Sa, 24.09.22, 11 – 13:30 Uhr: Schwammerzeit Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Ca. einstündige Exkursion über Pilze mit anschließender Besprechung der Funde im Freien. Die Teilnehmer erfahren dabei das Wichtigste, was man über Pilze wissen sollte.   Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Taschenmesser, Korb sind für die Veranstaltung wichtig.   Leitung: Matthias Reul, Teilnahmegebühr: 4 €,

So, 18.09.22, 14 – 16 Uhr: Mit den Rangern unterwegs – Mein lieber Biber Ort: Röslau Parkplatz am Kreisel Artenvielfalt im Biberrevier – gemeinsam mit den Naturpark-Ranger und den Naturfreunden Kirchenlamitz begeben wir uns auf Spurensuche des tierischen Lebensraumgestalters und Kinderstubenbauer für Insekten. Eine gemeinsame Veranstaltung des Naturparks Fichtelgebirges und den Naturfreunden Deutschlands, Ortsgruppe Kirchenlamitz

Sa, 17.09.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Mit Wurzelkraft in den Winter Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Es ist Zeit wertvolle Wurzeln zu ernten, denn jetzt ziehen sich die Kräfte der Pflanzen in die Wurzeln zurück. Wir müssen sie nur ausgraben und zu verschiedenen Produkten verarbeiten. Leitung durch Maria Dietel, Kräuterpädagogin Teilnahmegebühr 10 €, Materialkosten: 5

So, 11.09.22, 11 – 17 Uhr: Backofenfest mit Bauernmarkt Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Am Tag des offenen Denkmals bieten Selbstvermarkter Kulinarisches aus unserer Genussregion an. Der Backo- fen wird angeschürt, es gibt viele leckere Produkte und natürlich tolle Attraktionen für Groß und Klein. Eine Veranstaltung des Naturpark Fichtelgebirge in Kooperation mit dem FGV Oberwarmensteinach.

Sa, 10.09.22, 14 – 17 Uhr: Pilze entdecken! Ort: Haus der Kräuter, Nagel Lasst Euch entführen in die geheimnisvolle, spannende Welt der Pilze. Viel Hintergrundinformation zur Lebensweise und ökologischen Bedeutung sowie Sammeltipps ergänzen die gefundenen Pilze. Bitte festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, einen Korb und ein kleines Messer mitbringen. Leitung: Dr. Kristina Schröter, Biologin und Pilzcoach,

Sa, 03.09.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Badezusätze mit duftenden Kräutern Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Bevor der Herbst kommt wollen wir unsere gesammelten Kräuterschätze verarbeiten. Im Kurs stellen wir sanfte Badezusätze mit Kräutern her, wie duftende Badebomben, zarte Badepralinen und Badesalz. Für Familien mit Kindern ab 12 Jahre geeignet Leitung durch Maria Dietel, Kräuterpädagogin Teilnahmegebühr

Verleihung des Bayerischen Biodiversitätspreises 2022: “Tiere der Nacht – Nachtleben in der Natur” Der Bayerische Biodiversitätspreis 2022 wurde am 27. Juli 2022 durch Staatsminister Thorsten Glauber im Schloss Thurn in Heroldsbach verliehen. Unter dem Motto „Tiere der Nacht – Nachtleben in der Natur“ lobte der Bayerische Naturschutzfonds den Bayerische Biodiversitätspreis 2022 aus. Mit dem Preis

Der Schneeberg ist mit 1053 Höhenmeter der höchste Berg Frankens. Mit seiner wechselvollen Geschichte – seit Jahrhunderten eine Signalwarte und im letzten Jahrhundert ein Militärstützpunkt – hat er eine besondere Aura. 1992/1993 wurden die Umzäunungen abgebaut und die Bevölkerung hatte nach Jahrzehnten wieder die Möglichkeit, den Gipfel zu besuchen. Die militärische Nutzung hat viele Spuren

Sa, 20.08.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Herbstliche Delikatessen aus Vogelbeeren Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Früher wurde uns erzählt, Vogelbeeren wären giftig. Dabei sind sie gesunde Früchte mit viel Vitamin C. Bei richtiger Verarbeitung kann man daraus feinste Delikatessen herstellen. Wir verarbeiten Vogelbeeren zu Likör, Aufstrich, Konfekt und verschiedenen Desserts. Leitung durch Maria Dietel, Kräuterpädagogin

