Nach einer Februarwanderung lässt sich am Lagerfeuer leicht ein leckerer, wärmender Gewürztee zubereiten:   1,5 Liter Wasser 1/2 Stange Zimt 2 Kardamomkapseln zerquetscht 1 Scheibe frischer Ingwer 2 Nelken 1 EL Schwarztee 2 EL Kandiszucker 150 ml Milch Kaltes Wasser und die Gewürze in einen Topf mit Deckel geben, zum Kochen bringen, 10 Minuten köcheln

Kurz vor Weihnachten konnten sich die Kinder von vier Naturpark-Schulen über Holzspiele als Dankeschön für ihren Einsatz freuen.

Entdecken Sie mit gemeinsam mit Ihrer Familie und unter Anleitung eines Wildnispädagogenden die Geheimnisse des Winterwaldes.

Samstag, 5. Februar 2022: Auch im Winter gibt es Merkmale, an denen man die Baumarten unterscheiden kann. Wir entdecken Rindenstrukturen, Wuchsformen und die Wiege des neuen Lebens – die Knospen!

Ortschronistinnen und Ortschronisten wollen die Historie der Dübener Heide erlebbar machen.

Die Regionalentwicklung ist ein wichtiges Handlungsfeld in der Naturparkarbeit. In der neuen LES werden die Förderschwerpunkte für die Jahre 2023-2027 festgelegt.

Manches funktioniert nur ganzheitlich und gemeinsam. Was sich gerade beim Marketing und Verkehrskonzept für die Dübener Heide tut, lesen Sie im Beitrag.

SchülerInnen der Förderschule Karl Neumann setzten sich spielerisch mit dem Thema Wolf auseinander.

Mit Spaß für den Naturschutz engagieren – dafür steht RegioCrowd. Coole Engagementaktionen gibt es ab sofort auch in Sachsen-Anhalt.

Sonntag, 13. Februar 2022: Bei dieser Wanderung lernen die kleinen und großen Teilnehmenden die Grundlagen der Survivaltechnik kindgerecht kennen und erleben die Natur mit offenen Augen.

Pavillon, Rundbank und Schutzhütte sorgen für mehr Behaglichkeit am beliebten Schnaditzer Generationentreffpunkt.

Freitag, 18. Februar 2022: Gehen und schweigen – die eigene Mitte finden: Bewegung an der frischen Luft, Naturgenuss und verschiedene Entspannungsübungen sind Kern der Wanderung.

Sonntag, 20. Februar 2022: Bei diesem Seminar erfahren sie, wie man Bäume im Winter anhand eines Bestimmungsschlüssels bestimmt und welche Aufgaben und Fähigkeiten Knospen haben.

Sonntag, 20. Februar 2022: Keine leichten Zeiten für unsere Wälder. Bei dieser Wanderung gehen die Teilnehmenden den Fragen nach, warum der Wald so ist, wie er ist, welche Funktionen er hat und welche wichtige Rolle er beim Klima spielt.

Donnerstag, 24. Februar 2022: Ziel dieser ca. 7 km langen Rundwanderung ist die geschichtsträchtige Mader Heide. Schöne Aussichtspunkte und angeleitete Übungen sorgen für Wohlbefinden an diesem Wintertag.

Samstag, 26. Februar 2022: Die Weidelsburg war einst eine der bedeutendsten spätmittelalterlichen Burgen in Hessen. Naturparkführer geleitet die Teilnehmenden den Berg empor und gibt Einblicke in die bewegte Geschichte der Weidelsburg und die Geologie des Berges.

Sonntag, 27. Februar 2022: Auf einem Weg durch den Wolfhager Stadtwald können sich die Teilnehmenden dieser Wanderung ein Bild der Gesichter unserer Erde seit ihrer Entstehung machen.

Die SooNahe Beziehungskiste bietet regionale Produkte aus dem Naturpark Soonwald-Nahe für jeden Geschmack.

Das gab es bisher noch nie – die Rotbuche erhält die Auszeichnung als „Baum des Jahres“ bereits zum zweiten Mal. Die Rotbuche wurde erstmals 1990 ausgewählt. Nun soll die erneute Auszeichnung auch auf die Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam machen.

Neues Jahr – neues Projekt: Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald startet mit einer Pilotphase in das Projekt Naturpark-Kindergarten!

Auf der Suche nach einer Aktivität, die Spaß macht und gleichzeitig Wissenswertes rund um den Naturpark vermittelt? Dann probieren Sie bei Ihrem nächsten Ausflug einen der fünf neuen Naturpark-Bounds!

Eine vegane Ernährung gilt als besonders klimafreundlich. Vor allem, wenn auf regionale und saisonale Produkte zurückgegriffen wird. Wir möchten Ihnen daher im Februar ein veganes und saisonales Gericht vorstellen.

Engelshaar, Haareis, oder auch Eiswolle genannt besteht aus feinen Eisnadeln.

Für euch haben wir die zehn höchsten und schönsten Gipfel zusammengestellt. Wer sie alle erstürmt, der darf sich auf ein nachhaltiges und nützliches Präsent freuen! Schnürt die Wanderschuhe und startet direkt los!

Gemäß dem „Motto Naturschutz ist eine Teamsportart“ machte sich die Naturwacht des Naturparks „Am Stettiner Haff“ gleich in der zweiten Woche des neuen Jahres gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern auf, um den Waldrand des Naturschutzgebietes „Burgwall Rothemühl“ von Gehölzschnittresten der letzten Jahre zu befreien.