Am Samstag, 12.01.2019, findet die traditionelle, öffentliche Exkursion zu den winterschlafenden Fledermäusen im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide statt. In diesem Jahr ist die ehemalige Munitionsfabrik in Malchow (Biestorf) Ziel der Exkursion. Unter Leitung der Fledermauskenner Martin Post und Ralf Koch werden die verschiedenen, gut gesicherten Bunkeranlagen aufgesucht und die winterschlafenden Fledermäuse gezählt. Treff ist 09.30 Uhr

Liebe Partner und Freunde des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, das Jahr 2018 geht zu Ende. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei unseren Partnern und Unterstützern für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit herzlich zu bedanken. Ein inhalts- und abwechslungsreiches Arbeitsjahr liegt hinter uns. Die Umweltbildung war auch 2018 wieder ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit. Ein

Bereits seit 2007 wird der Ausbau der ehemaligen Bahntrasse Zeitz-Camburg zu einem länderübergreifenden Radweg von Sachsen-Anhalt nach Thüringen auf einer Länge von ca. 40 Kilometern verfolgt. Seit 2014 engagiert sich die Verbandsgemeinde Wethautal gemeinsam mit dem Förderverein für den naturnahen Ausbau bis zur Gemarkungsgrenze nach Camburg. Die Umsetzung erfolgte in einzelnen Bauabschnitten, zum einen durch Förderungen über die Dorferneuerung mit direkter Antragstellung beim Amt für Landwirtschaft Flurneuordnung und Forsten Süd und zum anderen über die LEADER-Förderung. Mithilfe von LEADER konnten mehrere Bauabschnitte realisiert werden. So konnten auch die Arbeiten am letzten Abschnitt, als Lückenschluss zur Anbindung in Richtung Thüringen, in diesem Jahr beginnen.

Mithilfe von LEADER entstand in diesem Jahr drei neue Arbeitsplätze in der Region. In der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer-Forst werden zwei Arbeitsplätze mit einer Anteilsfinanzierung aus dem ESF-Fonds unterstützt. Die Arbeitsplätze dienen der Pflege und Bewahrung der Werte von geschichtlicher, wissenschaftlicher, künstlerischer und volkskundlicher Bedeutung im Hinblick auf das Schloss Droyßig sowie die Haynsburg. Die neu geschaffenen Arbeitsplätze in den Gemeinden sollen daneben die Organisation, Koordination und Durchführung von Heimatfesten sowie Schloss- und Burgführungen übernehmen, die Zusammenarbeit der Vereine stärken, die Ortschroniken führen und Aufgaben der Museumspflege wahrnehmen.

Der Förderverein des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide informiert:   Liebe Freunde der Nossentiner/Schwinzer Heide, das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und wir sind schon dabei, Pläne für unsere Aktivitäten im neuen Jahr zu schmieden. Als erstes möchten wir uns wieder der Paradieskoppel bei Dobbertin widmen. Die mit dichtem “Gestrüpp” zugewachsende Wachholderheide wurde in den

Ab Februar 2019 halten wir auch wieder interessante Veranstaltungen für Sie bereit!

1., 12. und 29.12.2018 In „Genau aso is gwen“ wird die bäuerliche Vergangenheit früherer Jahre wieder auferweckt.

Den Naturpark entdecken, sommers wie winters, wird für Grundschulkinder der Naturparkgemeinden demnächst ein Leichtes. Auf der Agenda des Naturparks Schönbuch steht für 2019 das Projekt Naturparkschule.

Mittwoch, 16.01.2019, 10:00 – 15:00 Uhr Die perfekte Verbindung von Natur und Kulinarik. Von Lam geht es hoch zu den Einödhöfen. Auf dem Weg dorthin erzählt die Wanderführerin Interessantes über die Waldarbeit aus der vergangenen Zeit und die Geschichte der Einödhöfe. Unser Ziel ist der Ödbauer auf der Vorderöd. Dort kehren wir gemeinsam ein und