Sa, 13.08.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Heilende Salben und Tinkturen – Kräuteranwendung in der Naturheilkunde Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Selbst gesammelte Kräuter sind oft besonders wertvoll und hilfreich in der Anwendung. Wir wollen das Wissen unserer Vorfahren wiederbeleben und Salben und Tinkturen aus Großmutters Hausapotheke herstellen. Leitung durch Maria Dietel, Kräuterpädagogin Teilnahmegebühr 10 €,

Do, 11.08.22, 13 – 16 Uhr: Kinderferienprogramm „Alles fürs Wandern und für den Garten“ Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Filz bietet viele Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Naturfasern mit Wolle zu verarbeiten. Das Filzen umfasst nicht nur handwerkliches Tun, sondern ist auch Therapie. Wir filzen Sitzkissen, Tischsets, Brotkörbchen. Für Kinder von 8 bis 14 Jahre, auch für

Mi, 10.08.22, 20:30 – 21:30 Uhr: Flugakrobaten und schnelle Jäger Ort: Naturpark – Infoscheune Weißenstadt Mit dem Batdetektor geht es an diesem Abend auf Fledermaussuche. Dabei nutzen verschiedene Arten unterschiedliche Jagdreviere und Jagdstrategien. Lebensweise, Lebensräume und einige einheimische Fledermausarten werden anschaulich vorgestellt. Nötig sind festes Schuhwerk, Mückenschutz und Taschenlampe. Leitung Christine Roth, Naturführerin, Teilnahmegebühr: 4

Schwarzwälder Naturkundler lernen bei einer Exkursion die Landschaften und Lebensräume des Fichtelgebirges kennen: Manchmal sind es alte Kontakte, die Experten ins Fichtelgebirge zum Naturpark Fichtelgebirge e.V. locken. So war es auch am 13.06.2022, als ein kleiner Autocorso mit Fahrgenehmigung zum Schneeberg hinauffuhr. Die Exkursionsgruppe führten an Stefanie Jessolat und Gudrun Frohmader-Heubeck vom Naturpark Fichtelgebirge e.V.

Vom 7. bis 10. Juni konnten zahlreiche Wanderbegeisterte gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk das Fichtelgebirge erleben. Zum krönenden Abschluss der BR Wanderwoche ging es schließlich nochmal hoch hinauf: einmal Ochsenkopf rauf und wieder runter, an der Zwischenstation in Grassemann warteten zur Stärkung das Team vom Naturpark Fichtelgebirge und der Fichtelgebirgsverein Oberwarmensteinach auf die motivierten Wandernden!

Der Staffelberg ist bei jedem Wetter ein heiß begehrtes Wanderziel in Oberfranken. Der Bayerische Umweltminister Thorsten Glauber sowie die Oberfränkische Gebietsbetreuung mit dessen Träger und Unterstützer von BayernTourNatur erhielten bei bestem Wetter eine Sonderführung und anschließend bei bester Aussicht eine kleine Geburtstagsfeier. Am 31.Mai 2022, hatte für die Auftaktveranstaltung zum 22. Mal BayernTourNatur und 20.

Sa, 30.07.22, 10 – 18 Uhr: Mit den Rangern unterwegs – EBike-Entdeckungstour ins Röslau- und Egertal Startpunkt: Wanderparkplatz bei der Naturpark-Infostelle Schloss Leupoldsdorf/Tröstau Länge bis Bahnhof Selb ca. 50 km (bei Rückfahrt 100 km). Die Tour führt über den Brückenradweg Bayern-Böhmen durch das FFH-Gebiet Eger- und Röslautal, mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, vorbei an

Fr, 29.07.22, 20 – 22 Uhr: Flugakrobaten und schnelle Jäger Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Mit dem Batdetektor geht es an diesem Abend auf Fledermaussuche. Dabei nutzen verschiedene Arten unterschiedliche Jagdreviere und Jagdstrategien. Lebensweise, Lebensräume und einige einheimische Fledermausarten werden anschaulich vorgestellt. Benötigt werden festes Schuhwerk, Mückenschutz und Taschenlampe. Teilnahmegebühren 5 €, Familienpreis 12 €

