In der Heilig-Geist-Kirche in Wittstock/Dosse feierte der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land e.V. am Freitag, dem 13. Mai, bei einer Mitgliederversammlung sein 5-jähriges Bestehen.

Horstbetreuer und Taucher bergen Nistunterlage von Fischadler.

Am 11. Juni 2022 von 11 bis 16 Uhr geht es dem Dranser See auf dem Grund.

Am 5. Mai wurde im Café Glasklar in Neuglobsow die Neuauflage des Buches “Das Naturschutzgebiet Stechlin” im feierlichen Rahmen vorgestelllt.

Am 6. Mai fand nach 2-jähriger, coronabedingter Pause wieder eine Tomatenpflanzenbörse im Hof des NaturParkHauses Stechlin in Menz statt.

An zwei Wochenendtagen im April waren jeweils 3 Kolleg*innen der Naturwacht und der Naturparkverwaltung Stechlin-Ruppiner Land auf der Landesgartenschau in Beelitz im Einsatz.

Von Beginn an haben die Ranger*innen in Brandenburg positive Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Freiwilligen gesammelt.

Am Mittwoch, dem 27.04.2022 trafen sich die Natur- und Landschaftsfüher*innen zu Ihrer jährlichen Weiterbildungsveranstaltung in der Ölmühle Katerbow.

Marketingstammtisch des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland fand am 4. Mai in Menz statt.

Das Einfache leben – Fotografien und Inspirationen vom Stechlin laden zu einer Auszeit vom Alltag ein.

Im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers – Brandenburg“ wird im “Güterboden” des Umweltbahnhofs Dannenwalde eine Ausstellung von Friedemann Kunst gezeigt.

Ende März trafen sich die Mitglieder des Vereins Geminsam e.V. zum Arbeitseinsatz in der neu gepflanzten Apfelallee.

Liebhaber der paradisischen Frucht sollten sich den 6. Mai 2022 ganz dick im Kalender anstreichen!

Für die Entwicklung des Amtes Temnitz als Wanderregion war Freitag, der 25.3.2022 ein wichtiger Meilenstein.

Nach zweijähriger, coronabedingter Pause wird es vom 24.-26.5. in diesem Jahr endlich wieder ein Waldfest in Menz geben!

Nach mehrfacher Besichtigung des alten Standortes des Storchenhorstes in Neulüdersdorf konnten wir am 6. April endlich zur Tat schreiten.

Der Sinnesgarten am Besucherzentrum NaturParkHaus Stechlin in Menz blüht in voller Pracht. Pflanzen werden vorgestellt und Pflegetipps gegeben.

Die Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e.V. (PABB) befasst sich mit allen Fragestellungen rund um das Reich der Pilze.

Unter Leitung von Ranger Thomas Hahn haben die Kinder der Arbeitsgemeinschaft Junge Naturforscher der Menzer Naturparkschule im April Nistkästen gebaut.

Am 14. Mai, dem bundesweiten Tag des Wanderns, findet im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land eine ganz besondere Wanderung statt. Natur- und Landschaftsführer Olaf Wolff lädt zu einer Gesundheitswanderung ein.

Der Dorfverein Menz e.V. freut sich unter hoffentlich blühenden Apfelbäumen den Publizisten, Redakteur, Journalisten, Kunstkenner und Autor Christhard Läpple auf der Streuobstwiese begrüßen zu dürfen.

Die Naturwacht Stechlin-Ruppiner Land hat gemeinsam mit Unterstützern wieder Brutflöße für Flussseeschwalben auf den Kagarsee gebracht.

“Von Städten, Landschaften und einer Gans” heisst die neue Ausstellung von Michael Breier in der Remise am Schloss Rheinsberg, die vom 14. April bis zum 12. Juni besucht werden kann.

Das Kurt Tucholsky Literaturmuseum im Schloss Rheinsberg, das Museum Neuruppin und das Brandenburg-Preußen Museum in Wustrau können am Internationalen Museumstag am 15. Mai mit nur einem Ticket verbunden mit einem Bus-Shuttle besucht werden.

Die Kyritz-Ruppiner-Heide, eine der größten zusammenhängenden Heideflächen Europas, hat eine bewegte Geschichte: Bis 1993 wurde sie durch die sowjetische Armee genutzt und ging als „Bombodrom“ in die Geschichtsbücher ein. Die von der Heinz Sielmann Stiftung übernommenen Bereiche kann man auf von Munition befreiten Wegen erleben.