Die Bärenberg Imkerei produziert verschiedene Honigsorten in ihrem BIOLAND zertifizierten Betrieb in Wolfhagen. Kaufen kann man den Honig u.a. im Naturparkzentrum Habichtswald.

Beim Hummelfest in der Hummelwerkstatt am 11. Mai können die Besucher Hummeln und Ameisen aus nächster Nähe beobachten. Viele Mitmach-Aktionen versprechen jede Menge Spaß für Groß und Klein!

Sonntag, 4. Mai: Das Naturschutzgebiet Glockenborn bei Wolfhagen ist ein Gebiet mit besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen, das eine für Nordhessen sehenswerte Tier und Pflanzenwelt hervorbringt. Nachdem im vergangenen Jahr erstmal ein Storchenpaar dort heimisch geworden ist, haben sich in diesem Frühjahr sogar zwei Storchenpaare im Glockenborn niedergelassen.

Donnerstag, 8. Mai: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken, bietet das Kneippheilbad Naumburg Achtsamkeitswanderungen in der Tiefe des Naturparks Habichtswald an. Ganz im Sinne Kneipps kann man hier in der Stille der Natur wieder seine eigene Mitte finden.

Samstag, 10. Mai: Ein Nachmittag für Alt und Jung, Groß und Klein im Wald. Wir wandern gemeinsam ein kleines Stück auf Waldwegen. An gut begehbaren Stellen genießen wir mit allen Sinnen gemeinsam die Natur. Es wird Bekanntes wiederentdeckt, Neues ausprobiert, Spiele gespielt und etwas über den Wald und seine Bewohner gelernt- es gibt also richtig was zu erleben!

Sonntag, 11. Mai: Gesundheitswandern ist das Bewegungsprogramm des Deutschen Wanderverbandes, das kurze Wanderungen mit ausgewählten Übungen verbindet und rundherum fit macht. Für alle, die gerne in der Gruppe unterwegs sind und sich selbst etwas Gutes tun möchten. Das Besondere passiert unterwegs. An schönen Plätzen in der Natur werden gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern.

Dienstag, 13. Mai: Den Arbeitstag gemütlich ausklingen lassen und bei einem bisschen Bewegung an der frischen Luft die Natur genießen – das versprechen die Feierabendspaziergänge in den Sommermonaten. Während der Wanderung über Alpenpfad und Jägerpfad entdecken Sie die erstaunliche Pflanzenvielfalt des Gebietes und erfahren viel Wissenswertes rund um den Naturraum des Dörnberggebietes.

Freitag, 16. Mai: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken bietet das Naturparkzentrum Habichtswald diese Achtsamkeitswanderungen in der Tiefe des Naturparks an. Diese Wanderung richtet sich an Menschen, die die Stille in einer ganz besonderen Naturlandschaft suchen.

Samstag, 17. Mai: Diese Veranstaltung ist ein Angebot an all diejenigen, die Freude haben in der Natur mit der Natur schöpferisch tätig zu werden. Es sind keine künstlerischen Vorkenntnisse notwendig. Wir nutzen spielerisch die Ästhetik des Materials und lassen immer wieder neue Ideen entstehen. Sie werden staunen, welche tollen Kunstwerke mit einfachsten Mitteln in kurzer Zeit entstehen.

Samstag, 17. Mai: Auf einer verkürzten Runde auf der Habichtswaldsteig Extratour H6 führt die abwechslungsreiche Tour durch Wiesen und Wälder, bietet weite Aus- und Einblicke in die Natur und das ehemalige Land der Chatten. Auf historischen Wegen vorbei an alten Mühlen erfahren Sie etwas aus der Geschichte von Bad Emstal.

Samstag, 17. Mai: Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Weg führt von der Marienkirche in Netze über die alte keltische Stätte Sengelsberg zur Fachwerkstatt Naumburg. Mit den passenden Tipps vom Fotografen können Sie tolle Erinnerungsbilder mit nach Hause nehmen.

Sonntag, 18. Mai: Der am Hang des Naturparks Habichtswald gelegene Landschaftsgarten ist einer der größten Bergparks Europas und stellt ein einzigartiges Kulturdenkmal dar. Begleiten Sie unsere Naturparkführer auf eine historische und botanische Entdeckungsreise durch die weiträumige Parkanlage im Stil der englischen Landschaftsgärten zu den interessantesten botanischen Kostbarkeiten und den schönsten Punkten der historischen Gartenkunst.

Samstag, 24. Mai: Beim Gesundheitswandern „ Lets go“- jede Schritt hält fit“ wird natürlich gewandert – das Besondere passiert unterwegs: An schönen Plätzen in der Natur werden gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern. Für alle, die gerne in der Gruppe unterwegs sind und sich selbst etwas Gutes tun möchten und dabei auch noch Spaß haben wollen!

Samstag, 24. Mai: Für alle, die den Bergpark Wilhelmshöhe einmal in abendlicher Stimmung von seiner märchenhaften Seite kennenlernen wollen, erweckt Kirsten Stein mit ihrem märchenhaften Temperament Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen. In der bezaubernden Kulisse des Weltkulturerbes lauschen Sie Märchen über Schicksal, Liebe, Glück und Leben und vielleicht auch vom Mond.

Dienstag, 27. Mai: Nach der Arbeit noch einmal die Jahreszeit einatmen, sich bei einem Spaziergang bewegen und Interessantes über die aktuelle Vegetation um die Helfensteine und im Naturpark erfahren – dazu sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Dieses Mal geht es an den Bärlauch-Wald bei Calden.

Donnerstag 29. Mai 2014: Die Orchideenblüte hat ihren Höhepunkt überschritten, doch wir finden hier und dort noch Blüten und Samenstände dieser komplizierten und überaus samenreichen Pflanzenart. Orchideen galten im alten Griechenland als Aphrodisiakum, daran erinnert der Name „Knabenkraut“. Wir wandern auf dem Alpenpfad und genießen bei gutem Wetter eine weite Sicht über die Wacholderhänge am Fuße der Helfensteine.

Am 2. Hessischen Naturpark-Wandertag gehen wir auf eine fantastische Reise durch den hohen Habichtswald. An schönen Orten werden wir Rast machen und alten Mythen und Sagen aus der Region lauschen.

Das Naturschutzgebiet „Glockenborn“ bei Wolfhagen ist ein besonders wertvolles Schutzgebiet im Landkreis Kassel. In diesem Jahr haben sich hier sogar zwei Weiß-Storchenpaare niedergelassen.

Lassen Sie das Auto doch mal stehen und nutzen Sie die Buslinie 117 um das Naturparkzentrum zu besuchen oder für Wanderungen im Dörnberggebiet. Auch von Kassel ist die Anreise mit der RT4 und dem Bus 117 bequem möglich.