Dass auch das „Grenzland“ zwischen Berlin und Brandenburg einen ganz besonderen Reiz hat, können Sie auf dieser Rangertour im Naturpark Barnim erleben.

Zu einer Entdeckungsreise der ganz besonderen Art laden wir Sie auf dieser RangerErlebnisTour ein. Mit dem Kleinbus und kurzen Abstechern zu Fuß geht es zu den schönsten Plätzen im einzigen länderübergreifenden Naturpark von Brandenburg und Berlin.

Vorbei an Wilden Pferden und Robusten Rindern führt die Radtour durch die vielgestaltige Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde.

Tauchen Sie auf dieser kurzweiligen Rangertour in die abwechslungsreiche Landschaft rund um das beschauliche Prenden ein.

Die Hexe Wanda spürt den vier Elementen nach: Feuer, Wasser, Erde und Luft

Dass selbst am Rande der Großstadt interessante Himmelsbeobachtungen möglich sind, können Sie bei einer kurzweiligen abendlichen Rangertour zur Waldschule Briesetal erleben.

Feste feiern: Naturpark- & Erntefest 2017 – Kultur zwischen Saatgut und alten Traktoren Erstmals werden das alljährliche Naturparkfest und das Erntefest zusammen gefeiert. Nach langer Reise durch den Naturpark Barnim kehrt das beliebte Naturparkfest in den heimatlichen Hafen zurück und gastiert auf dem Gelände des neuen Besucherzentrums BARNIM PANORAMA in Wandlitz. Dort fand seit 2014

Geführte, kurzweilige Wanderung für Groß und Klein im Zentrum des Naturparks Barnim mit einem BIO-Picknick! Unterwegs im Biesenthaler Becken mit Naturführer Julian Beyer!

Geführte, kurzweilige Wanderungen durch die Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde mit einem BIO-Mittagessen mit Naturführer Julian Beyer!

Ausstellungsbesuch im BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz mit geführter Wanderung zum Liepnitzsee und typisch regionalem Picknick

Treff: 10:30 Uhr, BARNIM PANORAMA, Breitscheidstraße 8 – 9, 16348 Wandlitz

Dauer: 2 Termine: 10:30 – 11:30 Uhr und 14:30 – 15:30 Uhr

Information: Service-Team, Tel.: 033397 68192-0,

E-Mail: info@barnim-panorama.de

Internet: www.barnim-panorama.de

Kosten: Erwachsene 6 €, ermäßigt 4 €, Kinder 6 – 16 Jahre 2,50 €, unter 6 Jahre frei

Anmeldung erforderlich!

Sonntag, 4. Dezember 2016

Treff: 10:30 Uhr, S-Bahnhof Mühlenbeck (S8)

Dauer: 10:30 – 13:30 Uhr

Führung/Information: Herr Dirk Krone (Naturwacht), Funk: 0175 72 130 78, E-Mail: wandlitz@naturwacht.de

Hinweis: festes Schuhwerk, Fotoapparat, Einkehrmöglichkeit im Anschluss im Restaurant „Steegers“

Seit jeher ist der Barnim, als länderübergreifender Naturpark eines der beliebtesten und am häufigsten aufgesuchten Ziele der Berliner Wan­derer.

Samstag, 10. Dezember 2016

Treff: 10:00 Uhr, Parkplatz, Schönower Heide, Schönwalder Chaussee (L30), 16321 Bernau bei Berlin

Dauer: 10:00 – 13:00 Uhr

Information: Frau Michaela Tiedt-Quandt, Funk 0162 9359056,

E-Mail: info@schoenower-heide-verein.de ; Internet: www.schoenower-heide-verein.de

Hinweis: Bitte Handschuhe, Handsägen und gute Laune mitbringen!

Achtung: Begrenzte Parkmöglichkeiten am Eingangsportal zur Schönower Heide!

Sonntag, 11. Dezember 2016 Treff: Heideportal, Schönwalder Chaussee L30 (Verbindungsstr. Schönow-Schönwalde) Dauer: Bitte bei Anmeldung erfragen! Anmeldung: Frau Michaela Tiedt-Quandt, Funk 0162 9359056, E-Mail: info@schoenower-heide-verein.de Internet: www.schoenower-heide-verein.de Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos, um Spenden wird geben. Hinweis: Anmeldung erforderlich! Die Veranstaltung eignet sich für Familien mit jüngeren Kindern (ab 4 Jahre).

Der Schönower-Heide-Verein e. V. bittet alle Naturfreunde zum Arbeitseinsatz. Wertvoller Lebensraum soll erhalten und ein einzigartiges Erholungsgebiet gestaltet werden. Wir wollen mit vereinten Kräften der Wiederbewaldung in der Schönower Heide entgegen wirken. Danach sind alle Helfer zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Wie sind Luv und Lee an einer Düne zu unterscheiden? Welche Spuren haben die Eifelvulkane in den Binnendünen bei Melchow hinterlassen? Wie sind sie entstanden? Und was ist die Barnimkante? Die geologischen Spurensucher können sie sehen … und anfassen: genau dort, wo die Barnimhochfläche ins Eberswalder Urstromtal abfällt.

Pilzsachverständige Elisabeth Westphal führt in die Pilze und begutachtet anschließend die “Beute” Jedes Jahr im Herbst sprießen die Pilze aufs Neue und viele von uns zieht es raus in den Wald. Doch wer kennt es nicht: Viele Pilze sind uns unbekannt, das Bestimmungsbuch ist nicht eindeutig und man möchte einfach kein Risiko eingehen. Dabei gibt

Es wächst und gedeiht im Schaugarten des BARNIM PANORAMA und macht den Besuch jetzt besonders lohnend. Der thematische Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Vielfalt der Hülsenfrüchte. Damit folgt man dem Ruf der Vereinten Nationen, die 2016 zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erklärt hat.

Beim alljährlichen Erntefest zum Tag der Regionen in Wandlitz trifft Landleben auf regionale Vielfalt. Von traditionellem Handwerk über Nutzpflanzenraritäten bis hin zu Produkten aus der Region gibt es Allerlei zu erleben und zu probieren.

Von Anfang April bis Ende Juni laden wir ein zur Schnitzeljagd durch den Naturpark Barnim: An fünf Stationen gilt es, je einen Buchstaben unseres Lösungswortes zu finden. Ob Sie alle Rätsel an einem Tag bearbeiten oder mehrmals losziehen, bleibt Ihnen überlassen. Hauptsache, Sie schicken Ihr Lösungswort bis zum 16.7.2016 per Post oder geben es direkt auf der Website ein.

Der Kurs gibt einen Einblick in die beeindruckende Arten- und Sortenvielfalt im Gemüsegarten. Im praktischen Teil lernen Sie, selbst Bio-Gemüse-Jungpflanzen zu ziehen.

Auf geologischer Spurensuchen zwischen Liepnitz- und Regenbogensee erleben Sie eine Wanderung zur Landschaftsgeschichte mit Bohrstock und Spaten.

Hier am Strehlesee fühlen sich noch Biber, der seltene Fischotter und unser fliegender Edelstein, der farbenfrohe Eisvogel, heimisch. Am Westufer vom See angekommen können wir eine alte Biberburg in Augenschein nehmen, um die enorme Bauleistung und Lebensraumgestaltung vom „Wasserbaumeister“ Biber zu begutachten.

Top