Naturparktour: Ob 13, 8 oder 4 Kilometer – eine Wanderung im Briesetal ist immer ein wunderbares Naturerlebnis.

Die Majoranstippe ist ein Gericht, das symbolisch für die Kriegszeit und für die ersten Nachkriegsjahre steht. Sie ist der Beweis dafür, dass man aus wenigen Zutaten ein schmackhaftes Gericht zaubern kann. Das ursprüngliche Rezept ist entsprechend der damaligen Zeit sehr schlicht gehalten. Die hier vorgestellte Variante ist verfeinert, so dass sie sehr gut in die heutige Küche passt. Naturparkmitarbeiterin Andrea Brodersen hat uns ihr Rezept des typisch brandenburgischen Kartoffelgerichtes, das einfach und schnell zubereitet wird, zur Verfügung gestellt.

Ein Sonntagsfrühstück mit knusprigen Brötchen und Honig aus dem Naturpark Barnim – ein Genuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

“Architekt sein heißt für mich, Harmonie zu erspüren und mit den Bedürfnissen der Gegenwart in Einklang zu bringen.” Stefan Woehrlin war maßgeblich am Bau des Naturparkzentrums Barnim Panorama beteiligt, das mit dem brandenburgischen Baukulturpreis geehrt wurde.

Der länderübergreifende Naturpark wird durch Wald und Wasser geprägt und ist der Lebensraum von seltenen und bedrohten Arten. Viele kleine und größere Seen entlang der klaren Wasserläufe und die vielen weiteren Ausflugsziele können mittels direktem S-Bahn-Anschluss von Berlin, der Heidebahn und der Stettiner Bahn umweltfreundlich besucht werden.

„Alles im Fluss“ war das Thema des Monats April im Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“. Norbert Schuck belegte mit seinem Foto aus dem Naturpark Saar-Hunsrück den 1. Platz – Herzlichen Glückwunsch!

Im Rahmen des UNESCO-Programms „ESD for 2030“ planen VDN e.V. und NNL e.V. am 6. und 17. Mai 2021 zwei kostenlose BNE-Online-Seminare für BNE-Akteur*innen der Nationalen Naturlandschaften.

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2021 findet der deutschlandweit größte Naturschutzkongress unter dem Motto „STADT-LAND-FLUSS – Welche Natur wollen wir?“ komplett digital statt.

Den Qualitäts-Scouts kommt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ eine ganz besondere Rolle zu. Denn sie sind die Einzigen, die vor Ort in dem teilnehmenden Naturpark die Richtigkeit der Angaben überprüfen und Empfehlungen zur Weiterentwicklung aussprechen können.

Das BIZ des Naturparks Dahme-Heideseen präsentiert die Veranstaltungsreihe „Du und Dein Garten im Naturpark“. Dieses Praxis-Seminar widmet sich dem Thema “Der Garten als Gratis Energie- und Düngerquelle” mit interessantem Wissen über Heiß- und Wurmkompostierung, Humusaufbau mit Kompost, Mulch- und Gründünger. Seminar-Leitung: Franz Heitzendorfer (gärtnerischer Leiter des Informationszentrum für Naturkunde, Ökologie und Umweltschutz “Biogarten Prieros”)

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz hat seine Handlungsempfehlung zur Unterstützung kommunaler Entscheidungen für großflächige Photovoltaik-Freiflächensolaranlagen veröffentlicht.

Da Präsenzveranstaltungen noch immer nicht stattfinden können, wollen der Naturpark-Förderverein und das Team der Naturparkverwaltung weiterhin versuchen den Kontakt zu den Aktiven und Interessierten der Naturpark-Region via moderner Technik zu halten. Am 05. Mai, um 18.30 Uhr findet da her nun schon zum vierten Mal der Naturpark-Stammtisch 2.0 als Videokonferenz statt. Alle die sich gerne

Pünklich zur neuen Saison ist die Ausstellung in Eggesin um eine Atraktion reicher: In diesem Jahr ist NATURA 2000 mit den Fließgewässern bei uns eingezogen. In allen sieben Naturparken des Landes sind NATURA 2000 Module aufgestellt worden. Das Ganze ist als Wechselausstellung konzipiert und so werden die verschiedenen Module durch die Naturparke wandern.

In der Rubrik „Promi des Monats“ stellen wir jeden Monat eine/n Akteur/in aus dem Naturpark Dahme-Heideseen vor, um die Entwicklung des Naturparks und die Vielfalt der Arbeitsbereiche darzustellen.

Ehrenamtliche Naturschutztaucher untersuchen den Zustand ausgewählter Seen im Naturpark Dahme Heideseen. Eröffnet wurde die Tauch-Saison am 28. März 2021 in Halbe.

Vom 13. bis 16 . Mai 2021 findet die bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ statt.

Der größte heimische Watvogel (in etwa Krähengröße) fällt vor allem wegen seines langen, gebogenen Schnabels und seines melodischen Gesangs auf. Europäische Brachvögel überwintern meist im Süden Europas und kehren im Frühjahr zurück in ihre Brutgebiete. Früher waren das vor allem Moore und Feuchtflächen, heute brüten Brachvögel überwiegend in Wiesengebieten. Doch ein erfolgreiches Aufziehen der Brut

Wenn Sie öfter im Naturpark Hirschwald unterwegs sind kennen Sie mit Sicherheit unsere Hörstationen. Zu diesen Stationen haben wir jetzt ein Leporello herausgebracht. Auf der Vorderseite sind die 40 Stationen abgebildet und es steht jeweils eine Telefonnummer dabei.  Wenn Sie diese Nummer wählen können Sie Informationen zur jeweiligen Station erhalten. Auf der Rückseite ist die

Naturschutz. Für Dich. Vor Ort. – Gemäß diesem Motto wir das erfolgreiche Modell der Gebietsbetreuung um drei Jahre verlängert.

Neue Mitglieder, innovative Projekte und frische Ideen: Vorstand und Geschäftsführung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord haben im Rahmen der diesjährigen Online-Mitgliederversammlung des Naturparkvereins ein rundum positives Fazit gezogen.

Die ersten Frühlingsboten zeigen sich bereits. Die Wald-Schlüsselblume (Primula ) blüht zwischen März und Mai und ist im Vergleich mit ihrer nahen Verwandten, der Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris) größer und heller gefärbt.

Passend zu den wärmeren Temperaturen der vergangenen Tage widmet sich das Umweltbildungsprojekt „Naturpark-Detektive“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord einem neuen Thema – den Insekten auf der Wiese.

Unser neuer Veranstaltungskalender ist ab sofort verfügbar und kann in allen Gemeinden, Tourist-Infos mitgenommen oder im Internet unter heruntergeladen werden.

Yvonne Lüddecke aus Schlaitz stellt Seifen und Badezusätze ohne Chemie her. Mit ihrer Kaffee-Seife gewann sie sogar einen Preis beim regionalen Wettbewerb “Augenlust und Gaumenfreude”.

Top