Heute Nacht ist Halloween, Monster durch die Straßen ziehn, Tu was Süßes hier hinein hör’n sie endlich auf zu schrein! – Autor unbekannt

Dem abgestumpften Geist erscheint die gesamte Natur bleiern Für den erleuchteten Geist brennt und funkelt die ganze Welt dank ihres Lichts. – Ralph Waldo Emerson

Die Natur ist so geheim, dass sie kein Mensch ausforschen kann Und so offenherzig, dass sie jedes gesunde Gemüt versteht. – Johann Michael Sailer

Gott und die Natur machen durchaus nichts vergeblich. – Paracelsus

Ein fröhlicher Sinn ist wie ein Frühling er öffnet die Blüten der menschlichen Natur. – Jean Paul

Damit du Hunger und Durst zu stillen vermagst, erübrigt sich’s, die Meere zu befahren und auf Eroberungen auzuziehen. Was die Natur verlangt, ist gleich beschafft und schnell bereitet, das Überflüssige aber kostet deinen Schweiß. – Lucius Annaeus Seneca d.J.

Ein Kuss ist ein reizender Trick der Natur, den Redefluss zu beenden, wenn Worte überflüssig werden. – Ingrid Bergman

Wenn ein schönes Gedicht Tränen in die Augen drängt, so sind diese Tränen nicht ein Beweis eines freudigen Überschwanges, sondern sie zeugen von einer Natur, die, in diese Unvollkommenheit verbannt, sich gleich auf der Erde schon eines geoffenbarten Paradieses bemächtigen möchte. – Charles Baudelaire

Die Folianten vergilben, der Städte gelehrter Glanz erbleicht, aber das Buch der Natur erhält jedes Jahr eine neue Auflage. – Hans Christian Andersen

Die Natur ergreift immer die Partei des versteckten Fehlers. – Autor unbekannt

Mutter Natur hat sich zuerst mit uns angelegt und jetzt wo sie verliert, will sie sich aus dem Staub machen. – Mr. Burns in “Die Simpsons”

Sonst waren die reichsten Länder, wo die Natur am günstigsten war, jetzt sind es die, wo der Mensch am tätigsten ist. – Henry Thomas Buckle

Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur. – Friedrich der Große

Sich alles gleichzumachen, ist ein großes Prinzip der Natur. Nur verschlingt die größre Kraft die andre. – Johann Wolfgang von Goethe

Bemerke, wie die Tiere das Gras abrupfen. So groß ihre Mäuler auch sein mögen, sie tun der Pflanze selbst nie etwas zuleide, entwurzeln sie niemals. So handle auch der starke Mensch gegen alles, was Natur heißt, sein eigenes Geschlecht voran. Er verstehe die Kunst: vom Leben zu nehmen, ohne ihm zu schaden. – Christian Morgenstern

Jedes Wesen liebt von Natur auf seine Weise Gott mehr als sich selbst. – Thomas von Aquin

Die Natur verbirgt ihr Geheimnis durch die Erhabenheit ihres Wesens, aber nicht durch List. – Albert Einstein

Der Mensch ist ein Exempel der beispiellosen Geduld der Natur. – Christian Morgenstern

Es ist sehr, sehr schwierig, doch während die globalen Politiker quatschen und quatschen, und ihre Schäfchen ins Trockene bringen, handelt die Natur immer schneller, ohne Erbarmen und unbestechlich. – Karl Talnop

Es gibt so viel Kunst in der Natur, dass dir Kunst selbst nur darin besteht, ihr gut zuzuhören und sie nachzuahmen. – Jacques-Bénigne Bossuet

Die Natur führt das Männliche mit dem Weiblichen zusammen und knüpft so den allerersten Bund durch die entgegengesetzen Naturen. – Heraklit von Ephesos

Das einzige unvollkommene Ding der Natur ist die menschliche Rasse. – Fowler

Die Natur mag wunderbar sein, aber sie ist nicht geheimnisvoll oder übersinnlich – Koichi Tohei

Indem ein Mensch mit den ihm von Natur gegebenen Gaben sich zu verwirklichen sucht, tut er das Höchste und einzig Sinnvolle, was er tun kann. – Hermann Hesse

Top