Ich möchte nicht nur an einem deiner Abenteuer teilnehmen, ich möchte dein Abenteuer sein. – Unbekannt

Wer kalt ein liebend Herz verschmäht, Hat ew’gen Haß hinein gesät. – Heinrich Martin

Das Abenteuer (…) ist etwas, das seinem Wesen nach zu uns kommt, etwas, was uns wählt und nicht erst gewählt wird. – Gilbert Keith Chesterton

Der Wald ist die Urheimat der Barbarei und der Feind des Pfluges, also der Kultur. – August Strindberg

Die Frauen bringen jedes Abenteuer um seinen Duft, indem sie dem flüchtigen Erlebnis Dauer gewähren wollen. – Oscar Wilde

Wandern mit Blick auf die Höhenzüge des Naturparks Rhein-Taunus. Genießen Sie die Winterstimmung an Rhein und Main…

Lau ist schlimmer noch als kalt. – Gotthold Ephraim Lessing

Neue Räume für unsere Werkstatt und bessere Bedingungen für unsere Mitarbeiter – der Naturpark zieht teilweise um.

Unser Wandertipp: den Schieferbergbau im Naturpark entdecken – Der Taunus ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges. Ein Teil seiner Gesteine

Dem Faulenzer wird bei der Arbeit kalt. – Aus China

Der Mensch bleibt für die Wahrheit kalt. Für die Lüge gerät er in Feuer. – Jean de La Fontaine

Wenn es heute 0 Grad hat und morgen doppelt so kalt werden soll, wie kalt wird es morgen? – Unbekannt

Suche nicht das Abenteuer, aber gehe ihm nicht aus dem Weg. – Fernöstliche Weisheit

Am Sonntag, dem 7. Februar 2015 lädt die Märchenhexe im Rahmen der Sonderausstellung “Wolf und Mensch” zum geheimnisvollen Wolfsabend ins BARNIM PANORAMA.

Freitag, 19. Februar 2016 – behutsam die Ausdauer trainieren und sich selbst Gutes tun – das sind 2 Aspekte dieser Gesundheitswanderung.

Der Naturpark Barnim hatte am Freitagnachmittag zum Jahresauftakt 2016 geladen. Zahlreiche Partner, Freunde und Förderer trafen sich zum Rück- und Ausblick in Wandlitz.

Der Tourismusverein Naturpark Barnim will seine öffentliche Wahrnehmung spürbar erhöhen und sich bei wichtigen Fachthemen einbringen. Dieses Ziel gibt der neue Vorsitzende Horst Geiseler vor.

Januar weiß – Sommer heiß. – Bäuerliche Wetterregel

Auf! Abermals ein neues Jahr… Wieder eine Poststation, wo das Schicksal die Pferde wechselt. – Lord George Gordon Noel Byron

Unter dem Titel „Aspekte“ präsentieren drei Rhöner Künstler ihre aktuellen Arbeiten – Hauptsächlich aus dem Werkstoff Holz. Unter anderem auch die Heilige Familie in verschiedenen Variationen. Annekatrin Lemke, Reinhard Berkes und Steffen Kranz bearbeiten hauptsächlich den Werkstoff Holz und haben doch ganz unterschiedliche Handschriften entwickelt. Sie zeigen naturalistische und abstrakte Arbeiten, Skulpturen und Reliefs.

Annekatrin Lemke, Reinhard Berkes und Steffen Kranz bearbeiten hauptsächlich den Werkstoff Holz und haben doch ganz unterschiedliche Handschriften entwickelt.

Wer an dem beliebten Neujahrsvorsatz, sich mehr in der Natur zu bewegen, ganzjährig festhalten möchte, findet in der kürzlich erschienenen Veranstaltungsbroschüre „Unterwegs 2016“ in der Mecklenburgischen Seenplatte ein vielfältiges Angebot.

Am 18. Februar 2016 werden in einer ca. 1,5stündigen Info-Veranstaltung in der Pfarrscheune Sandberg die Ziele und Handlungsebenen des „Sternenparks“ mit Bildern von den noch vorhandenen natürlichen Nachtlandschaften der Rhön erläutert. Im Anschluss an den Vortrag werden wir einen Blick in den Sternenhimmel werfen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Leitung der Veranstaltung: Sabine Frank, weitere Informationen: info@sternenpark-rhoen.de

Am Mittwoch, den 17. Februar 2016, findet um 19 Uhr im Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler der erste Vortrag im Rahmen des diesjährigen Vortrags- und Veranstaltungsprogramms statt.

Das Jahresprogramm 2016 des Naturparks & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e. V. ist ab sofort in unseren Informationseinrichtungen erhältlich.

Natürlich ist das Programm auch digital als Download unter http://vnlr.de/99-jahresprogramm-2016 für Sie unterhalb des Fotos bereit gestellt.

Habt ihr euch auf ein neues Jahr gefreut, die Zukunft preisend mit beredtem Munde? Es rollt heran und schleudert, o wie weit! Euch rückwärts. – Ihr versinkt im alten Schlunde. – Gottfried Keller

Top