Aufgrund der derzeit in Mecklenburg-Vorpommern geltenden Corona-Vorschriften wird es im Februar 2022 im Naturpark Sternberger Seenland keine Veranstaltungen geben.

Unser Internet- Auftritt war seit längerer Zeit nicht mehr aktuell und konnte aufgrund der bestehenden Vereinbarung mit dem Anbieter auch nicht durch uns selbst aktualisiert werden. Daher hat es im Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie im vergangenen Jahr die Entscheidung gegeben, die Seiten neu erarbeiten zu lassen und dann auch so zu konzipieren, dass

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird es im Januar im Naturpark wahrscheinlich keine Veranstaltungen geben. Sofern sich etwas anderes ergibt, werden wir Sie über die lokale Presse informieren. Wir bitten um Verständnis.

Auf diesem Weg sagen wir unseren Partnern und Unterstützern ein Dankeschön für die angenehme Zusammenarbeit in 2021 und wünschen Ihnen Gesundheit und ein gutes Jahr 2022 für alle mit ihren Familien. Das Naturpark-Team aus dem Naturpark Sternberger Seenland  

In den nächsten Wochen werden wir in unserem Naturpark wieder mit dem alljährlichen Bibermonitoring beginnen. Normalerweise macht man das nur alle 5 Jahre, aber damit wir den Überblick behalten und ggf. schnell auf Probleme oder Veränderungen reagieren können, haben wir uns entschlossen das Monitoring jährlich zu machen. Der Aufwand ist zwar relativ groß, aber dafür

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird es im Dezember im Naturpark keine Veranstaltungen geben.

Für November haben wir derzeit leider keine Veranstaltung anzukündigen. Wir abeiten im Moment bereits am Programm für das kommende Jahr und werden dann im Heft “Unterwegs 2022″ wieder viele spannende und interessante Führungen, Veranstaltungen  und Aktivitäten anbieten.

Das Naturparkzentrum in Warin geht ab November bis Ende Januar in die “Winterpause”. Die Kollegen der Naturwacht werden dann vorwiegend im Gelände sein und verschiedene Aufgaben wahrnehmen, wie z.B. Monitoring bei Biber und Otter. Für angemeldete Gruppen (z.B. Schulklassen) besteht aber nach vorheriger Absprache die Möglichkeit, das Naturparkzentrum zu besuchen. Telefonisch sind wir unter 038482

Am 21. Oktober ist ein Vortrag über das Speckmoor bei Warin geplant. Diesmal nicht im Naturparkzentrum, sondern in der Stadthalle Warin, Schulstraße 4. Dort gibt es bessere Bedingungen das notwendige Hygienekonzept für diese Veranstaltung umzusetzen. Die Durchführung dieser Veranstaltung steht unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Corona-Situation im Landkreis NWM, bitte informieren Sie sich ggf.

In den Herbstferien findet im Freilichtmuseum Groß Raden wieder eine Ferienaktionswoche “Feuer, Rauch und bunte Blätter” statt. Vom 04. bis 08. Oktober gibt es dort viele Überraschungen für große und kleine Leute. Es gelten die Öffnungszeiten des Museums und die Eintrittspreise des Museums. Der Naturpark wird einen Informationsstand betreiben, dort können die Kleinen z.B. Nistkästen

Am 16. Oktober gibt es einen Arbeitseinsatz mit der Stiftung Umwelt- und Naturschutz M-V, die Eigentümerin von größeren Flächen ist und Hilfe bei der Pflege und Erhaltung benötigt .

Am 6. und 7. September bleibt das Naturparkzentrum in Warin geschlossen. Alle Mitarbeiter des Naturparks nehmen an einer zweitägigen Fortbildung teil, so dass das Naturparkzentrum nicht besetzt werden kann. Wir bitten um Ihr Verständnis und sind ab Mittwoch den 8. September wieder ab 10 Uhr für Sie da.  

