Die Naturparkwiese 2019 heißt „Bischbrunner Gemeindewiese“ und wird vom Remlinger Milchviehhalter Andreas Bauer im Rahmen des Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramms bewirtschaftet. Gebietsbetreuer Christian Salomon geleitet einige Besucher fachkundig über den seltenen Lebensraum.

Referent Oliver Kaiser, Geschäftsführer des Naturparkvereins, stellte den 14 Teilnehmer das Angebot des Wassererlebnishauses in Rieneck vor und gab praktische Tipps für den Besuch mit Schulklassen und Kindergruppen. Die Fortbildung entstand aus einer Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt des Landkreises Main-Spessart, sowie mit der Naturpark-Spessart-Grundschule in Partenstein.

Im Landkreis Main-Spessart hat vor einigen Wochen eine neue Freizeit-Buslinie den Betreib aufgenommen. Der „Main-SpessartSprinter“ verkehrt bis zum 6. Oktober 2019 an Wochenenden und Feiertagen zwischen Hasloch und Lohr a.Main. Er führt einen Fahrradanhänger mit, der bis zu 16 Fahrrädern transportieren kann.

Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern sind wieder eingeladen, beim Fotowettbewerb “Natur im Fokus” mitzumachen. Ausrichter sind das Bayerische Umweltministerium und das Museum “Mensch und Natur”.

Die Weikertswiese in der Gemeinde Rechtenbach gewann 2015 die Bayerische Wiesenmeisterschaft und gilt als Eldorado für Botaniker. Der Naturpark-Gebietsbetreuer Christian Salomon stellt Ihnen die außergewöhnliche Flora dieser Rodungsinsel vor und erläutert Maßnahmen des kooperativen Naturschutzes.

Die Weinbergslage “Unterer Engelberg” bietet noch viele ökologische Nischen, die für seltene Farne und Kräuter perfekt sind. Carmen Weicker-Zöller wird Ihnen diese zeigen und vorstellen. Der abwechslungsreiche Rundweg bietet uns reizvolle Ausblicke auf das Maintal und Mudtal. Im Anschluss ist eine Einkehr in die Klosterschänke möglich!

Per Bahn fahren Sie gemeinsam mit Naturparkführer Albert Steffl bis zum neuen HP Heigenbrücken- weitere Gäste können jederzeit unterwegs zusteigen. Die Kinder (ab 2 Jahre) erwartet ein herrliches Spielgelände und im Wildpark allgemein viel zu sehen und erkunden Folgende Themen warten auf Sie: Wie entstand Heigenbrücken, was sind Wässerwiesen und wodurch wurde der Bächlesgrund bekannt?

Hexensalbe, Liebestrank, Beschwörungsformeln – alles Aberglaube? Jahrhundertelang nutzten Menschen die Apotheke der Natur für Heilzwecke und magische Rituale. Naturparkführerin Elke Böhm wird Ihnen bei einer Wanderung um die Burg Wertheim wertvolle Einblicke in sagenhafte Mythen & geheimnisvolle Kräfte von ausgewählten Heilpflanzen geben.

Fortbildung mit Workshop zum Thema “Wildbienen”: Es werden die wichitgsten Fakten zu Wildbienen, ihren Lebensräumen und -weisen vorgestellt, sowie Spiel- und Aktionsideen für verscheidene Zielgruppen präsentiert.

Beridt Arendt ist eine der neuen Ranger des Naturpark Spessart. In diesem Newsletterbeitrag stellt sie sich und ihren bisherigen Werdegang kurz vor.

Der Naturpark und die Gemeinde Kreuzwertheim laden Freiwillige zu einem Aktionstag in den Ehrlichsgärten ein. Gemeinsam soll das giftige Jakobs-Kreuzkraut auf den Wiesen und Weiden zurückgedrängt werden.

Am 9. Mai 2019 bietet der Naturpark am Wassererlebnishaus Rieneck eine halbtägige Fortbildung für Pädagogen und Umweltbildungsakteure an.

Der Naturpark engagiert sich mit weiteren Partnern für den Erhalt des Streuobstbestände in den “Ehrlichsgärten”. Gemeinsam wollen die Akteure ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Sicherung der wertvollen Biotope umsetzen.

Entdecken Sie mit Alfred Dill als Naturparkführer am 25.05. das Naturschutzgebiet „Grainberg-Kalbenstein und Saupurzel“: Die hier wachsende Pflanzengemeinschaft gilt als weltweit einmalig! Mächtige Buntsandsteinterrassen und Muschelkalkbastionen charakterisieren die Landschaft. Dazu gibt´s eine fränkische „Ringwallanlage“ und das Panorama vom „Edelweiß”. Trinkflasche und Sonnenschutz nicht vergessen.

Der Grohberg ist als „Umlaufberg“ eine landschaftsgeschichtliche Besonderheit mit weitem Ausblick ins Maintal. Lernen Sie mit Carmen Weicker-Zöller am 11.05. Orchideen und andere botanische Kostbarkeiten kennen. Daneben erhalten Sie Einblicke in die reiche Insektenwelt des Naturschutzgebietes.

Christian Salomon präsentiert am 19.05. als Vertreter des Naturpark Spessart dessen Wiese des Jahres: die Bischbrunner Gemeindewiese zwischen Straßlücke und Weihersgrund. Dank extensiver Heunutzung und Vertragsnaturschutz findet man hier eine außergewöhnliche Artenvielfalt und besondere botanische Schätze…

Die Arbeitsgemeinsschaft der Naturparkführer bietet 2019 eine kleine Fortbildungsreihe zum Thema Wildkäuter an. Die erste Veranstaltung am Samstag, den 4. Mai widmet sich den Frühlingskräutern.

Der neue Naturpark-Ranger Andreas Gries stellt sich vor. Der Forstwirt wird ab 1. Mai das Team des Naturparks verstärken.

Sehr harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Naturpark Spessart e.V. am 13. März in Hohenroth bei Rieneck. Die Mitglieder sprachen sich u.a. für die Schaffung weiterer Naturpark-Rangerstellen aus.

Die Stadt Marktheidenfeld eröffnet am Samstag, 27. April 2019 den 2. Abschnitt des Europäischen Kulturweges Marktheidenfeld.

Die 25-Jährige aus Großostheim eine von drei neuen Naturpark-Rangern: Sie wird ab April das Team des Naturpark Spessart im Rahmen einer Teilzeitstelle ergänzen.

Unser Naturpark-Ranger Andreas Schätzlein erhält Verstärkung. Der Naturparkverein wird zeitnah drei weitere Ranger-Stellen einrichten.

Der Streuobstexperte Dieter Wissel bietet am Samstag, den 13. April in Mömbris einen Kurs zur Veredelung von Obstgehölzen an. Wer schon immer wissen wollte, wie „gepfropft“ wird und seinen eigenen Apfel- oder Birnenbaum selbst herstellen möchte, lernt hier verschiedene Veredelungsmethoden kennen.

Lernen Sie bei einer Wanderung die Heil-, Wild- und Würzkräuter unserer Landschaft kennen. Kleine Geschichten und Anekdoten helfen Ihnen, die Pflanzen besser im Gedächtnis zu behalten. Anschließend gibt es ein 5-Gänge-Menü im Hotel „Zum Koppen“.

Schachblume und Biber fühlen sich im Sinngrund wohl. Erfahren Sie von Gabi Bechold Interessantes über die geschützte Schachblume und lernen Sie die Lebensweise des Bibers näher kennen.