Auf Initiative des Rhönklub-Zweigvereins Eisgraben (Hausen/Rhön) wurde seitens des Naturpark & Biosphärenreservat Bayerische Rhön unterhalb des Hohen Poster auf der Langen Rhön am Wanderweg (Premiumwanderweg HOCHRHÖNTOUR) eine Panoramatafel errichtet.

Die Sonne schien mit voller Kraft, und das Thema dieses Tages war die Elektromobilität. Was lag für das Umweltbildungsteam des Naturparks Bayerische Rhön näher, als mit Kindern Elektrfahrzeuge zu bastelten? Auch diese zwei Mechanikerinnen waren mit Feuereifer dabei, ihren eigenen “Solar-Shark” zusammen zu bauen.

Wir suchen Dich zur Verstärkung unseres Umweltbildungsteams. Wenn Du gerne draußen in der Natur bist, und Dir das zusammensein mit anderen Menschen Spaß bereitet, bist Du bei uns richtig.

Thomas war gesetzt! Es war unstrittig, dass er an einem der beiden Hackklötze arbeiten würde, war er das Brennholz machen von daheim doch gewohnt.

Der erste Premium-Wanderweg in der südlichen Rhön wurde noch einmal verbessert.

In einem dreitägigen Workshop wurden gemeinsam Basiskriterien für die Kooperation zwischen Schulen und KiTas und Nationalen Naturlandschaften erarbeitet.

Am 17. Januar war wieder das Umweltbildungshaus am Schwarzen Moor das Ziel der traditionellen Sternwanderung für drei Rhöner Schulklassen.

„Das ist meine Lupine!“, der junge Schüler rennt auf die Brachfläche oberhalb des Ilmenberg-Liftes zu und greift beherzt in die blaue Pracht. Wie kommen solche Szenen zustande und was steckt dahinter?

“Gesunde Natur, gesunde Kinder – was wir von der Wildnis lernen können.” – unter diesen Arbeitstitel haben sich vor allem Kindergärtnerinnen aus den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld zusammengefunden.

Nach der Neugründung der Rhön GmbH gibt es nun auch in deren Hauptsitz einige Veränderungen: Das Haus der Schwarzen Berge in Oberbach/ Wildflecken wird nicht nur umgebaut. Es hat seit kurzem auch noch einen neuen Eigentümer – und zwar den Landkreis Bad Kissingen.

Naturschutz ist ohne den Schutz und die Gestaltung des Lebensraumes der zu schützenden Tier- und Pflanzenwelt undenkbar. Eines der am stärksten bedrohten Ökosysteme in Deutschland ist die Weichholzaue.

Weniger ist mehr – da sind sich alle Beteiligten einig. Und so entstanden aus 494 km Wanderwegen aus den Gemeinden Bischofsheim, Oberelsbach, Fladunden, Nordheim, Sondheim und Hausen nunmehr 379 km Wege.

210 Tagesaktivitäten mit 73 Kindergärten und Schulen mit über 4500 Kindern, zusätzlich 170 geführte Wanderungen, Vorträge, Multiplikatorenschulungen und Teilnahmen an Märkten und Messen – die Bilanz der Umweltbildungsteams vom “Haus der Schwarzen Berge” und “Haus der Langen Rhön” kann sich sehen lassen.

Lara Fiedler, eine ehemaligen Freiwilligen des Internationalen Jugend-Freiwilligendienstes IJFD berichtete über ihre Zeit im südafrikanischen Partner-Biosphärenreservat der Rhön.

Die Südafrika-AG des Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt hat sich neu gegründet. Nun nimmt die Kooperation zwischen dem unterfränkischem Gymnasium und der Southern Cross School unter dem neuen Betreuer der Südafrika AG, Achim Bohnert, wieder Fahrt auf.

Auf ins Abenteuer – zwei junge Rhöner verbringen ein soziales Auslandsjahr im Partnerbioshärenreservat der Rhön am Rande des Kruger Nationalparks in Südafrika. Auf ihrem Blog lassen Sie alle Interessierten an ihren Erfahrungen teilhaben.

Im Naturpark und Biosphärenreservat Rhön sind die leckeren Spezialitäten aus der Rhön jetzt auch in einer attraktiven Geschenkbox erhältlich.

1. Juni bis 25. Juli 2016 präsentiert der Naturpark Bayerische Rhön im “Haus der Langen Rhön” Oberelsbach eine Ausstellung zur Schafhaltung für eine lebenswerte Zukunft.

Was machen die “Wanderratten” im All? Hier gehts zur neuesten Aktion der Jugendgruppe.

Das Jahresprogramm 2016 des Naturparks & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e. V. ist ab sofort in unseren Informationseinrichtungen erhältlich.

Natürlich ist das Programm auch digital als Download unter http://vnlr.de/99-jahresprogramm-2016 für Sie unterhalb des Fotos bereit gestellt.

Am Wochenende vom 6. bis 8. November 2015 machte sich eine kleine Gruppe der Lebenshilfe auf “Indianerspfaden” in das Umweltbildungshaus am Schwarzen Moor.

“Die Wanderratten” – so nennt sich die Jugendgruppe aus unserem Naturpark. In diesem Jahr hat die Jugendgruppe erstmalig eine Fahrt ins Ausland unternommen. Lesen Sie hier das Tagebuch über die Reise in den französischen Nationalpark Cevennen.

Die Erstellung einer Nullaufnahme in einer Kernzone – unter diesem kryptischen Motto zogen acht unerschrockene Jugendliche der Naturschutzgruppe “Wanderratten” los zu einer botanischen Bestandserhebung.

Seit Kurzem hat der Verein “Naturpark & BR Bayer. Rhhön” eine neue Mitarbeiterin für die Umweltbildung – Heike Gögelein verstärkt das Team im “Haus der Schwarzen Berge” in Wildflecken-Oberbach. Hier finden Sie ein Kurzportrait unseres Neuzugangs.

Nach 14 Jahren Betrieb werden nun Teile der Ausstellung der Zeit und den Anforderungen eines modernen Infozentrums angepasst.

Die Ausstellung wird interaktiver und bereits im Juli soll die neu gestaltete Ausstellung zu besichtigen sein.

Top