Reges Interesse fand die erste Klimaradtour im Naturpark Barnim, die vergangenen Samstag von Bernau nach Wandlitz führte.

Am 02.07.2018 kamen neben Lehrerinnen und Lehrern auch Teamerinnen und Teamer von Brandenburger Pfadfindergruppen sowie Mitglieder der Rotarier Bernau zum „Spielen“ in den Naturpark Barnim.

Ziel war es, Kindern Naturerlebnisse zu vermitteln und sie für eine gesunde Ernährung und Lebensweise sowie für die Wertschätzung von regionalen Lebensmitteln zu sensibilisieren.

… Beitrag der Gemeinde Glienicke/Nordbahn und der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim

…Beitrag der Bürgerstiftung Barnim Uckermark zur nachhaltigen Entwicklung des Naturpark Barnim.

Der Berliner Umwelt- und Klimaschutzstaatssekretär Stefan Tidow und Dr. Frank Reichel, Abteilungsleiter im Brandenburger Umweltministerium, eröffneten am 21. April im StadtGut Blankenfelde ein neues Infotool für Besucher des Naturparks Barnim.

Neue Akzente will Naturpark-Chef Peter Gärtner in diesem Jahr setzen, beispielsweise im Rahmen einer Ausstellung über Bienen in Stadt und Land oder beim Wettbewerb der Naturparkgemeinden.

Ranger Dirk Krone von der Naturwacht im Naturpark Barnim traf sich am 28. Mai mit Juniorrangern sowie einigen engagierten Naturschützern aus der Region zu einer Aufräumaktion an den Schönerlinder Teichen.

Von Anfang April bis Ende Juni laden wir ein zur Schnitzeljagd durch den Naturpark Barnim: An fünf Stationen gilt es, je einen Buchstaben unseres Lösungswortes zu finden. Ob Sie alle Rätsel an einem Tag bearbeiten oder mehrmals losziehen, bleibt Ihnen überlassen. Hauptsache, Sie schicken Ihr Lösungswort bis zum 16.7.2016 per Post oder geben es direkt auf der Website ein.

Der Naturpark Barnim hatte am Freitagnachmittag zum Jahresauftakt 2016 geladen. Zahlreiche Partner, Freunde und Förderer trafen sich zum Rück- und Ausblick in Wandlitz.

Der Tourismusverein Naturpark Barnim will seine öffentliche Wahrnehmung spürbar erhöhen und sich bei wichtigen Fachthemen einbringen. Dieses Ziel gibt der neue Vorsitzende Horst Geiseler vor.

Die Hobrechtsfelder Bürgerinitiative und der Naturpark Barnim haben eine gemeinsame Basis für die weitere Entwicklung des Guts Hobrechtsfelde gefunden.

Eine Entbuschungsaktion im FFH-Gebiet Eichwerder Moorwiesen starteten Anwohner, Gäste und die Juniorranger der Naturwacht am 14. November.

Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus (SPD), Naturpark-Barnim-Leiter Dr. Peter Gärtner und Bauamtschef Hanns-Werner Labitzky befestigten die Siegerplakette mit der bekannten Unke am Eingang des Mühlenbecker Rathauses.