Blutreinigend, schmackhaft und gesund sind die Frühlingskräuter. Bei einem Spaziergang in den Frühling am Freitag, 2. Mai, von 14.30 bis 17 Uhr sammeln wir Kräuter und bereiten daraus einen Wildkräutersalat.

Eine besondere Veranstaltung zum Welt-Labyrinth-Tag findet am 3. Mai unter der Leitung von Christine Roth am Granitlabyrinth am Fuße des Epprechtsteins statt und startet um 13 Uhr am Parkplatz Buchhaus bei Kirchenlamitz.

Am Samstag, 3. Mai, findet unter der Leitung von Walter Hollering, LBV-Kreisgruppe Wunsiedel, eine Vogel-Exkursion am Weißenstädter See statt.

Die Aktiven des Fichtelgebirgsvereins wollen die Wanderwegmarkierung erneuern und verbessern. In vielen Arbeitskreisen des Hauptvereines wurde eine Grundlage für eine einheitliche Markierung geschaffen.

Am Samstag, 8. Mai, findet um 18 Uhr im Sportheim in Nagel unter der Leitung von Ingrid Probst und Gabriele Greger ein basischer Kochkurs statt. Wir bereiten ein Drei-Gänge-Menü mit Wildkräutern und Gemüse zu.

Erleben Sie Juwelen der Tier- und Pflanzenwelt des Fichtelgebirges, festgehalten in wunderschönen Bildern und begleitet von interessanten Informationen am Donnerstag, den 8. Mai.

Die Ökologische Bildungsstätte in der Burg Hohenberg lädt am Freitag, 9. Mai, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Hans-Jörg Hauser über mögliche Gesundheitsgefahren von Neophyten ein.

Am Samstag, 10. Mai, findet im Röslautal unter der Leitung von Walter Hollering, LBV-Kreisgruppe Wunsiedel, eine Vogel-Exkursion statt. Start ist um 7 Uhr am Gewerbegebiet Krohenhammer, westlich von Wunsiedel.

Am Samstag, 10. Mai, findet unter der Leitung von Christa Maria Scheurich-Behrendt im Freilandmuseum Grassemann von 13 bis 16 Uhr ein Workshop zu textilem Gestalten mit Patchwork und Handapplikationen statt.

Welche Delikatessen sich aus welchen Wildkräutern zubereiten lassen, erfahren wir bei einem Kochkurs am Freitag, 16. Mai, um 17 Uhr in der Schulküche der Kösseine-Schule in Tröstau unter der Leitung von Karin Schröter und Sonja Brunner-Rosner.

Aus dem Maiwuchs der Fichtenspitzen lassen sich herrliche Delikatessen zubereiten. Wie das geht, erfahren Sie im Freilandmuseum Grassemann bei einem Kurs unter der Leitung von Maria Dietel am Freitag, 16. Mai, von 13.30 bis 15.30 Uhr.

Am Samstag, den 17. Mai lassen Kerstin Olga Hirschmann und Norbert Hübsch die Teilnehmer der Veranstaltung in die unterirdische Kellerwelt in Weißenstadt eintauchen.

Für Lehrer, Erzieher und Interessierte bietet die Ökologische Bildungsstätte Burg Hohenberg am Samstag, 17.5., unter der Leitung von Nanne Wienands einen Fortbildungstag mit Spielen und der Naturpädagogik nach Joseph Cornell, dem bekanntesten Umweltpädagogen aus den USA, an.

Am Sonntag, 18. Mai 2014, findet in der Naturpark-Infostelle Freilandmuseum Grassemann bei Warmensteinach der 8. Fichtelgebirgs-Kräutertag statt. Veranstalter sind der Naturpark Fichtelgebirge und der Verein Wohlfühlregion Fichtelgebirge, unterstützt von Kräuterpädagogen und Kräuterkundigen.

Am 22. Mai 2014 beginnen die Wanderfreunde des Gründungs-Ortsvereins Wunsiedel, wo wir 2013 das 125-jährige Bestehen unseres Heimatvereins feiern konnten, ihre über Marktleuthen führende Wanderung und bringen den Wimpel des Fichtelgebirgstags am 24. Mai wohlbehütet nach Schwarzenbach/Saale.

Am Samstag, 24. Mai, zeigt Frieda Frosch von 15 bis 19 Uhr in Bischofsgrün, Leckeres aus der Kräuterküche wie wir ein Frühlingsmenü mit vielen Wildkräutern und Blüten von Wiese und Garten kochen.

Wir wollen das Wissen unserer Vorfahren wiederbeleben und heilende Salben und Tinkturen aus Großmutters Kräuter-Hausapotheke herstellen. Im Freilandmuseum Grassemann findet unter der Leitung von Maria Dietel am Samstag, 24. Mai, von 13.30 bis 15.30 Uhr ein Kurs dazu statt.

Wohltuendes und Leckeres lässt sich aus dem Maiwuchs der Fichten zubereiten. Am Samstag, 24. Mai, zeigt Heike Ehl, wie man damit Likör ansetzt, Gelee und Sirup kocht und eine Salbe oder ein Öl gegen Erkältung – auch für Babys – herstellt!

Die geheimnisvolle Welt der Dryaden und Nymphen lernen Sie am Samstag, 24. Mai, von 19 bis 21 Uhr bei einem entspannten Abend an der Egerquelle kennen. Unter der Leitung von Kerstin Olga Hirschmann finden wir hier Entspannung und Besinnung und können so neue Kraft schöpfen.

Bei einer abendlichen Wanderung unter der Leitung von Michael Fichtner am Samstag, 24. Mai, wollen wir das Quellgebiet des Bibersbaches, die Torfloh, im westlichen Teil des Zeitelmooses erkunden.

Die geheimnisvolle Welt der Dryaden und Nymphen lernen Sie am Samstag, 24. Mai, von 19 bis 21 Uhr bei einem entspannten Abend an der Egerquelle kennen. Unter der Leitung von Kerstin Olga Hirschmann finden wir hier Entspannung und Besinnung und können so neue Kraft schöpfen.

Ein Rundgang unter der Leitung von Christine Roth führt uns am Sonntag, 25. Mai 2014, auf dem neugestalteten Gelände des ehemaligen Hammerwerks mit seinen historischen Zeugnissen und den Weiheranlagen.

Aus der Natur frisch auf den Tisch! Unter diesem Motto steht der Kräuter-Kochkurs am 25.5.2014 von 10-15 Uhr im Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth von Beate Roth, der altes Wissen um schmackhafte Schätze aus der Natur zeitgemäß wieder lebendig werden lässt.

Im Schausteinbruch Häuselloh bei Selb gibt es am Himmelfahrtstag, am Donnerstag, 29. Mai 2014, am Meilerplatz ab 10 Uhr Bewirtung in beheiztem Zelt. Gäste sind herzlich eingeladen!

Im Freilandmuseum Grassemann bietet Anita Köstler am Samstag, 31. Mai 2014, von 11 bis 16 Uhr einen Filzkurs für Erwachsene an. Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Top