Ich möchte nicht nur an einem deiner Abenteuer teilnehmen, ich möchte dein Abenteuer sein. – Unbekannt

Wer kalt ein liebend Herz verschmäht, Hat ew’gen Haß hinein gesät. – Heinrich Martin

Das Abenteuer (…) ist etwas, das seinem Wesen nach zu uns kommt, etwas, was uns wählt und nicht erst gewählt wird. – Gilbert Keith Chesterton

Der Wald ist die Urheimat der Barbarei und der Feind des Pfluges, also der Kultur. – August Strindberg

Die Frauen bringen jedes Abenteuer um seinen Duft, indem sie dem flüchtigen Erlebnis Dauer gewähren wollen. – Oscar Wilde

Lau ist schlimmer noch als kalt. – Gotthold Ephraim Lessing

Dem Faulenzer wird bei der Arbeit kalt. – Aus China

Der Mensch bleibt für die Wahrheit kalt. Für die Lüge gerät er in Feuer. – Jean de La Fontaine

Wenn es heute 0 Grad hat und morgen doppelt so kalt werden soll, wie kalt wird es morgen? – Unbekannt

Suche nicht das Abenteuer, aber gehe ihm nicht aus dem Weg. – Fernöstliche Weisheit

Januar weiß – Sommer heiß. – Bäuerliche Wetterregel

Auf! Abermals ein neues Jahr… Wieder eine Poststation, wo das Schicksal die Pferde wechselt. – Lord George Gordon Noel Byron

Habt ihr euch auf ein neues Jahr gefreut, die Zukunft preisend mit beredtem Munde? Es rollt heran und schleudert, o wie weit! Euch rückwärts. – Ihr versinkt im alten Schlunde. – Gottfried Keller

An der Schwelle des neuen Jahres lacht die Hoffnung und flüstert, es werde uns mehr Glück bringen. – Alfred Lord Tennyson

Ein neues Buch, ein neues Jahr Was werden die Tage bringen? Wird’s werden, wie’s immer war Halb scheitern, halb gelingen? – Theodor Fontane

Gott sei gnädig diesem Jahre, daß kein Unheil widerfahre, nur ein mäßig Glück hienieden und der wahre inn’re Frieden! – Franz Graf Pocci

Es frommt nicht, daß du zagst und klagst: Wenn rückwärts ohne Reue ins alte Jahr du blicken magst, so zieh mit Mut ins neue. – Friedrich Wilhelm Weber

Ein neues Jahr erscheint, Drum muß ich meine Pflicht entrichten, Die Ehrfurcht heißt mich hier aus reinem Herzen dichten, So schlecht es aber ist, so gut ist es gemeint. – Johann Wolfgang von Goethe

Das alte Jahr hat’s schlau gemacht, Fort ist’s bei Nebel und bei Nacht. Zum großen Glück für fern und nah, war auf der Stell ein andres da. – Johann Peter Hebel

Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute. – Yoshida Kenkō

Jeder Tag im neuen Jahr hat sein kleines Licht. Jede Stunde fordert klar: Mensch tu deine Pflicht! Halt die Auen offen dem Glauben, Lieben, Hoffen! Geht was schief, behalte Mut, morgen wird es wieder gut! – Verfasser unbekannt

Altes Jahr vergeht. Wange in die Hand gestützt, blicke ich ihm nach. – Chji

Möchte Dir dies Jahr in der behäglichen Ruh verfließen, mit der Du es zu beginnen scheinst… – Caroline von Böhmer-Schlegel-Schelling

Glück und Segen auf allen Wegen! Frieden im Haus jahrein, jahraus! In gesunden und in kranken Tagen Kraft genug, Freud und Leid zu tragen. Stets im Kasten ein Stücklein Brot, das geb’ uns Gott – Volksweisheit

Ein neues Jahr nimmt seinen Lauf. Die junge Sonne steigt herauf. Bald schmilzt der Schnee, bald taut das Eis. Bald schwillt die Knospe schon am Reis. Und ob wir nicht bis morgen schaun, Wir wollen hoffen und vertraun. – Volksmund

Top