Auf Initiative des Rhönklub-Zweigvereins Eisgraben (Hausen/Rhön) wurde seitens des Naturpark & Biosphärenreservat Bayerische Rhön unterhalb des Hohen Poster auf der Langen Rhön am Wanderweg (Premiumwanderweg HOCHRHÖNTOUR) eine Panoramatafel errichtet.

Die Naturparkwiese 2019 heißt „Bischbrunner Gemeindewiese“ und wird vom Remlinger Milchviehhalter Andreas Bauer im Rahmen des Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramms bewirtschaftet. Gebietsbetreuer Christian Salomon geleitet einige Besucher fachkundig über den seltenen Lebensraum.

Die Sonne schien mit voller Kraft, und das Thema dieses Tages war die Elektromobilität. Was lag für das Umweltbildungsteam des Naturparks Bayerische Rhön näher, als mit Kindern Elektrfahrzeuge zu bastelten? Auch diese zwei Mechanikerinnen waren mit Feuereifer dabei, ihren eigenen “Solar-Shark” zusammen zu bauen.

Im Gebiet Streganz befinden sich Flächen des Nationalen Naturerbes. Hier soll sich die Natur nach und nach frei entfalten, durch Prozessschutz „Wildnis“ entstehen. Was bedeutet dies für Anwohner, Touristen, Naturschützer? Der Bundesforstbetrieb lädt gemeinsam mit der Naturparkverwaltung zu Infoabenden.

Mit unseren LandTouren laden wir Sie ein, die regionalen Köstlichkeiten des Naturparks Habichtswald zu entdecken. Geführte Wanderungen und Radtouren durch die eindrucksvolle Landschaft des Naturparks machen es möglich: ausgesuchte Bauernhöfe und Direktvermarkter, Hofläden, Metzger, Imker und andere Anbieter öffnen ihre Pforten und bieten ihre Produkte zur Verköstigung an.

Mit den Beginn der Hummelsaison startet auch die Saison in der Naumburger Hummelwerkstatt. Hier erhalten sie Besucher alle Informationen rund um die dicken friedlichen Brummer, aber auch zu anderen Wildbienen, Nistmöglichkeiten und Waldameisen. Ein spannender Ausflug ist garantiert!

Am 3. Mai gestaltete die Grundschule Prieros einen Expertentag. Die Schüler nahmen an spannenden Projekten teil – und pflanzen mit dem Garten-Experten Franz Heitzendorfer einen Apfelbaum auf dem Schulhof.

321 ländliche Regionen in Deutschland und viele weitere in ganz Europa erhalten Fördermittel der Europäischen Union für innovative regionale Projekte und bewegen damit viel vor Ort.

Polesien: Ein landschaftlicher Zwilling im Dreiländereck von Polen, Ukraine und Weißrussland? Ein Reisebericht.

Zuwachs im Naturpark Dübener Heide: NaturparkHaus und Naturschutztstation bekommen im Juni Unterstützung.

Die Dübener Heide liegt uns am Herzen. Sie zu erhalten und weiterzuentwickeln ist unser Ziel. Mit dem BNE-Bildungsansatz wollen wir die Menschen in unserer Region ermutigen, ihre Zukunft selbst zu gestalten.

Der Frühling lockt Besucher vor die Tür und wir sorgen dafür, dass alles vorbereitet ist, um die beste Erholung zu ermöglichen! Jedoch bleibt uns Bundesfreiwilligen dabei etwas Bestürzung nicht erspart…

Auf Basis der Projektergebnisse im Bechsteinfledermausprojekt des Naturparks Rhein-Taunus wurde ein praktischer Leitfaden für den Waldnaturschutz erarbeitet. Am Donnerstag wurde er in Wiesbaden offiziell an Umweltministerin Priska Hinz übergeben. Das Handbuch findet bereits bundesweit Anerkennung und trägt effektiv zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt bei.

Referent Oliver Kaiser, Geschäftsführer des Naturparkvereins, stellte den 14 Teilnehmer das Angebot des Wassererlebnishauses in Rieneck vor und gab praktische Tipps für den Besuch mit Schulklassen und Kindergruppen. Die Fortbildung entstand aus einer Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt des Landkreises Main-Spessart, sowie mit der Naturpark-Spessart-Grundschule in Partenstein.

Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern sind wieder eingeladen, beim Fotowettbewerb “Natur im Fokus” mitzumachen. Ausrichter sind das Bayerische Umweltministerium und das Museum “Mensch und Natur”.

Nach der Europawahl noch Deutschlands schönsten Wanderweg wählen und dann die Daumen drücken!

„Elektrisiert ins Grüne!“ ist das Motto der dreimonatigen E-Bike-Kampagne des Naturparks Barnim und des UNESCO Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin; zwei faszinierende Naturlandschaften mit großen Waldflächen, glasklaren Seen und einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft laden ein, mit dem Fahrrad entdeckt zu werden. Abgeschiedenheit, dünne Besiedlung und sanfte Hügel – ein durchaus auch forderndes Raderlebnis. Eine kleine Unterstützung in Form eines

Im Bramwald an der Langen Bahn gibt es einen alten Hutewald um das kulturelle Erbe zu bewahren…

Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Umsetzung von Natura 2000 in Naturparken“ vom Verband Deutscher Naturparke, das vom Bundesamtes für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird, fand Mitte Mai die Bereisung und der regionale Workshop bei uns statt. Flächeneigentümer, Landnutzer, Naturschutzbehörden und regionale Partner waren eingeladen sich während

Die Touristiker der Kreisstadt bieten Gruppen und Einzelreisenden ein vielfältiges Programm.

“Tolle Strecke, perfekte Markierung, freundliches Personal an den Kontrollpunkten” – die Teilnehmer des 1. Fontane-Wandermarathons im Naturpark waren voll des Lobes!

Top