Mit einer Fachtagung deutscher Bienenspezialisten wurde die neue Wanderausstellung „Stadt- Land – Biene“ am 12. Mai auf der IGA in Berlin Marzahn eröffnet.

Der Berliner Umwelt- und Klimaschutzstaatssekretär Stefan Tidow und Dr. Frank Reichel, Abteilungsleiter im Brandenburger Umweltministerium, eröffneten am 21. April im StadtGut Blankenfelde ein neues Infotool für Besucher des Naturparks Barnim.

Am 25. Januar 2017 fand auf Einladung des Naturpark Barnim die erste Arbeitsrunde des EU-LIFE-Projekts “ZENAPA” ((Zero Emission Nature Protection Areas)  mit Vertretern des IfaS Institutes (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement), der Gemeinde Panketal, dem Amt Biesenthal Barnim sowie den Bezirksämtern von Berlin Pankow und Reinickendorf im BARNIM PANORAMA statt. Das IfaS Institut informierte über die

Biotopeinrichtende Maßnahmen zum Erhalt ökologisch wertvoller Offenlandbiotope der FFH- Lebensraumtypen 2320 und 4030 auf dem Gebiet der „Schönower Heide“   In einem durch ELER gefördertem Projekt  widmet sich der Naturpark Barnim von 2017 bis 2019 dem Erhalt der europaweit stark gefährdeten Heiden.   Trockene europäische Heiden und Dünen mit offenen Grasflächen mit Silbergras und Straußgras

Erstmals lobt der Naturpark Barnim in diesem Jahr einen Wettbewerb um das Naturparkprojekt des Jahres aus.

Neue Akzente will Naturpark-Chef Peter Gärtner in diesem Jahr setzen, beispielsweise im Rahmen einer Ausstellung über Bienen in Stadt und Land oder beim Wettbewerb der Naturparkgemeinden.

Dirk Krone, der gebürtige Sachse, wuchs in Eberswalde auf und fand dort schon früh zur Natur. Als neuer Gebietsleiter der Naturwacht im Naturpark Barnim obliegt ihm nun die Arbeitsorganisation der Naturwacht im Naturpark.

Zum Ende des Jahres 2016 trat der langjährige Leiter der Naturwacht im Naturpark Barnim, Uwe Lecoutré seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Treff: 10:30 Uhr, BARNIM PANORAMA, Breitscheidstraße 8 – 9, 16348 Wandlitz

Dauer: 2 Termine: 10:30 – 11:30 Uhr und 14:30 – 15:30 Uhr

Information: Service-Team, Tel.: 033397 68192-0,

E-Mail: [email protected]

Internet: www.barnim-panorama.de

Kosten: Erwachsene 6 €, ermäßigt 4 €, Kinder 6 – 16 Jahre 2,50 €, unter 6 Jahre frei

Anmeldung erforderlich!

Sonntag, 4. Dezember 2016

Treff: 10:30 Uhr, S-Bahnhof Mühlenbeck (S8)

Dauer: 10:30 – 13:30 Uhr

Führung/Information: Herr Dirk Krone (Naturwacht), Funk: 0175 72 130 78, E-Mail: [email protected]

Hinweis: festes Schuhwerk, Fotoapparat, Einkehrmöglichkeit im Anschluss im Restaurant „Steegers“

Seit jeher ist der Barnim, als länderübergreifender Naturpark eines der beliebtesten und am häufigsten aufgesuchten Ziele der Berliner Wan­derer.

Samstag, 10. Dezember 2016

Treff: 10:00 Uhr, Parkplatz, Schönower Heide, Schönwalder Chaussee (L30), 16321 Bernau bei Berlin

Dauer: 10:00 – 13:00 Uhr

Information: Frau Michaela Tiedt-Quandt, Funk 0162 9359056,

E-Mail: [email protected] ; Internet: www.schoenower-heide-verein.de

Hinweis: Bitte Handschuhe, Handsägen und gute Laune mitbringen!

