Der Gegensatz von Kunst ist nicht Natur, sondern gut gemeint. – Gottfried Benn

Es ist die Natur, von der ich meine Neigungen empfangen habe. – Donatien-Alphonse Marquis de Sade

So viele Jahre auch vergehen mögen, die Natur des Menschen ändert sich nicht. – Thukydides

Werden, wachsen, blühen, welken, vergehen! Das ist das ewige Gesetz der Natur und der Geschichte. – Johannes Scherr

Kein Mensch erklärt die Rätsel der Natur, Kein Mensch setzt einen Schritt nur aus der Spur, Die seine Art ihm vorschrieb, und es bleibt Der größte Meister doch ein Lehrling nur. – Omar Khayyam

Die Natur und ihre Gesetze lagen verborgen im Dunkel der Nacht. Gott sprach: Es werde Newton! Und alles wurde ans Licht gebracht. – Alexander Pope

Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht. – Honoré de Balzac

Es liegt eine wunderbare Heilkraft in der Natur. Oft gibt der Anblick eines schönen Abendhimmels, der Duft einer Blume, der bedrückten Seele Hoffnung und Lebensmut zurück. – Sophie Alberti

Doch wie du auch ein Ende nimmst, du kehrest zu den Göttern, kehrst ins heilige, freie, jugendliche Leben der Natur, wovon du ausgingst. – Friedrich Hölderlin

Die Stadt selbst ist unangenehm, dagegen rings umher eine unaussprechliche Schönheit der Natur. – Johann Wolfgang von Goethe

Der Eifer der Menschen, die Natur einzuengen, aus Furcht, dieselbe könne, sich selbst überlassen, ihre Zwecke nicht erfüllen, ist ein sehr überflüssiger. – Harriet Taylor Mill

Alle Systeme sind falsch, die auf Beständigkeit der menschlichen Natur, nicht auf seiner Wandlungs- und Entwicklungsfähigkeit beruhen. – Oscar Wilde

Der Mensch ist denselben Gesetzen unterworfen wie die Natur. Macht und Freiheit sind identisch. – Karl Marx

Weltbefreien kann die Liebe nur, nicht der Haß, der Sklave der Natur. – Nikolaus Lenau

Der Natur gegenüberzustehen und seinen Scharfsinn an ihren Rätseln zu erproben, gibt dem Leben einen ungeahnten Inhalt. – Alfred Wegener

Der Schlaf ist der heilige Versuch der Natur, die Tageswunden zum Verheilen zu bringen. Den Schlaf vorzeitig unterbrechen heißt, heilige Verbände abreißen. – Peter Altenberg

Kein Mensch auf Erden hat mir soviel Freude gemacht als die Natur mit ihren Farben, Klängen, Düften, mit ihrem Frieden und ihren Stimmungen. – Peter Rosegger

Die Natur macht niemals Fehler. Wenn sie einen Dummkopf erschafft, dann aber richtig. – Josh Billings

Es liegt in der Gebrechlichkeit unserer Natur, dass wir unser eigenes Elend zuerst im anderen entdecken. – Georges Bernanos

Kinder, wie alle, die der Natur noch näher stehen, glauben ans Weiterleben, es komme, was da wolle, und sie werden schon recht haben. – Wilhelm Busch

Natur: Das große Bilderbuch, das der liebe Gott uns draußen aufgeschlagen hat. – Joseph von Eichendorff

Heiter machen heißt: Von Natur aus ist Arzt, wer andere erheitern kann. – Demokrit

Handle – doch nie der Natur zuwider. – Laozi

Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln. – Anatole France

Es liegt in unserer Natur, Phantomen nachzujagen und Dinge erst zu schätzen, wenn sie die Neigung zeigen, uns zu entschlüpfen. – Gilbert Keith Chesterton

Top