Das JahreBuch 2023 präsentiert zahlreiche Geschichten und Erlebnisse rund um den Naturpark Dahme-Heideseen, Naturschutz und bedeutende Lebensräume.

Im Jahr 2023 kann der Naturpark Dahme-Heideseen auf sein 25jähriges Bestehen zurückblicken. Wir suchen Ihre Bilder vom Naturpark Dahme-Heideseen.

In einem Teilbereich der Dahme südlich des Mahnigsees und östlich von Märkisch Buchholz soll der Gewässerlauf der Dahme durch die gezielte Einbringung von Totholz und Kiesstrukturen verbessert werden.

Auf Flächen vom Biohof Busch pflanzt derzeit der Verein Äpfel und Konsorten – Streuobstwiesen und -äcker e.V. eine große Streuobstwiese.

Die am WIA-Projekt teilnehmenden Schulen und Kitas konkretisieren ihre Nachhaltigkeits-Vorhaben und tauschen in einem Intensiv-Workshop mit der Villa Fohrde Erfahrungen und Inspirationen aus.

Verkehrsunfälle stellen die häufigste Todesursache bei Fischottern dar, auch im Naturpark Dahme-Heideseen. Mit neuen Schildern an der Bundesstraße 246 bei Groß Schauen und an der Landesstraße 42 am Tiefen See bei Limsdorf sollen die Verkehrsteilnehmenden gewarnt und Fischotter so vor dem Überfahren bewahrt werden. Die streng geschützte Art quert insbesondere in den Abendstunden die Straßen.

Erforschen der im und um den Biogarten Prieros stehenden Bäume, Wissenswertes zu ihren Heilkräften und mythologischen Hintergründen

Am 10. Dezember lädt die Landeswald-Oberförsterei Hammer zur Waldweihnacht ein.

Raum zur gegenseitigen Inspiration, zum Austauschen und Vernetzen gab es bei einem Werkstattgespräch auf der Burg Storkow. Gemeinsam mit der BNE Servicestelle und Engagement Global hatte der Naturpark Bildungsakteure der Region eingeladen.

Das JahreBuch 2023 präsentiert zahlreiche Geschichten und Erlebnisse rund um den Naturpark Dahme-Heideseen, Naturschutz und bedeutende Lebensräume. Am 22. November findet die Vorstellung des neuen JahreBuches im Bürgerhaus “Hanns Eisler” statt.

„Salbenkochen ist ein heiliges Geschäft.“ – In diesem Workshop im Biogaten Prieros geht es um die kostbaren und kraftvollen Beinwell-Wurzeln und die Zubereitung einer Salbenbasis.

Es ist Herbst, auf den Streuobstwiesen sind die Äpfel reif. Ein Bericht zur Obsternte auf der Streuobstwiese in Philadelphia.

Kräuterexpertin Regina Jubitz teilt wertvolle Tipps und Rezepte rund um Heilpflanzen und deren Wirkung für eine kraftvolle und achtsame Frauengesundheit.

Der NABU Dahmeland freut sich über tatkräftige Unerstützung!

Theorie- und Praxisseminar am 4. und 5. November auf der Burg Storkow und in Kossenblatt

Am 3. November findet von 10-13 Uhr ein Netzwerktreffen zum Aufbau einer regionalen Verwertungs-Kooperation von Grünschnitt statt. Der Fokus der Veranstaltung liegt bei der Herstellung von terra preta.

Spannendes Herbstferienprogramm des Besucherinformationszentrum Burg Storkow.

Anlässlich des Welternährungstages macht eine neue Wanderausstellung zum Thema „Klima und Ernährung“ Halt im Naturpark Dahme-Heideseen. Die Ausstellung ist ab 17. Oktober geöffnet und lädt dazu ein, Wissenswertes über klimafreundliche Ernährung zu erfahren und interaktive Elemente wie den ökologischen Fußabdruckrechner zu entdecken.

Wenn SIE blüht, dann ist der Sommer wirklich endgültig vorbei. Auch im Naturpark Dahme-Heideseen gibt es einige wenige Vorkommen.

Vor dem eigentlichen Beginn der Bauarbeiten für einen Altarmanschluss der Dahme bei Briesen war die Bestandserhebung und -bergung von Fischen, Muscheln und Libellenlarven notwendig, damit sie die Umgestaltung des Gewässerabschnitts unbeschadet überleben. Das Ufer- und Sohlensubstrat wurde an den Eingriffsorten durch Mendy Koschmann vom Fachbereich Umweltplanung/Gewässerökologie der IPP HYDRO CONSULT GmbH und Torsten Berger (Gewässerökologisches

Im Rahmen der Sitzung der Wanderwegewarte des Landkreises Dahme-Spreewald wurden ausgewählte Persönlichkeiten mit der Ehrennadel des Deutscher Wanderverbandes (DWV) gewürdigt.

Ranger Hannes Hause berichtet von einem besonderen Fund in einem Sandrasen-Lebensraum.

Am Freitagabend (16.09.22) wurde in der Stadtbibliothek Königs Wusterhausen die Ausstellung „Durch die Linse der Ranger“ mit einem Vortrag eröffnet. Astrid Osenbrück von der Naturparkverwaltung und Rangerin Theresa Schwalbe informierten in einem Vortrag über die Besonderheiten des Naturparks Dahme-Heideseen, insbesondere über dessen Vogelwelt. In Brandenburg gibt es 205 regelmäßig brütende Vogelarten. In ganz Deutschland sind