Die Joëlette ist ein einrädriger Geländerollstuhl, kombiniert aus einer Schubkarre und einer Sänfte. Sie ermöglicht allen Menschen mit einer Gehbehinderung, mit Hilfe von mindestens drei Begleitern einen komfortablen Ausflug bzw. eine Wanderung auf einem Fußpfad in unwegigem Gelände zu unternehmen.

Samstag, 3. August 2013: Es geht auf eine Wanderung in das Tal der Quellen. Auf der Extratour des Habichtswaldsteiges H6 geht es mit Naturparkführer Heinz Hermann Beller einmal rund um Bad Emstal. Begleiten Sie Ihn auf dieser abwechselungsreichen Tour durch Wiesen und Wälder, mit Aus- und Einblicken in die Natur und das ehemalige Land der Chatten.

Freitag, 9. August 2013: Die Fotowanderung mit unserem Naturparkführer und Fotografen Arnd Petri führt von Waldeck nach Naumburg. Unterwegs erfahren sie mehr über Tipps und Tricks beim Fotografieren. Probieren Sie es aus und bringen Sie tolle Bilder mit nach Hause – es lohnt sich!

Im Obergeschoss des Naturparkzentrums Habichtswald, mit wunderbarem Ausblick auf den Dörnberg und das Umland, befindet sich eine Gruppenetage, die für diverse Jugendfreizeiten, Seminare oder Musikproben für Jugendgruppen gebucht werden kann. Nutzen Sie das Naturparkzentrum doch für Lager und Fahrten mit Kindern und Jugendlichen…

Freitag, 16. August 2013: Gehen und Schweigen, den Stress des Alltags hinter sich lassen, im Hier und Jetzt sein und das Schöne der Natur genießen – das Verspricht die Achtsamkeitswanderung mit Naturparkführer Otto Hartmann. Genießen Sie ein tolles Fläckchen Natur direkt am Rande der Stadt Kassel.

Sonntag, 18. August 2013: Achtsamkeitswanderung in die Tiefen des Naturpark Habichtswald mit unserem Naturparkführer Otto Hartmann. Diese 8 bis 10 km lange Wanderung richtet sich an Menschen, die die Stille in besonderen Naturlandschaften suchen und bereit sind, während des Gehens zu schweigen.

Donnerstag, 22. August 2013: Historische Waldwege und weite Blicke erwarten Sie auf der Extratour H8. Von Naumburg aus werden Sie von Naturparkführer Otto Hartmann durch eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Fernblicken in das Tal der zwei Burgen geführt.

Freitag, 23. August 2013: Eine Wanderung, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Naturparkführer und Fotografen Arnd Petri gibt nützliche Tipps und Trick für die richtigen Motive.

Sonntag, 28. August 2013: Eine Wanderung mit Kräuterfrau Annette Zimmermann auf dem Dörnberg. Von den Weiten der Helfenstein-Wiesen in den Schatten des Waldes mit seinen geheimen Wildgemüsen und unentdeckten Teekräutern. Eine Wanderung durch verschiedene Welten – botanisch gesehen. Aber wer weiß…?

Dienstag, 27. August 2013: Nach der Arbeit noch einmal raus gehen und die Natur genießen. Sie erkunden heilsame und essbare Wildkräuter und Wildgemüse am Weg auf den artenreichen und sehr unterschiedlichen Standorten zwischen Hohlen Stein und Jägerpfad auf dem Dörnberg.

Apfelschaumwein der Sektmanufaktur Döhne aus Schauenburg – eine herrlich prickelnder Genuss mitten aus dem Naturpark Habichtswald. Die Äpfel, vornehmlich Boskoop, stammen aus den Streuobstwiesen des Betriebes und der Umgebung. Erhältlich ist der Apfelschaumwein in den Sorten “brut” und “trocken” im Naturpark-Shop im Naturparkzentrum Habichtswald auf dem Dörnberg.

Rechtzeitig vor dem Ferienbeginn in Hessen hat Umwelt-Staatssekretär Mark Weinmeister einen Rundkurs für Mountainbiker im Habichtswald eröffnet. Die Strecke verläuft rund „Um das Habichtspiel”, hat verschiedene Einstiegsmöglichkeiten und sportliche Herausforderungen.

