Ein Angebot für Erwachsene vom 03.-05.06.2016 sowie vom 17.-19.06.2016, die die Natur aus größtmöglicher Nähe erleben wollen: Überleben im Freien, Zurechtkommen mit Improvisation und Behelfsmäßigkeit und das Orientieren in der Wildnis. Ein reichhaltiges Programm quer durch die Palette des Survivals.

Diese Radrundtour startet am 04.06.2016 in Spabrücken und geht unter anderem zum Opel und weiter in den Soonwald. Es gibt zwischendurch viel zu sehen und es werden entsprechende Pausen gemacht. Auch wenn es ab und zu bergauf geht, ist die Radtour für jeden Radler geeignet.

Entlang des Tonnenbachs bei Ippenschied geht die geführte Wanderung am 04.06.2016. Bei schönem Wetter geht es auch mal in den Bach.

… im ehemaligen Reichsfürstentum Bretzenheim. Erleben Sie am 04.06.2016 Bretzenheim, seine jahrtausendealte Geschichte, seinen Grafen und mit seinem Reichsfürsten. Lassen Sie diese versunkene Welt mit den Kultur- und Weinbotschaftern von der Nahe lebendig werden.

– Von den drei Zügen, von Gleisen und Ernesti Glück. Entdecken Sie den Lemberg und das Besucherbergwerk Schmittenstollen auf einer geführten Wanderung am 05.06.2016 mit Daniel Götte.

Die Autorengruppe Hunsrück unter Leitung von Frau Elfriede Karsch liest am 05.06.2016 Gedichte und Geschichten in Mundart und Hochdeutsch. Im Anschluss lädt der Förderverein der Kirche Eckweiler zu Kaffee und Kuchen unter der Trauerweide ein.

Mal sehen, was „UNS“, mit etwas Glück, am 05.06.2016 an wärmeliebenden Seltenheiten begegnet. Gemütliche, die Landschaft erschnuppernde Wanderung am Nachmittag. Genießen Sie eines der reizvollsten Gebiete von Rheinland-Pfalz, die „mittlere Nahe“, zwischen Boos und Oberhausen.

Lauschen Sie bei einer gemütlichen Soonwaldwanderung am 05.06.2016 auf das, was uns die Bäume erzählen. Geschichte und Geschichten zu Flora und Fauna der Region. Genießen Sie die herrliche Natur dazu Naheweine und kleine Leckereien.

Der „Soonwaldbus“ überträgt das Prinzip der Sightseeing-Busse in den Metropolen auf den Soonwald. Das bedeutet, dass unser Bus nach einem festen Zeitplan seine Runden fährt. Wann immer man will, kann man aussteigen, sein Wald-Programm machen und die Fahrt an jeder beliebigen Haltestelle wieder fortsetzen. Am 05.06.2016 lautet das Thema “Wildkräuter und essbare Blüten”.

Wir verbringen vom 10.-12.06.2016 ein Wochenende in der Natur, an dem wir uns mit den 4 Elementen beschäftigen wollen. Wir erleben den Wald als Kraftquelle und Ort der Entspannung.

Im Wald laufen – unbemerkt für unser Bewusstsein – vielfältige Prozesse ab, die sich beispielsweise positiv auf unser Immunsystem auswirken. Auf einer kurzweiligen Waldwanderung am 11.06.2016 gehen wir der Frage nach, wie wir uns diese nachweislichen Erkenntnisse zu Nutzen machen können.

Eine Wanderung durch ein Meer von Rebblüten am 11.06.2016. Verkostung von 5 kleinen Köstlichkeiten und den dazu passenden Weinen. Erleben Sie den Beginn guter Weine und erfahren Sie etwas über den Jahreslauf des Winzers.