Achtung: Begrenzte Parkmöglichkeiten am Eingangsportal zur Schönower Heide!

Sonntag, 11. Dezember 2016 Treff: Heideportal, Schönwalder Chaussee L30 (Verbindungsstr. Schönow-Schönwalde) Dauer: Bitte bei Anmeldung erfragen! Anmeldung: Frau Michaela Tiedt-Quandt, Funk 0162 9359056, E-Mail: [email protected] Internet: www.schoenower-heide-verein.de Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos, um Spenden wird geben. Hinweis: Anmeldung erforderlich! Die Veranstaltung eignet sich für Familien mit jüngeren Kindern (ab 4 Jahre).

Kommunen im Berliner Speckgürtel sehen sich einem fast ungebremsten Zuzug ausgesetzt. Eigenheimbauer und Bauträger sorgen für beständig steigende Einwohnerzahlen.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklasse der Lichterfelder Draußenschule übergaben am 24. November den diesjährigen Weihnachtsbaum an die stellvertretende Bundestagspräsidentin, Frau Dr. Buhlmann.

Der Schönower-Heide-Verein e. V. bittet alle Naturfreunde zum Arbeitseinsatz. Wertvoller Lebensraum soll erhalten und ein einzigartiges Erholungsgebiet gestaltet werden. Wir wollen mit vereinten Kräften der Wiederbewaldung in der Schönower Heide entgegen wirken. Danach sind alle Helfer zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Wie sind Luv und Lee an einer Düne zu unterscheiden? Welche Spuren haben die Eifelvulkane in den Binnendünen bei Melchow hinterlassen? Wie sind sie entstanden? Und was ist die Barnimkante? Die geologischen Spurensucher können sie sehen … und anfassen: genau dort, wo die Barnimhochfläche ins Eberswalder Urstromtal abfällt.

Pilzsachverständige Elisabeth Westphal führt in die Pilze und begutachtet anschließend die “Beute” Jedes Jahr im Herbst sprießen die Pilze aufs Neue und viele von uns zieht es raus in den Wald. Doch wer kennt es nicht: Viele Pilze sind uns unbekannt, das Bestimmungsbuch ist nicht eindeutig und man möchte einfach kein Risiko eingehen. Dabei gibt

Es wächst und gedeiht im Schaugarten des BARNIM PANORAMA und macht den Besuch jetzt besonders lohnend. Der thematische Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Vielfalt der Hülsenfrüchte. Damit folgt man dem Ruf der Vereinten Nationen, die 2016 zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erklärt hat.

Beim alljährlichen Erntefest zum Tag der Regionen in Wandlitz trifft Landleben auf regionale Vielfalt. Von traditionellem Handwerk über Nutzpflanzenraritäten bis hin zu Produkten aus der Region gibt es Allerlei zu erleben und zu probieren.

Das Naturparkfest Barnim geht 2016 wieder auf Wanderschaft. Der Naturpark Barnim und die Stadt Liebenwalde laden Sie herzlichst ein, am 10. September ab 14:00 Uhr dabei zu sein.

Mit der Idee, Bauerngartenparzellen für Berliner Gartenfreunde anzubieten, sind in den letzten Jahren an mehreren Stellen rund um Berlin und auch im Naturpark Barnim erste Bauerngärten entstanden.

Schüler der 5. + 6. Klasse der Grundschule Wandlitz haben ihre Projekttage genutzt und gemeinsam mit dem Ranger der Naturwacht im Naturpark Barnim Komposthochbeete gebaut.

Der Japanische Staudenknöterich breitet sich aus und verdrängt und unterdrückt einheimische Arten. Mit freiwilligen Helfern ging es ihm an den Kragen.

Ranger Dirk Krone von der Naturwacht im Naturpark Barnim traf sich am 28. Mai mit Juniorrangern sowie einigen engagierten Naturschützern aus der Region zu einer Aufräumaktion an den Schönerlinder Teichen.