Bei der Langen Naturwachtnacht können Interessierte Fledermaus-Sommerquartiere bauen, spektakuläre Film-Aufnahmen bestaunen und einen echten Netzfang erleben.

Am 4. August findet die letzte Veranstaltung der Entdecker-Sommerferien auf der Burg Storkow statt. Gemeinsam mit der Waldpädagogin Ulrike Schünke können Kinder im Alter von 8-12 Jahren Kräutersalz, Lavendelsäckchen und Efeuseife herstellen.

Nach der unfreiwilligen corona-bedingten Pause startet die beliebte Veranstaltungsreihe Du und Dein Garten im Naturpark wieder. Gemeinsam mit Partner*Innen aus verschiedenen Bereichen bietet das BIZ wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Der 1. Entwurf des Managementplans zum FFH-Gebiet Dolgensee (LDS, Gemeinde Heidesee) sowie die dazugehörigen Karten stehen im Rahmen der freiwilligen öffentlichen Konsultation zum Download bereit.

Das Besucherzentrum des Naturparks bietet ein vielfältiges Ferienangebot für Kinder von 8 – 12 Jahren. Gemeinsam mit der Naturwacht und weiteren Partnern geht es auf spannende Exkursionen und Entdeckungsreisen.

Naturfotograf Erhard Laube war im Naturpark Dahme-Heideseen unterwegs – und hat dabei einige Videos gedreht. Niedliche Tierbabys, aber auch dramatische Momente sind ihm vor die Linse bekommen.

Die für den 22.04.2020 geplante rAG im Rahmen der FFH-Managementplanung fand aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus nicht statt.

Die abschließende 3. rAG-Sitzung im Rahmen der FFH-Managementplanung fand aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus nicht statt. Die entsprechenden Dateien können heruntergeladen werden.

Für einige der FFH-Gebiete, die im Naturpark Dahme-Heideseen liegen, liegt der 1.Entwurf des Managementplans vor. Dabei handelt es sich um die FFH-Gebiete Schwenower Forst, Kienheide, Stintgraben und Schwenower Forst Ergänzung. Auf www.dahme-heideseen-naturpark.de können die 1. Entwürfe sowie die dazugehörigen Karten heruntergeladen werden. Auch weitere Informationen zu den FFH-Gebieten sowie die Termine, bis zu denen Anmerkungen eingereicht werden können, sind

Der Kräuter- und Naturhof Kolberg und das Restaurant Alte Mühle Friedersdorf laden zum Verweilen, Durchatmen und Genießen ein.

Werden Sie zum Schmetterlings-Entdecker und machen Sie mit beim deutschlandweiten Tagfalter-Monitoring!

Gemeinden haben viele Möglichkeiten bunter und vielfältiger zu werden – lassen Sie uns insektenfreundliche Flächen gemeinsam gestalten!

Den Naturpark und seine Artenvielfalt kann man auch online erleben – mit tollen Malvorlagen und spannenden Informationen zu Tieren und Pflanzen.

Der NABU musste beherzt eingreifen, um die Bienen in Prieros vor einem Ameisen-Angriff zu retten. Aber auch so kann Jeder einen Beitrag zum Erhalt der Bienen leisten!

Die Amphibien wandern fleißig – und lassen sich bei Limsdorf über die Straße helfen.

Die Fischerei Köllnitz hat zahlreiche Glasaale in die Groß Schauener Seenkette aussetzen lassen. Gunnar Heyne, Leiter des Naturpark, war bei der Aktion dabei: Eine wichtige Maßnahme zum Erhalt der Artenvielfalt.

Ein Vortrag über die Schönheit der Vielfalt: Bilder und Geschichten von Vögeln, Schmetterlingen und Libellen aus dem Naturpark Dahme-Heideseen.

Auf der Burg Storkow können Besucher am 14.3. wieder Saat- und Pflanzgut tauschen und (ver-)kaufen. Ein buntes Rahmenprogramm lädt zum Mitmachen, Nachmachen und Losgärtnern ein.

Zwischen Limsdorf und Ahrensdorf stellen Helfer jährlich einen über 100 Meter langen Krötenzaun auf. 2019 brachten sie fast 300 Tiere über die gefährliche Landstraße. Wie viele werden es 2020 sein?

Jeden Monat laden die Mitarbeiter des Naturparks zu besonderen Schutzgebieten ein. Kommen Sie mit, wenn es zu Amphibien, Fledermäusen und Vögeln geht!

Rundtour zu einem besonders geschützten FFH- und Naturschutzgebiet zwischen Limsdorf und Ahrensdorf mit einem Blick auf die Welt der Amphibien.

Seit dem 1. Januar unterstützt eine Bundesfreiwillige tatkräftig die Arbeit im Naturpark. Eine zweite Stelle kann noch besetzt werden. Bewerbungen nimmt die Naturpark-Verwaltung entgegen.

Die Kräuterpädagogin Ute Bernhardt zeigt, wie Wildkräuter eingesetzt werden können – 2. Teil.

Workshop zur Herstellung einer eigenen Kräuterkiste mit vielen Informationen zu Herkunft und Verwendungsmöglichkeiten.

Tropenhelm auf und Rucksack geschnürt! Es gibt wieder was Neues auf der Burg Storkow! In diesem Frühjahr brechen Wissenshungrige zur geheimnisvollen Expedition Wa.Sa.Wi.Sa.Wa. auf.