Die Blütezeit des Weinbaus an der Lahn war Ende des 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts. Das Kloster Arnstein, 1139 gegründet, hatte bereits zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert mit Weinbergen von Laurenburg bis Lahnstein, zeitweise sogar an Rhein und Mosel, für eine beachtliche Ausdehnung des Anbaugebietes gesorgt.

Die SooNahe Beziehungskiste bietet regionale Produkte aus dem Naturpark Soonwald-Nahe für jeden Geschmack.

Rotwild ist die größte wildlebende Säugetierart in unseren Wäldern. Der Hirsch wird auch als „König der Wälder“ bezeichnet und gehört zweifelsfrei seit Jahrhunderten zu den Attraktionen des Schönbuchs.

Natürliche Alternative zu Plastik- und Alufolie: Bienenwachstuch

Der Naturpark Schönbuch ist wie geschaffen, dem Parasol den gewünschten Lebensraum zu bieten.

Muh, die Kuh ist eine handgefilzte Handpuppe für Kinder im Kindergartenalter. Wolle stammt von Schafen, die im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord aufgewachsen sind.

Wildbret aus dem Schönbuch ist gesundes, preisgünstiges und hochwertiges Fleisch. Es steht ganzjährig zur Verfügung, wird aber verstärkt von November bis Januar angeboten.

Auf den Kalkmagerrasen-Flächen des Diemeltals im Naturpark Reinhardswald wächst die wichtigste Zutat des regionalen „Fieldfare Gins“: der Wacholder!

Direkt am Harzer-Hexen-Stieg liegt die Harzköhlerei Sternberghaus wo nach alter Handwerkstechnik die Harzer Buchenholzkohle hergestellt wird.

Prof. Dr. Ewald Müller beschreibt in einer kompakten Broschüre alles Wissenswerte über Pilze im Schönbuch. Zahlreiche Fotos veranschaulichen eindrucksvoll die Reise in die Welt der Pilze.

“Schmeck den Schwarzwald” für zu Hause – unser Naturpark-Wirte Kochbuch.

Das “Kellerwald-Brett”: Die Blätter der Buche, dem bedeutendsten Waldbaum Deutschlands lieferten die Form, ihre mächtigen Stämme das Material – ein Stück Natur für den Esstisch, zur Dekoration und für die Küche.

Die 1823 gegründete Schönbuch Braumanufaktur in Böblingen ist eine traditionsreiche Brauerei, die mit 30 Mitarbeitern seit 6 Generationen außergewöhnliche Bierspezialitäten braut. Auf die Zutaten wird dabei besonders Wert gelegt. Die Braugerste wird von 20 Landwirten aus dem Landkreis Böblingen bezogen, einem der besten Braugerstenanbaugebiete Deutschlands. Auch beim Hopfen werden nur die weltbesten Sorten aus der

Im September 2014 erfüllte sich der Traum von Thomas Bannas: das erste selbstgebraute Bier floss in einer kleinen restaurierten Bauerndiele erstmals durch die Kessel.

Jetzt neu im Naturpark-Online-Shop: Das 16-seitige Bilderbuch „Der Schwarzwald wimmelt“. Gehen Sie mit “Anni” auf Entdeckungstour!

Eine Genussreise vor der Haustür im Landkreis Tübingen. „Den Landkreis genießen“ – so lautet das Motto der Veranstaltungsreihe, mit der der Landkreis Tübingen, der Verein VIELFALT und viele regionale Erzeuger auf eine kulinarische Reise durch die Heimat einladen.

Auf den sonnenverwöhnten Hängen des Steigerwaldes wachsen blumige Weine mit bukettbetontem Sortencharakter.

Ausschließlich aus ausgereiftem Obst von unseren Herrenberger Streuobstwiesen verarbeiten wir dieses zu fruchtigen Obstsäften, Sortenrein, oder zu Mischsäften. Außerdem werden unsere Säfte zu spritzig heimischen Fruchtsecco‘s, mit Alkohol oder Alkoholfrei in einer Kelterei veredelt. Unsere beliebten “Alkoholfreien Secco‘s” gibt es in den Sorten Herrenberger Blütentraum, Herrenberger Wiesentraum und Herrenberger Sommertraum.

Nuancen von Brombeere, Holunder, Löwenzahn, Linde und Akazie, aber auch von Raps, Kirsche und Tanne: Der neue Naturpark-Honig im 250-Gramm-Glas ist ab sofort erhältlich.

Echt! ist die Regionalmarke der Solling-Vogler-Region. Neben Fleisch- und Wurstwaren finden Sie dort weitere Köstlichkeiten wie Brot- und Backwaren, Ketchup und Öle, Getränke oder Handwerksprodukte und Vieles mehr.

Eine Produktneuheit macht derzeit Furore bei Edelbrand-Fans: Mit dem EBER No.1 ist erstmals die Symbiose feinster Fruchtdestillate mit dem Destillat aus der natürlichen Waldminze gelungen.

Familie Binder aus Weil im Schönbuch nennt sich treffend „Die Käsmacher“. Auf Ihrem Biolandhof bildet die Ziegenhaltung mit angeschlossener Hofkäserei den Schwerpunkt. Die Fütterung von ausschließlich selbst erzeugtem Futter, sowie freier Auslauf und Weidehaltung der Ziegen, sind die Voraussetzung für leckeren Ziegenkäse.

Edle Tropfen aus unbehandeltem Obst von Odenwälder Streuobstwiesen – hier werden Genuss, aktiver Naturschutz und Erhalt der Kulturlandschaft in idealer Weise kombiniert.

Top