Wir machen uns vom 02. – 03.09.2016 auf den Weg durch die Wildnis und finden zu uns selbst. Zwei Tage in der Abgeschiedenheit des Hunsrücks, dazu mit minimaler Ausrüstung, ermöglichen uns neue Erfahrungen und führen uns über „Traumpfade“ zu unserer eigenen Persönlichkeit.

Ein Angebot für Singles vom 02.-04.09.2016, die sich selbst und die Natur in einer Gruppe Gleichgesinnter aus größtmöglicher Nähe erleben wollen. Das Überleben im Freien, Zurechtkommen mit einfachsten Hilfsmitteln und das Orientieren in der Wildnis, das stärkt die Fähigkeiten die zur biologischen Veranlagung eines jeden gehören. Ein reichhaltiges Programm quer durch die Palette des Überlebens.

Kleine Exkursion durch ein altes gesichertes Steinbruchgelände am 04.09.2016. Wie und wohin entwickelt sich die Natur selbstständig? Weiterhin gibt es einige Beispiele von praktischem Naturschutz anzusehen und diesbezügliche Fragen werden gerne beantwortet.

Auf einer gemütlichen Wanderung sind wir am 04.09.2016 auf der Suche nach Heilkräutern, die schon in den Klöstern des Mittelalters ihre Verwendung fanden. Zu einem Glas Nahewein und kleinen Leckereien gibt es noch Erzählenswertes über das Klosterleben im Mittelalter.

Der „Soonwaldbus“ überträgt das Prinzip der Sightseeing-Busse in den Metropolen auf den Soonwald. Das bedeutet, dass unser Bus nach einem festen Zeitplan seine Runden fährt. Wann immer man will, kann man aussteigen, sein Wald-Programm machen und die Fahrt an jeder beliebigen Haltestelle wieder fortsetzen. Am 04.09.2016 lautet das Thema “Die Heimat der Heimat”.

Großes Volksfest an der Nunkirche bei Sargenroth vom 06.-07.09.2016 u.a. mit traditionellem Handwerksmarkt.

Ein Angebot für Erwachsene vom 09. – 11.09.2016 die die Natur aus größtmöglicher Nähe erleben wollen: Überleben im Freien, Zurechtkommen mit Improvisation und Behelfsmäßigkeit und das Orientieren in der Wildnis. Ein reichhaltiges Programm quer durch die Palette des Survivals.

Unser besonderes Angebot eines Naturerlebnis-Wildnis-Wochenendes vom 09.-11.09.2016 richtet sich an die Familie. Das Programm enthält die ganze erlebnispädagogische Palette des Überlebens und des Lebens in, mit und von der Natur. Themenangebote sind zum Beispiel der Bau von behelfsmäßigen Unterkünften, Sinnes- und Wahrnehmungsschulung oder erste Hilfe unter extremen Bedingungen.

Soonwald Mountain-Bike-Tour am 11.09.2016 für sportliche Biker mit Förster Bernd Closen. Streckenlänge ca. 50 km, mind. 1.000 Höhenmeter, 2 Zwischenstopps mit Wildknackern und Getränk.

Vom Menschenwerk zur Natur: in einem alten bewaldeten Steinbruch können am 11.09.2016 Spuren der menschlichen Vergangenheit und die Kraft der Natur gleichermaßen hautnah erlebt werden. Themenführungen um 14 und 16 Uhr. Hof-Café offen für Alle.

Am „Tag des offenen Denkmals“ am 11.09.2016 wollen wir einige Natur- und Kulturdenkmäler in und um Simmertal erwandern samt einer sogenannten Denkmalzone. Die Rundwanderung findet in Mundart statt.

Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Michael Brzoska lädt Sie am 12.09.2016 zu seiner Montagstour rund um Bundenbach und den angrenzenden Lützelsoon ein. Anschließend an die Wanderung findet eine Einkehr in die Bergmannsschenke des Besucherbergwerks Herrenberg statt.

Auf unserem Boden laufen wir täglich entlang, spielen im Matsch und haben Spaß. Aber warum ist der Boden so wichtig für Menschen und Tiere? Und wer bewohnt den Boden? Das werden wir am 13.09.2016 gemeinsam erforschen und ein spannendes Experiment machen.

