Advent, Advent – da eine öffentliche Vorstellung des JahreBuches 2021 nicht möglich ist, präsentieren wir einige Beiträge online. Jeden Adventssontag stellt einer der Autoren seinen Beitrag vor.

Einen Baum zu pflanzen ist eine große Freude, schützt das Klima und fördert den Naturreichtum. Im Rahmen der Aktion Einheitsbuddeln pflanzten Naturpark-Verwaltung und Naturwacht gemeinsam mit den beiden KiEZen Maulbeeren.

Bei einer feierlichen Veranstaltung am 1. Oktober wurde die Grundschule Prieors als Naturpark-Schule ausgezeichnet.

Zwei Schulklassen der Maxim-Gorki Schule aus Bad Saarow verbrachten einen spannenden Naturaktionstag im Naturpark. An diesem Tag drehte sich alles ums Thema Wasser – Keschern, Wasserexperimente und Anpassungen an wasserarme Lebensräume.

Praxis-Seminar mir Franz Heitzendorfer. Themen: Baumformen, Schnittgesetze, Pflanz-und Erziehungsschnitt, Baumgesundheit, Bodenpflege, Sortenwahl.

Theorie-Seminar zu Pflanz- und Erziehungsschnitt, Baumgesundheit, Bodenpflege, Sortenwahl und Schnittgesetzen.

Auf einer Wanderung durch die Dubrow erleben Kinder und Jugendliche den Wald spielerisch mit allen Sinnen. Anmeldung erforderlich!

Rollen bis zum Umfallen – die TeilnehmerInnen des Workshops stellen zahlreiche Samenbomben her. Vorab berichtet Franz Heitzendorfer, gärtnerischer Leiter des Biogarten Prieros, warum Samenbomben wichtig für die Artenvielfalt sind. Er erklärt auch, was man beim Herstellen und Ausbringen beachten muss. Das Saatgut für die Samenbomben kann nach eigenem Belieben individuell zusammengestellt werden. Die Samen stammen

Auf dem Fahrrad geht es zu den Rast- und Schlafplätzen der Wildgänse.

Auch in der kalten Jahreszeit ein ästhetischer Genuss, Lebensraum für vielfältige Arten und Nahrungsquelle für Tier und Mensch.

Mit der neuen Mitarbeiterin ist das Sekretariat wieder regelmäßig besetzt. Montags bis Donnerstags zwischen 8:30 Uhr – 14:00 Uhr ist Teresa Zeuner für organisatorische Fragen erreichbar.

Fallobst ist viel zu schade zum Wegschmeißen. Mit diesem einfachen Rezept können Sie daraus leckeres Apfelmark zubereiten.

Die 1. Heideseer Herbstpartie war ein voller Erfolg. Infopunkt und Biogarten in Prieros waren gut besucht.

Seminar mit Kräuter-Pädagogin Ute Bernhardt: Altes Wissen über Heilkraft und Brauchtum.

Dieses Jahr findet der Tag des offenen Denkmals® unter dem Motto “Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken” digital statt.

Der 1. Entwurf des Managementplans zum FFH-Gebiet Storkower Kanal (LOS, LDS) sowie die dazugehörigen Karten stehen im Rahmen der freiwilligen öffentlichen Konsultation zum Download bereit.

BesucherInnen können am 13. September einen Blick hinter die Kulissen des Heideseer Landlebens werfen. GastgeberInnnen laden Interessierte auf ihren Hof, in den Betrieb oder in ihr Restaurant ein.

Der NABU Dahmeland sucht helfende Hände für eine Feuchtwiesenmahd.

Bei der Langen Naturwachtnacht können Interessierte Fledermaus-Sommerquartiere bauen, spektakuläre Film-Aufnahmen bestaunen und einen echten Netzfang erleben.

Am 4. August findet die letzte Veranstaltung der Entdecker-Sommerferien auf der Burg Storkow statt. Gemeinsam mit der Waldpädagogin Ulrike Schünke können Kinder im Alter von 8-12 Jahren Kräutersalz, Lavendelsäckchen und Efeuseife herstellen.

Nach der unfreiwilligen corona-bedingten Pause startet die beliebte Veranstaltungsreihe Du und Dein Garten im Naturpark wieder. Gemeinsam mit Partner*Innen aus verschiedenen Bereichen bietet das BIZ wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Der 1. Entwurf des Managementplans zum FFH-Gebiet Dolgensee (LDS, Gemeinde Heidesee) sowie die dazugehörigen Karten stehen im Rahmen der freiwilligen öffentlichen Konsultation zum Download bereit.

Das Besucherzentrum des Naturparks bietet ein vielfältiges Ferienangebot für Kinder von 8 – 12 Jahren. Gemeinsam mit der Naturwacht und weiteren Partnern geht es auf spannende Exkursionen und Entdeckungsreisen.

Naturfotograf Erhard Laube war im Naturpark Dahme-Heideseen unterwegs – und hat dabei einige Videos gedreht. Niedliche Tierbabys, aber auch dramatische Momente sind ihm vor die Linse bekommen.

Die für den 22.04.2020 geplante rAG im Rahmen der FFH-Managementplanung fand aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus nicht statt.