Am 16. September beginnt um 10 Uhr am Bahnhof Blankenberg eine geführte Wanderung unter dem Motto “Naturnahe Waldwirtschaft und Landschaftsarchitekt Biber”. Auf einer Distanz von etwa 5 km wird Ihnen ein Naturpark-Ranger Wissenswertes zur naturnahen Bewirtschaftung des Waldes im Radebachtal erzählen. Das Wirken des Bibers als Baumeister und “Landschaftsarchitekt” wird in diesem Zusammenhang ebenfalls eine

Am 8. September  startet  um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Warnowtal in 19406 Groß Görnow (für das Navi: Fritz-Reuter-Platz 7 und dann noch 700 m weiter fahren) eine Wanderung mit einem Naturpark-Ranger in das Warnow-Durchbruchstal. Unterwegs erfahren Sie etwas zur Entstehung des Durchbruchstales, über die hier vorkommenden Tiere und Pflanzen oder wann haben die

Am 12. und 26. August beginnt um 10 Uhr am Bahnhof Blankenberg eine geführte Wanderung unter dem Motto “Naturnahe Waldwirtschaft und Landschaftsarchitekt Biber”. Auf einer Distanz von etwa 5 km wird Ihnen ein Naturpark-Ranger Wissenswertes zur naturnahen Bewirtschaftung des Waldes im Radebachtal erzählen. Das Wirken des Bibers als Baumeister und “Landschaftsarchitekt” wird in diesem Zusammenhang

Am 18. August  startet  um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Warnowtal in 19406 Groß Görnow (für das Navi: Fritz-Reuter-Platz 7 und dann noch 700 m weiter fahren) eine Wanderung mit einem Naturpark-Ranger in das Warnow-Durchbruchstal. Unterwegs erfahren Sie etwas zur Entstehung des Durchbruchstales, über die hier vorkommenden Tiere und Pflanzen oder wann haben die

Der Naturpark Sternberger Seenland beteiligt sich seit 2006 an der Qualitätsoffensive des Verbandes Deutscher Naturparke und wurde bisher immer mit dem Titel “Qualitätsnaturpark” ausgezeichnet. Der Titel muss alle 5 Jahre verteidigt werden. In der jetzigen 4. Phase der Qualitätsoffensive wurde die zu erreichende Mindestpunktzahl von bisher 250 auf jetzt 300 Punkte erhöht. In diesem Jahr

Die Wanderausstellung „Ein Bienenjahr“, die sich dem Jahreslauf der Honigbienen widmet, ist bis zum 30. Juli 2021 im Naturparkzentrum in Warin zu den regulären Öffnungszeiten zu besichtigen.

Mit etwas Glück den “fliegenden Edelstein” (Eisvogel) entdecken – am 28. Juli bei einer Wanderung mit dem Naturparkranger am Groß Labenzer See.

Geführte Wanderung unter dem Motto “Naturnahe Waldwirtschaft und Landschaftsarchitekt Biber” bietet Wissenswertes zur naturnahen Bewirtschaftung des Waldes im Radebachtal.

Rund um den Wald und die Moore führt die Waldwanderung mit dem Naturpark-Ranger im Juli.

Wanderung im Durchbruchstal: Welche Tiere und Pflanzen kommen hier vor, wann haben die Slawen das Gebiet besiedelt und wo gibt es hier Biber?

Am 16. und 30. Juni findet unter dem Motto “Wissenswertes rund um den Wald und die Moore” eine Waldwanderung mit dem Naturparkranger statt. Beginn ist um 10 Uhr am Hauptgebäude des Archäologischen Freilichtmuseums in Groß Raden. Von dort startet die ca. 5 km lange Tour, auf der Sie etwas erfahren können über unsere Wälder, die

Am 17. Juni beginnt um 10 Uhr am Bahnhof Blankenberg eine geführte Wanderung unter dem Motto “Naturnahe Waldwirtschaft und Landschaftsarchitekt Biber”. Auf einer Distanz von etwa 5 km wird Ihnen ein Naturpark-Ranger Wissenswertes zur naturnahen Bewirtschaftung des Waldes im Radebachtal erzählen. Das Wirken des Bibers als Baumeister und “Landschaftsarchitekt” wird in diesem Zusammenhang ebenfalls eine

Momentan ist noch nicht genau abzusehen, wie sich der weitere Verlauf der Pandemie gestaltet. Es zeichnen sich zwar erste Lockerungsschritte ab, aber wann wir das Naturparkzentrum wieder für Besucher öffnen dürfen, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Bitte informieren Sie sich vor einem geplanten Besuch telefonisch ob das Naturparkzentrum wieder offen ist.