Sehenswertes, Wissenswertes und Historisches ca. 6 km gemütliche Wanderung auf Dorfstraßen, Wiesen- und Waldwegen. – Dauer ca. 2 Stunden – jeden Mittwoch um 10 Uhr – Treffpunkt / Start: Alte Kirche, Dorfplatz Runding Unkostenbeitrag 2,50 € / Person; Kinder bis 12 Jahre frei. Bei Vorlage der Rundinger Gästekarte kostenlos. Mittwoch, 02.01.2019 10:00 – 12:00 Uhr

Besonders eindrucksvoll können Sie auch in  diesem Winter Urlaubserlebnisse in Arrach sammeln. Gegen 19.30 Uhr geht es los, zur Abendwanderung mit Schneeschuhen. Lernen Sie auf einer kleinen Tour zu einem Waldbauernhof die Landschaft und Natur in einer ganz anderen Art und Weise kennen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter!

Wanderstrecke: Ehemalige Kaserne • Zeltendorf • Stirzlberg • Ried am Haidstein • Jägersteig • Kauflinger Berg (683 m) • Haidstein (742 m) mit Einkehr • Wallfahrtskirche St. Ulrich. Rückmarsch über Ried am Haidstein • Stirzlberg • Zeltendorf • Kaserne. Taschenlampen unbedingt erforderlich. Gehzeit 2,5 Stunden / 8 km / Kategorie: leicht Treffpunkt: 15.00 Uhr bei

leichte ca. 3-stündige Schneeschuhwanderung zum Kleinen Arbersee Zusammen mit einem erfahrenen Winterwanderführer geht es mit Schneeschuhen vom Brennes durch den Seewald zum Kleinen Arbersee mit anschließender Einkehr in der Mooshütte Strecke: ca. 4 km – leicht Leihgebühr für Schneeschuhe + Stöcke: 10 Euro pro Person Anmeldung erforderlich bis zum Vortag um 16 Uhr unter Tel.

Jedes Jahr finden einige tausend Besucher den Weg in unseren Naturpark. Die wichtigste Anlaufstelle ist das Naturparkzentrum Karower Meiler.

Am 28. Dezember findet im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide die “Naturpark-Wanderung zwischen den Jahren” statt.

Zusammen mit einem erfahrenen Naturführer geht es mit Schneeschuhen durch unberührte Schneefelder auf Entdeckungstour nach Tierspuren.  Wer hat die Baumrinde abgeknabbert? Wer hat die Zapfen bearbeitet? Von welchen Tieren stammen die Spuren im Schnee? Mit etwas Glück können wir vielleicht sogar Wildtiere beobachten.  Strecke: ca. 3-4 stündige Schneeschuhtour die genaue Strecke wird je nach Schnee-

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord engagiert sich mit Partnern intensiv fürs Auerhuhn. Das Projekt “Lücken für Küken” gehört zur Biodiversitätsstrategie des Landes Baden-Württemberg.

Immer mehr Wildblumenwiesen entstehen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord – es dürfen noch viel mehr werden. Das Projekt “Blühende Naturparke” gibt es nun landesweit.

Beim Landschaftspflegeprojekt “Herzenssache Natur” liefen im Herbst die zwei letzen Aktionen des Jahres: Trockenmauerpflege in Bühlertal und Ortenauer Landschaftspflegetag in Lautenbach.

Die attraktiven Kletterfelsen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurden nun in einer neu aufgelegten Kletterbroschüre des Deutschen Alpenvereins vorgestellt.

Schauen Sie sich die Gewinnerfotos vom Fotowettbewerb “Schwarzwald unter der Lupe” an. Über 400 Makroaufnahmen haben die Teilnehmer eingesandt – zum Teil echte Kunstwerke!

Der Wintersport im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord bietet nicht nur Pisten für Skifahrer und Snowboarder. Es gibt auch eine ganze Reihe attraktiver Rodelpisten.

Im Rahmen des diesjährigen „Petersberger Naturpark-Gesprächs“ stellte der VDN die strategischen Ziele der Naturparke mit Perspektive auf das Jahr 2030 vor.

Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist es nicht nur schön, es passiert auch etwas. Wir geben Ihnen einen Überblick über Veranstaltungen des Jahres 2019. Und sicher kommen noch welche hinzu.

Wer denkt, dass die Natur im Winter nichts Spannendes zu bieten hat, der wird bei den Naturpark-Entdeckertagen in Deutschlands Naturparken eines Besseren belehrt.

Top