Die Türen der ehemaligen Gaststätte in Großwoltersdorf sind ab sofort wieder geöffnet.

Brandenburg’s Ministerpräsident Dietmar Woidke hat am 18. Januar 100 verdienstvolle Ehrenamtliche zu einem Empfang in die Staatskanzlei eingeladen. Unter ihnen Bernd Ewert aus dem Naturpark.

“Losspazieren und Glück empfinden!” ist das Motto der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Ursula Wackrow-Dietz. Am 4. Januar lädt sie zum Winterspaziergang durchs Rheinsberger Gartenreich ein.

Die traditionelle Jahrestagung des Naturparks findet erstmals im Stechlinsee-Center in Neuglobsow statt.

In der Gemeinde Schönermark westlich von Gransee hat die GRÜNE LIGA Oberhavel e.V. das verlandete Feldsoll „Schafswäsche” mit Unterstützung des NaturSchutzFonds Brandenburg wiederhergestellt.

Im Rahmen ihres EU-LIFE-Projekts „Feuchtwälder” lässt die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in diesem Winter den maroden Moorsteg am Dagowsee in Neuglobsow im NSG Stechlin austauschen.

Regionale Produkte auf Knopfdruck – das ist ab sofort mit dem Regiomaten vor dem Haus Brandenburg in Neuglobsow am Stechlinsee möglich.

Wollen Sie Ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr gleich am ersten Tag in die Tat umsetzen? Dann folgen Sie der Einladung zur Neujahrswanderung in die Kyritz-Ruppiner Heide!

Vertragspartner des Naturparkes sind mit Tieren und Maschinen unterwegs, um wertvolle Lebensräume wie Trockenrasen, Orchideenwiesen und Heiden zu pflegen sowie Amphibienlaichgewässer und Ackerwildkräuter zu bewahren.

“Fische, Fischerei und Seen im Wandel” war das Thema der gemeinsam vom Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und Naturpark organisierten Veranstaltung.

Gemeinsam mit der Walnussmeisterei Böllersen aus Herzberg (Mark) ist der Naturpark am 22. Januar in der Brandenburg_Halle 21a auf der Grünen Woche vertreten.

Mehr als fünf Jahre sind seit der ersten Idee bis zur erfolgreichen Sanierung vergangen.

Mehr als 40 Landwirte folgten am 20. November 2019 der Einladung zum 3. Landwirtschaftstag des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land in Menz.

Der NABU Heinrichsdorf ist in Sachen Streuobst sehr aktiv.

Auch 2020 lassen wir uns wieder von Theodor Fontane an die Hand nehmen – sein Spätwerk „Der Stechlin“ weist uns den Weg!

Wie wäre es denn mit einem Besuch der Ausstellung Fontanemalen in Kombination mit einer Wanderung um den Roofensee oder um den Stechlin?

„Gartenabfälle in den Wald zu bringen, ist doch ok, es handelt sich ja um natürlich abbaubares Material.“ Was nach öffentlicher Kompostierung klingt, ist jedoch aus gutem Grund verboten!

Am 14.11. wurde in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz die Kunstausstellung “Fontanemalen” eröffnet.

Im Hof der Regionalwerkstatt Stechlin am Standort der Naturparkverwaltung in Menz steht seit langem eine Sitzecke.

Elke Kopf ist zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin im Naturpark.

Am 26.10. wurden in Neuroofen im Rahmen einer Finnisage die Ergebnisse des 19. Internationalen Kunstsymposiums vorgestellt.

Mehr als 700 Besucher sind am 19. Oktober der Einladung zum 16. Menzer Apfeltag gefolgt.

Anlässlich der Landesgartenschau in Wittstock/Dosse hatte der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land einen Wettbewerb für naturnahe Gartengestaltung ausgelobt.

Am 20. November findet in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz von 9 -16 Uhr der 3. Landwirtschaftstag des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land in Zusammenarbeit mit der Rheinsberger Preussenquelle und dem Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land e.V. statt.