Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ startet in diesem Jahr mit einem überarbeiteten Kriterienkatalog in ihre vierte Phase.

Unser Rezept des Monats aus dem Naturpark Hüttener Berge hat schon den Sommer im Blick. Fliederbeeren – besser bekannt unter dem Namen Holunder – sind nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund.

Die Biofleisch-Erzeugergemeinschaft Hüttner Berge (GbR) ist ein Zusammenschluss von Landwirten und Verbrauchern in der Region rund um Ascheffel im Naturpark Hüttener Berge. Das Wohl der Tiere steht hier an erster Stelle.

Neues digitales Youtube-Format stellt verschiedene Naturparkregionen vor – immer dienstags um 18 Uhr als Live-Video und danach als Aufzeichnung.

Wer kennt ihn nicht? Das für Schleswig-Holstein so typische Landschaftselement: der Knick. Knicks prägen bis heute das Landschaftsbild in vielen Regionen Schleswig-Holsteins und ziehen sich wie ein Netz durch die Landschaft.

Dick aufgeplustert präsentiert sich auf unserem Foto des Monats Deutschlands beliebtester Singvogel: Das Rotkehlchen.

Ein Besuch auf dem Kolonistenhof lohnt sich allemal, es ist für jeden etwas dabei und ganz bestimmt ein Spaß für die ganze Familie!

Der Naturpark Hüttener Berge ist mit einer Fläche von 21.967 ha der kleinste Naturpark Schleswig-Holsteins. Eingerahmt durch den Nord-Ostsee-Kanal, die Sorgwohlder Binnendünen mit dem historischen Ochsenweg, die Schlei und die Ostsee mit der idyllischen Kleinstadt Eckernförde bietet der Naturpark Hüttener Berge ein „El Dorado“ für Naturliebhaber.

Seit Generationen der Landwirtschaft verschrieben

Leider dürfen im Februar 2021 noch keine Präsenz-Veranstaltungen im Naturpark stattfinden. Deshalb muss die für den 17.2.2021 geplante “Schietwetter-Wanderung” leider ausfallen. Auch der Vortrag kann nicht im Meiler stattfinden.

Wenn der Winter uns kalte Tage und weiße Landschaften schenkt, kann es für Vögel schwierig werden genügend Futter zu finden. Mit einer selbst gemachten Vogelfutterstelle im Blumentopf oder am Zapfen kann leicht Abhilfe geschaffen werden.

Die Naturparkverwaltung hat ein Pflegekonzept zur Förderung der heimischen Insektenvielfalt im Naturpark Dahme-Heideseen erstellen lassen. Alle Informationen sind ab sofort verfügbar.

Das weltweite Pandemiegeschehen wird uns wohl auch noch in den kommenden Wochen und Monaten beschäftigen. Womit Präsenzveranstaltungen auch in naher Zukunft nicht stattfinden werden. Um den Kontakt zu Aktiven und Interessierten in der Naturpark-Region nicht gänzlich abreißen zulassen, haben sich der Vorstand des Naturpark-Fördervereins und das Team der Naturparkverwaltung etwas einfallen lassen…

Sie ist bodenständig, eine Lebensgemeinschaft zwischen Pilz und Alge und fast überall anzutreffen – die Gewöhnliche Mauerflechte.

Der etwas nördlich von Ensdorf an der Vils gelegene, gern besuchte Ort Rammertsbrunn hat jetzt wieder eine neue Infotafel erhalten.

Im Rahmen eines engagierten Ruhestands unterstützt Markus Latt seit Januar 2021 das Naturpark-Team.

Wenn Sie nicht zur Ausstellung kommen können, kommt die Ausstellung eben zu Ihnen…

Michel Lustermann arbeitet als Bundesfreiwilliger im Naturpark Rhein-Taunus. Vielfältige Tätigkeiten kennen zu lernen und die Arbeit an der frischen Luft machen ihm viel Spaß.

Im zweiten Teil unserer neuen Serie stellen wir Ihnen eine Idee aus Bad Düben vor, die dank Regionalbudget realisiert werden konnte.

Gemeinsam mit der Gemeinde und weiteren Partnern möchte der Naturpark die landschaftsbildprägenden Streuobstbestände in Mönchberg (Landkreis Miltenberg) erhalten und verstärkt pflegen.

Frisch, modern und einladend präsentiert sich die Dübener Heide auf der neuen Panoramakarte.

Erzeuger, Metzgereien und Gastronomen aus dem Naturpark Spessart haben sich 2011 zu einer Vermarktungsinitiative zusammengeschlossen, um gemeinsam Fleisch- und Wurstwaren aus regionaler Weidehaltung zu vermarkten.

BNE ist eine zentrale Komponente der Naturparkphilosophie in der Dübener Heide. Was wir genau darunter verstehen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Top