Seit über 140 Jahren ist die Flur der 9 Quellen in Worbis als traditionsreicher Bierbrauort eng mit dem ureigenen Geschmack des Eichsfelds verbunden. Vielleicht liegt es an der Reinheit und Reichhaltigkeit seiner zahlreichen Quellen – was hier entsteht, bürgt für Qualität und höchsten Genuss.

Am 28. Oktober 2018 wurde auf der Burg Scharfenstein die Eröffnung der Whiskyerlebniswelt gefeiert. Whisky wird oft als „Wasser des Lebens“ bezeichnet. Umso passender, dass es das hochprozentige Feuerwasser geschafft hat, wieder Leben auf Burg Scharfenstein einziehen zu lassen.

Durch Renaturierungsmaßnahmen können naturnahe Flusslandschaften wiederhergestellt und der Ablauf natürlicher Prozesse wieder ermöglicht werden. Zahlreiche solcher Maßnahmen finden sich in den deutschen Naturparken.

Seit 1.11.2019 ist sie die neue Leiterin des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal. Die Diplom-Forstingenieurin mit erfolgreich absolviertem Masterstudium „Umwelt und Bildung“ freut sich auf Ihren neuen Lebensabschnitt.

Am 1. März 2020 startet die neue Runde des VDN-Fotowettbewerbs “Augenblick Natur!”. Gesucht werden auch in diesem Jahr wieder ausdrucksstarke Motive aus Naturparken und Geoparks in Deutschlands.

Früher mal ein Arme-Leute-Essen gilt unser aufgetischtes Rezept aus dem Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal heute als ein Festmahl. Wer in der Küche eine Kombination aus süß und herzhaft besonders schmackhaft findet, sollte unseren kulinarischen Monatstipp unbedingt probieren.

Am 28. April 2020 lädt der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) zu einer Fachtagung „Vielfalt leben – Naturschutz und Natura 2000 in Naturparken“ nach Kassel ein.

2020 stehen die Themen „Wasser“, „Plastik“ und „Bienen“ im Zentrum der „Umweltaktionstage“. Das Programm ist Bestandteil des Bildungsprogramms „Machen macht Schule“ von Kaufland.

Auf unserem Foto des Monats erwischte Fotograf Lonche69 im Naturwildpark Freisen im Naturpark Saar-Hunsrück einen „Fischotter im Jagdfieber“.

Der Naturpark Schönbuch veröffentlicht die überarbeitete Auflage.

Eine Art Pesto aus der antiken römischen Küche.

Ein Vortrag über die Schönheit der Vielfalt: Bilder und Geschichten von Vögeln, Schmetterlingen und Libellen aus dem Naturpark Dahme-Heideseen.

Auf der Burg Storkow können Besucher am 14.3. wieder Saat- und Pflanzgut tauschen und (ver-)kaufen. Ein buntes Rahmenprogramm lädt zum Mitmachen, Nachmachen und Losgärtnern ein.

Mit den Kräuterpädagogen Helmut Seufert und Christiane Jakob-Seufert gehen Sie auf eine Streuobstwiese mit Apfel- und Birnbäumen.

Im Bierseminar beschäftigen wir uns mit eben dieser Geschichte, verschiedenen Bierstilen und deren Besonderheiten.

Die 60 Karikaturen machen deutlich, wie elementar die Arbeit für uns Menschen ist, wie erfüllend sie sich manchmal zeigt, aber auch wie anfäl-lig und verletzlich unser Leben durch sie werden kann.

Selbst Bier zu brauen ist ein faszinierendes Hobby. Diesem alten und tradi-ionsreichen Getränk nachzuspüren, das in so vielen Ländern so viele unterschiedliche Ausprägungen hat, kann einfach nie langweilig werden.

In der Ausstellung vom Stadtmuseum Sachsenheim erhalten die Besucher neben vielen Informationen rund um das Universalgenie Leonardo da Vinci außerdem die Gelegenheit, sich selbst als Maler und Tüftler auszuprobieren.

Tag der offenen Tür: Rhöner Frühling. Besichtigen Sie die Umweltbildungsstätte Oberelsbach und erkunden Sie das regionale Kunsthandwerk der Rhön in einer Ausstellung.

In Japan wurde schon in den 80er Jahren erforscht, wie genau der Wald auf uns wirkt. So entstand „Shinrinyoku“, zu Deutsch „Waldbaden“ und wird in Japan sogar als anerkannte Methode zum Stressabbau vom Gesundheitswesen gefördert.

Bei einer Kräuterführung lernen Sie die Wildkräuter kennen, die im Frühling in der traditionellen Neun-Kräuter-Suppe gekocht werden.

Top