Am 4. Juli 2013 fand die Abschlussveranstaltung des 43. Internationales Jugendwettbewerbs “jugend creativ” der Volks- und Raiffeisenbanken statt. Zahlreiche Eltern, Kinder und Gäste haben sich im Naturparkzentrum Habichtswald auf dem Dörnberg zusammengefunden, um sich mit den Siegerinnen und Siegern aus den umliegenden Grundschulen zu freuen.

Gewandert wird im Tal der zwei Burgen durch eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Fernblicken. Höhepunkt der Wanderung sind der Berg der Weingartenkapelle, das Mühleholz mit bizarrem Sandsteinfelsen Bildstein, der Aufstieg zur Weidelsburg vorbei am Märchenrastplatz „alte Riesen“ mit fantastischen Fernblicken. Der Abstieg erfolgt über den Serpentinenpfad oberhalb eines ehemaligen Basaltsteinbruchs mit herrlichen Basaltflöten,

Das in 2009 eröffnete Naturparkzentrum befindet sich auf dem Dörnberg bei Zierenberg. Dort können sich Besucher über den Naturpark und dessen naturräumliche, geschichtliche und geologische Voraussetzungen sowie über Freizeit- und Veranstaltungsangebote im Bereich des Naturparks informieren. Im Eingangsbereich informieren Sie unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen über alles Wissens- und Sehenswerte im Naturpark. Wir bieten Ihnen eine Auswahl

Eine Wanderung, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Die Strecke führt über die Marienthalkirche in Netze über den Sengelsberg nach Bohne und von dort zum Ziel Naumburg. Vorbei geht es an alten Grenzsteinen und

Bergpark Wilhelmshöhe wurde als “einzigartiges barockes Gesamtkunstwerk aus Kunst, Technik und Architektur” von der UNESCO als Weltkulturerbe gewürdigt. Der Bergpark befindet sich im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe.

Rund um den Blauen See im Habichtswald stehen verstreut ungewöhnliche Skulpturen. Sie wurden von documenta-Künstlern gestaltet, die heute noch leben, später aber dort ihre Grabstelle haben werden. Angela Landgrebe zeigt diese sogenannte NEKROPOLE und erzählt von ihren Begegnungen mit den Künstlern. Es wird ein vergnüglicher Spaziergang mit Freude am Leben! Termine: 19.07.2013, von 16:00 –

Gehen und Schweigen – Wandern gegen Leistungszwang und Stress im Alltag Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken, bietet das Kneippheilbad Naumburg Achtsamkeitswanderungen in der Tiefe des Naturparks

Unser Weg führt uns zum Landsberg unter dessen dichtem Blätterdach eine 800 Jahre alte Stadt verborgen liegt. Die Stadt Landsberg, heute eine Wüstung, ist in der gleichen Zeit wie Wolfhagen entstanden, aber bei weitem nicht so alt geworden. Die Gründe für den Bau der Stadt sind wesentlich klarer, als die Umstände ihres Untergangs. Die Art

Gehen und Schweigen – Wandern gegen Leistungszwang und Stress im Alltag. Wandern im Bereich Erlenloch, Blauer See, Künster–Nekropole, ­ Hühnerberg, Silberborn. Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken,

Viele Heilkräuter blühen jetzt und sammeln die Kraft der Sonne, um sie z.B. im Winter als Tee oder Räucherkraut an uns weiter zu reichen. Wir erkunden die schattigen und sonnigen Standorte zwischen Immelburg und dem Hochplateau des Hohen Dörnbergs und begegnen vielen traditionellen Heilpflanzen. Schon die Kelten, deren Spuren wir in dem Gebiet kreuzen, nutzten

Nach der Arbeit noch einmal raus gehen. Überblick bekommen, die Jahreszeiten einatmen – dafür sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Wir erkunden heilsame und essbare Wildkräuter und Wildgemüse am Weg auf den artenreichen und sehr unterschiedlichen Standorten zwischen Hohlen Stein und Jägerpfad. Die Botanischen Abendspaziergänge finden immer am letzten Dienstag im Monat statt, von Mai bis

Im Rahmen der deutschlandweit durchgeführten „Qualitätsoffensive Naturparke“, die der Verband Deutscher Naturparke (VDN) als Dachverband organisiert, bereiste Jan Lippke als so genannter Qualitäts-Scout zwei Tage lang den Naturpark Habichtswald.

Renommierte Gastronomiebetriebe im Naturpark Habichtswald laden Sie zum dritten Mal auf eine kulinarische Reise ein. Entdecken Sie das Habichtswaldschwein für sich.

Top