Regionalratswanderung im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Die traditionelle Regionalratswanderung auf Einladung der Regierungspräsidentin Diana Ewert und Hermann-Josef Dröge, dem Vorsitzenden des Regionalrates Arnsberg, führte am 18. August d. J. in die Medebacher Bucht und somit in ein landschaftlich herausragendes Gebiet unseres Naturparks Sauerland-Rothaargebirge. Einzigartig bei diesem Areal ist die Lage im Regenschatten des Rothaargebirges und die fast vollständige unter Schutzstellung nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union.

Das Programm startete am Schwerspatmuseum Dreislar, welches an die 230jährige Bergbaugeschichte des Ortes erinnert. Von dort führte der Weg über den Ortsteil Berge bis zum ehemaligen Kloster Glindfeld aus dem 14. Jahrhundert und zum Tagesabschluss schließlich nach Medelon.

Bei der Wanderung brillierte Medebachs Bürgermeister Thomas Grosche mit vielen Hintergrundinformationen über sein Stadtgebiet. Nach seinen Worten hatte er auch das perfekte, sonnige Wetter bestellt, so dass die gesamte Veranstaltung ein voller Erfolg wurde.

Neben Landräten, Kreisdirektoren und Bürgermeistern nahmen an der Wanderung, welche auch eine wichtige Plattform für Gespräche außerhalb der Amtsstuben darstellt, auch der erste Vorsitzende des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge, Bernd Fuhrmann, sowie der Geschäftsführer Detlef Lins teil.

Regionalratswanderung Regionalratswanderung im Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Plausch bei bestem Wetter: 1. Vorsitzender Bernd Fuhrmann (Mitte), Kreisdirektor und Vorstandsmitglied Dr. Klaus Drahten (rechts) sowie Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer (Foto: Bezirksregierung).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>