Geologische Wanderung in die Entstehungszeit unseres Gebietes. Entdecken Sie am 17.09.2016 mit Kultur- und Weinbotschafter Heinz Kaul Spitzen-Wein-Lagen, wie Norheimer Dellchen oder Norheimer Kirschheck. Genießen Sie dabei nicht nur die Unterschiedlichkeit der Weinlagen, sondern auch die Einzigartigkeit der dort gewachsenen Weine. Wir erkunden gemeinsam den Königinnenweinberg.

Das kleine aber besondere Naturfilm-Festival im Nahe der Natur-Museum am 18.09.2016. Film- und Foto-Vorführungen beginnen ab 14:30 Uhr im „Grünen Gewölbe“ – mit Klaus Martin, Lothar Dirksen, Dirk Funhoff.

Am „Tag des Geotops“ , dem 18.09.2016, erwandern wir über 400 Millionen Jahre Erdgeschichte und schauen uns einige geologische Aufschlüsse dieses Zeitraums an.

Für Freunde von Survival und Action und für alle Outdoorpuristen, die mal etwas tiefer in Survivalthemen einsteigen möchten, haben wir diesen Survival Trail entwickelt. Auf einer 45 km langen Strecke folgt Ihr vom 19.-23.09.2016 den Spuren von Schinderhannes und seinem Julche auf verborgenen Pfaden. Um den Abdecker (Schinder) Johannes Bückler und seine Geliebte, Juliane Blasius, ranken sich viele Geschichten und Geheimnisse, die wir abends am Lagerfeuer nach Belieben entdecken und vertiefen können.

Sinnesreicher Bild-Vortrag von Frau Prof. Ströter-Bender (Kunst, Universität Paderborn) über das Licht der Nacht und Lichtverschmutzung am 23.09.2016 im Nahe der Natur-Museum. Einfach Kommen und anschließend Sterne genießen.

Zum Erhalt der Vielfalt an farbenprächtigen Orchideen im Naturschutzgebiet Wingertsberg findet einmal im Jahr ein Pflegeeinsatz statt. Wir freuen uns am 24.09.2016 über Helfer/innen, die gemeinsam mit uns das Mahdgut zusammenrechen.

Per Kleinbus fahren wir am 24.09.2016 entlang der Naheweinstraße und machen unterwegs Stopps mit kleinen Führungen. Erkunden Sie die Kultur und Natur der Nahe, natürlich verbunden mit einem guten Glas Wein und einem Wingert-Vesper. Sicherlich ist diese Tour nicht nur für Auswärtige interessant?

Kostümführung am 24.09.2016 mit der Dorfhexe Gustavia: ca. 2,5 stündige Wanderung entlang des Premiumwanderweges Vitaltour: Wald, Wein, Horizonte. Erfahren sie etwas über Kräuter, Wein und altes Wissen. Mit kleiner Weinverkostung und Häppchen.

Vernissage/Finissage der Sonderausstellung mit lebendigen Präsentationen der Paderborner Künstlerin Mona Mombeck (Kunstvolle Vogelporträts, besonders Meisen: “Bewegung als künstlerische Strategie”) und der Naheländer Vogelkundlerin Katharina Thorenz (Foto-Vortrag zum Leben der echten Vögel, besonders Spatzen und Meisen) am 25.09.2016. Ein Genuß für alle Sinne.

Großer Bauern- und Handwerkermarkt, vielfältige kulinarische Genüsse, zahlreiche Attraktionen und bunte Unterhaltung für Jung und Alt am 25.09.2016 im rheinland-pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim. Das Forstamt Bad Sobernheim bietet u.a. die rollende Wald-Wildschule sowie Vorführungen von Motorsägenkünstlern an.

Wir schauen uns am 27.09.2016 gemeinsam das Leben im Bach an und entdecken Bachflohkrebse und Eintagsfliegenlarven – hoffentlich, denn das sind Nachweise für eine gute Wasserqualität! Keine Angst, die kleinen „Ungeheuer“ sind meist nur wenige Millimeter groß – spannend wie viel Leben in so einem Bach ist!