Die Gäste bekommen am 11.06.2016 einen Einblick in die ereignisreiche Geologie im Nahetal, wichtige geschichtliche Ereignisse des Schlosses „Beckelum“ werden vermittelt. Für den Genuss sorgen die einmaligen Ausblicke und Eindrücke und auch die anschließend mögliche Weinprobe mit heimischer Küche.

Natur und Musik am 12.06.2016 im Mitmach-Museum für Naturschutz “Nahe der Natur”: Um 15.00 Uhr spielt das Blasorchester Staudernheim (BOS) Swing im Steinbruch-Wald des Nahe der Natur-Museums Staudernheim. Ein besonderer Ort mit entspannter Stimmung – anregend frisch. Dazu ist von 11.00 bis 18.00 Uhr das ganze Museum mit Naturgelände und Café geöffnet.

Soonwald Mountain-Bike-Tour am 12.06.2016 für sportliche Biker mit Förster Bernd Closen. Streckenlänge ca. 50 km, mind. 1.000 Höhenmeter. Zwei Kurzstopps mit Wildknackern und Getränk.

Simera – Symeren Thaunisch – Simmern unter Dhaun – Simmertal. Das Dorf hat eine lange Geschichte und ist vom Namen her sogar vorkeltisch. Während der windradfreien Rundwanderung in Mundart am 12.06.2016 schauen wir uns an, was von seiner Geschichte noch zu sehen ist.

Am 14.06.2016 machen wir uns auf in den „Auenwald“ um den Elfen- und Feengeburtstag zu feiern. Bei den Elfen und Feen ist es nämlich so, dass alle am gleichen Tag Geburtstag haben und ihr werdet es nicht glauben, dieser Tag ist genau am 14. Juni!

Die warmen Trockenhänge im mittleren Nahetal beheimaten etliche seltene Schmetterlingsarten. Im Rahmen der Exkursion am 18.06.2016 sollen einige dieser Schätze in ihrem Lebensraum beobachtet und ihre besonderen Ansprüche erläutert werden.

Unser Angebot vom 18.-19.06.2016 richtet sich speziell an die Familie. Das Programm enthält die ganze Palette des Überlebens und des Lebens in, mit und von der Natur: Orientierung mit Karte und Kompass, Bogenschießen, Klettern, Hüttenbau sowie Lagerfeuerromantik.

Franz von Sickingen und die Reformation – zu diesem Thema erleben Sie am 19.06.2016 eine Stabpuppenführung mit Heike Kinkel, Gail Treuer und Chnutz von Hopfen auf der Ebernburg. Die 10 Stabpuppen wurden nach historischen Figuren gefertigt.

Nahe der Natur, das Mitmachmuseum für Naturschutz bietet am 19.06.2016 Detailblicke auf die Natur: Wandeln auf Abenteuer-Pfaden durch die Wildnis, zudem Ausstellung und Café.

Geführte Wanderung am 21.06.2016 auf Deutschlands schönstem Wanderweg 2012, der Traumschleife Hahnenbachtaltour, mit gemütlichem Ausklang am Besucherbergwerk. Start der Wanderung ist am Schinderhannesbrunnen bei Bundenbach. Dort tränkte dieser berüchtigte Räuber bereits vor über 200 Jahren seine Pferde.

Spüren und erleben Sie bei der Führung am 22.06.2016 über den Barfußpfad in Bad Sobernheim die Vielfalt der Naturmaterialien. Genießen Sie die Wohltat des Lehms auf der Haut. Überqueren Sie an der Furt die Nahe und entspannen Sie sich bei einem Glas Nahewein.

Gemütlicher ca. 2-stündiger lyrischer Spaziergang am 22.06.2016; Kostümführung anno 1900 mit Gedichten und Geschichte(n) über die Roseninsel und durch das Nachtigallental. Dazu gibt es eine kleine Weinverkostung.

Auf einer leichten bis mittelschweren Wanderung am 25.06.2016 erleben wir die vielfältige Natur im Tal des Hahnenbachs und an der Schmidtburg.

Top