Die bundesweit 40. Naturpark-Kita wurde Ende September im Naturpark Bayerischer Wald ausgezeichnet. Bayernweit ist sie die zehnte, im Bayerischen Wald die zweite Naturpark-Kita.

Der Naturpark Teutoburgerwald/Eggegebirge ist der östlichste Naturpark in Nordrhein-Westfalen. Dazu gehören fünf ostwestfälische Landkreise sowie ein Teil der Stadt Bielefeld. Zahllose Sehenswürdigkeiten im „Heilgarten Deutschlands“ sowie der Klosterregion Höxter laden zum Besuch ein. Die Vielfalt an natürlichen Lebensräumen ermöglicht auch die große Diversität an Flora und Fauna. Hier ist der weltweit einzige Standort des violetten Galmeiveilchens, die Heimat des Rotmilans und die der seltenen Wildkatze. Die Wildkatze hat für uns auch eine besondere Bedeutung, denn Teutus, der Wildkater, ist das Maskottchen des Naturparks.

Unterschiedlichste Abenteuer am Fluss, im Wald, in der Senne – die Touren richten sich vor allem an Familien mit Kindern.

In der 2019 zertifizierten Naturpark-Kommune Kalletal befindet sich der Hof der Familie Klemme, die seit drei Jahren morphinfreien Schlafmohn anbaut und diesen unter der Marke „TeutoMohn“ vertreibt.

Nicht jeder Naturpark kann behaupten, einen Bischof vor Ort zu haben. Wir vom Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge schon!

Im lippischen Raum noch sehr verbreitet, aber auch in Westfalen nicht unbekannt: der Pickert. Der pfannkuchenartige Fladen war einst eine „Arme-Leute-Speise“ und wird heute als Spezialität in vielen, vor allem lippischen Restaurants angeboten. Daher wird er zumeist auch „Lippischer Pickert“ genannt.

Auf der Website “Naturparke.de” gibt es seit einiger Zeit eigene Unterseiten für Bundesländer – nach Bayern sind in diesem Jahr Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen online gegangen.

Um möglichst vielen Menschen eine Teilhabe am Naturerleben zu ermöglichen, engagieren sich Naturparke für mehr Barrierefreiheit und bieten interessante Angebote für alle.

„Gute Aussichten“ waren im September im Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“ gefragt. Markus Paul belegte mit seinem Foto aus dem Naturpark Zittauer Gebirge den 1. Platz – Herzlichen Glückwunsch!

Ab 30. September veranstaltet der Naturpark Lüneburger Heide das erste “Naturfilmfest Lüneburger Heide”.

Der Naturpark Dahme-Heideseen beteiligt sich an der Aktion Gelbes Band. Mit diesem Projekt soll Obst gerettet werden, das sonst nicht genutzt wird.

In den Herbstferien bietet das Besucherinformationszentrum der Burg Storkow ein spannendes Kinderprogramm an.

Seit dem 1. September hat der Naturpark Dahme-Heideseen mit Carsten Preuß einen neuen Leiter. In einer außerordentlichen Kuratoriums-Sitzung führte ihn Umweltminister Axel Vogel in sein neues Amt ein.

Unterstützung beim Pflanzen der Trauben-Graslilie im Naturschutzgebiet Löptener Fenne-Wustrickwiesen gesucht!

Lassen Sie Ihre Pilzkörbe unter die Lupe nehmen und genießen Sie einen Herbsttag in der Oberförsterei Hammer.

Im Herbst besonders eindrucksvoll – die Sulzeiche im Naturpark Schönbuch.

Silvia Pflumm ist die Tübinger Kreisbehindertenbeauftragte

Rollstuhlfahrer, Kinderwagen & Co: Der Naturpark Schönbuch bietet barrierefreie Wanderungen für alle.

Naturdenkmal Sulzeiche für alle – barrierefreier Rundweg in Walddorfhäslach

Zwei neue Mitarbeiterinnen für die Geschäftsstelle Naturpark Schönbuch.

Der 30. Forstsportlauf zum zweiten Mal im Naturpark Schönbuch

Der für den 22. Oktober 2021 geplante Vortrag von Dr. Michael Danielides “Wie die Sonne das Erdklima verändert” muss leider ausfallen.

Die Gewöhnliche Schafgarbe ist eine Unterart der Gattung Schafgarben – sie allesamt gehören zu den Korbblütlern. Der wissenschaftliche Name Achillea geht auf den heldenhaften Achilleus zurück.

Naturpark ist auf den Weg, als Qualitäts-Naturpark nach den Kriterien des Verbands Deutscher Naturparke (VDN) ausgezeichnet zu werden

Top