Sa, 23.07.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Frauenpflanzen & Liebeskräuter Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Wir lernen Pflanzen kennen, die schon von unseren Großmüttern eingesetzt wurden in den verschiede- nen Lebensphasen, die uns aber auch heute noch guttun und unterstützen können. Dazu genießen wir Liebestränke wie z.B. Rosensekt und probieren verschiedene Rezepte aus. Leitung durch Maria

Fr, 22.07.22, 17:30 – 20:00 Uhr: Mit der Gebietsbetreuung unterwegs – dem Gartenschläfer auf der Spur Ort: Naturpark – Infostelle Epprechtstein Anders als der Name vermuten lässt, sind Gartenschläfer hauptsächlich in den Blockmeeren und Steinbrüchen des Fichtelgebirges zu finden. Ein bekanntes Gebiet wird nun gemeinsam nach den Bilchen mit der Maske besucht. Benötigt wird festes

Sa, 16.07.22, 13:30 – 15:30 Uhr: Naturdeos mit Kräuterkraft Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Natürliche Inhaltsstoffe in unseren Pflegeprodukten und wiederverwertbare Verpackungen sind gefragt. In diesem Kurs wollen wir verschiedene Deodorants mit einfachen Zutaten aus Küche und Natur herstellen. Für Familien mit Kindern ab 12 Jahre geeignet Leitung durch Maria Dietel, Kräuterpädagogin Teilnahmegebühr 10 €,

So, 03.07.22, 11 – 18 Uhr: Nagler Kräuterfest Ort: Nagler See Ein Fest für die Sinne wird das 5. Kräuterfest in Nagel wieder für seine Besucher werden,  wenn der Natur- und Kräuterdorfverein Nagel e. V. seine Gäste rund um den Nageler See begrüßen darf!!! Weitere Infos unter: https://www.kraeuterdorf-nagel.de/   Soweit die Veranstaltung pandemieabhängig stattfindet, wird der

Sa, 02.07.22, 11 – 15:30 Uhr: Handapplikationen Grundtechnik Ort: Naturpark – Infostelle Grassemann Wie in alten Zeiten werden mit Nadel und Faden Motive aus Stoff aufgenäht. An der Herzform erlernen wir Kurven, Kerben und Spitzen zu meistern. Es entsteht ein kleines Nadelbuch. Für Kinder ab 12 Jahre geeignet. Kosten: 25 € + Materialkosten 6€ Leitung

Zum ersten Mal bildet der Naturpark Fichtelgebirge Junior-Ranger aus. 15 Kinder zwischen 7 und 10 Jahren gehen einmal im Monat mit den Naturpark-Rangern Isabell Niclas, Andreas Hofmann und Ronald Ledermüller auf Entdeckungstouren. Dabei lernen sie die unterschiedlichsten Lebensräume im Fichtelgebirge und die hier vorkommenden Pflanzen und Tiere kennen. Dirk Vogel vom Fichtelgebirgsverein erklärte den angehenden

Unser Fersehtipp: Ein Pionier im Fichtelgebirge Zu sehen in der ARD-Mediathek unter: ARD Mediathek “Ein Pionier im Fichtelgebirge” Ronald Ledermüller ist ein Mann mit einer Mission: Er will Mensch und Umwelt, Tradition und Moderne im Fichtelgebirge miteinander verbinden. Wir begleiten den Ranger auf einer Entdeckungsreise in das beinahe vergessene fränkische Naturjuwel – mit magischen Naturschauplätzen

Barrierefreie und -arme Wege für Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl: Das „Rollbare Fichtelgebirge“ ist in Gemeinden sowie Tourismuszentralen der Region erhältlich. Online finden Sie die Broschüre zum Herunterladen auf unserer Naturpark-Homepage unter „Über uns“ — „Downloads“ oder direkt zum herunterladen -hier klicken- Rechtzeitig zur Wandersaison 2022 ist die neue Broschüre „Rollbares Fichtelgebirge“ des Naturparks Fichtelgebirge e.V.