverein und das Team der Naturparkverwaltung alle Interssierten ein, sich über aktuelle Veranstaltungen und Entwicklungen in der Naturparkregion zu informieren. Gerne können auch eigene Termine und Neuigkeiten in dieser Rund

Am 08. Juli 2021 wurde der „Atlas zur Verbreitung und Ökologie der Spinnen Mecklenburg-Vorpommerns“ von Dr. sc. Dieter Martin vorgelegt. In dem zweibändigen Werk wurden Daten von mehr als einer Viertel Millionen Spinnen aus rund 50 Jahren arachnologischer Forschung aufgearbeitet.

Wälder, Moore und Wüsten ? Liebe Urlauber, dass Sie in einer sehr abwechslungsreichen Region zu Gast sind ist Ihnen mit Sicherheit schon aufgefallen. Hier im Naturpark finden Sie die unterschiedlichsten Lebensräume ganz dicht beieinander. Aber wussten Sie auch, dass es hier sogar Wüsten gibt? – Nein, na dann lassen Sie sich doch einmal von einem

Mit der Position als Naturwachtleiter hat sich mein Traum erfüllt: in und mit der Natur zu arbeiten.

Am 01. Juni 2021 dürfen wir für Gäste die Ausstellung wieder öffnen: Das neue Natura 2000-Modul wartet darauf, erkundet zu werden.

Da Präsenzveranstaltungen noch immer nicht stattfinden können, wollen der Naturpark-Förderverein und das Team der Naturparkverwaltung weiterhin versuchen den Kontakt zu den Aktiven und Interessierten der Naturpark-Region via moderner Technik zu halten. Am 05. Mai, um 18.30 Uhr findet da her nun schon zum vierten Mal der Naturpark-Stammtisch 2.0 als Videokonferenz statt. Alle die sich gerne

Pünklich zur neuen Saison ist die Ausstellung in Eggesin um eine Atraktion reicher: In diesem Jahr ist NATURA 2000 mit den Fließgewässern bei uns eingezogen. In allen sieben Naturparken des Landes sind NATURA 2000 Module aufgestellt worden. Das Ganze ist als Wechselausstellung konzipiert und so werden die verschiedenen Module durch die Naturparke wandern.

Da Präsenzveranstaltungen auch in naher Zukunft nicht stattfinden können, wollen der Naturpark-Förderverein und das Team der Naturparkverwaltung weiterhin versuchen den Kontakt zu den Aktiven und Interessierten der Naturpark-Region via moderner Technik zu halten. Am 7. April, um 18.30 Uhr findet da her nun schon zum dritten mal der Naturpark-Stammtisch 2.0 als Videokonferenz statt. Alle die

Am Strand von Vogelsang machten sich ein Mitarbeiter der Naturwacht und eine FÖJlerin auf die Suche nach unseren heimischen Mollusken. Dabei stießen sie auf eine neu eingewanderte Art.

Das weltweite Pandemiegeschehen wird uns wohl auch noch in den kommenden Wochen und Monaten beschäftigen. Womit Präsenzveranstaltungen auch in naher Zukunft nicht stattfinden werden. Um den Kontakt zu Aktiven und Interessierten in der Naturpark-Region nicht gänzlich abreißen zulassen, haben sich der Vorstand des Naturpark-Fördervereins und das Team der Naturparkverwaltung etwas einfallen lassen…

Deutschlands östlichste Vogelschutzinsel beherbergt neben den vielen Brutvögeln auch eine überaus reiche Flora und Fauna.

Leben mit dem Biber, aber wie? Diese Frage stellt sich im Naturpark immer wieder. Die Herausforderungen im Zusammenleben sind genauso vielschichtig wie die entsprechenden Lösungsansätze. Als kleine Hilfestellung hat der Naturpark in den vergangenen Wochen ein Flatblatt zum Leben mit dem Biber erstellt. Das Faltblatt enthält allgemeine Informationen zum Biber, zeigt Lösungswege auf und benennt

Ein Naturwachtmitarbeiter der ersten Stunde, Klaus-Dieter Schuldt ist nach mehr als 40 Arbeitsjahren mit Beginn des neuen Jahres in den wohlverdienten (Un)-Ruhestand getreten.

Infolge der anhaltenden weltweiten Covid-19-Pandemie bleibt das Besucherinformationszentrum des Naturparks “Am Stettiner Haff” bis auf Weiteres geschlossen.

Im Zusammenhang mit dem kurz vor der Veröffentlichung stehenden Atlas zur Verbreitung und Ökologie der Spinnen (Araneae) Mecklenburg-Vorpommerns hat sich der Spinnenfachmann Wolf Polzin auf die Suche nach selten Spinnenarten im Raum Altwarp gemacht. Ob und was er gefunden hat, erfahren Sie, wenn Sie weiterlesen.

Noch einmal die Heimat intensiv erleben, mit und für die Natur arbeiten und dabei viele neue Erfahrungen sammeln; dass waren meine Gedanken, die mich zu einem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) im Naturpark gebracht haben. Ich bin Julia Neumann und habe mich dazu entschlossen, nach den 12 Theoriejahren in der Schule erstmal etwas Praktisches in Form

Herbst – Zeit der Rotwildbrunft. Passend zu diesem Thema lädt der Naturpark “Am Stettiner Haff” zur Besichtung seiner neuen Fotoausstellung in das Besucherinformationszentrum ein.

Die Kollegen der Naturwacht haben im Rahmen ihrer Gebietskontrolle eine Rarität entdeckt: den Blauäugigen Waldportier (Minois dryas (Scopoli, 1763)) mit insgesamt vier Exemplaren beobachten.

Das Bodenprofil an der Parabel Düne auf dem August-Bartelt-Lehrpfad erstrahlt wieder in neuem Glanz. Dank der Unterstützung und auf Initiative des Forstamtes Torgelow wurde die alte Holzverschalung durch eine neue Konstruktion ersetzt.