Donnerstag, 5. Juni: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigem Leistungszwang entgegenzuwirken, bieten wir Achtsamkeitswanderungen im Naturpark Habichtswald an. Ganz im Sinne Kneipps kann man hier in der Stille der Natur wieder seine eigene Mitte finden.

Im Naturpark-Shop erhalten Sie regionale Produkte, Bücher, Wanderkarte und Kleinkunst. Viele Produkte wurden in der eigenen Naturparkwerkstatt gefertigt oder sind von regionalen Produzenten.

Samstag, 7. Juni: Auf einer verkürzten Runde der Habichtswaldsteig Extratour H6 führt die abwechslungsreiche Tour durch Wiesen und Wälder, bietet weite Aus- und Einblicke in die Natur und das ehemalige Land der Chatten. Auf historischen Wegen vorbei an alten Mühlen erfahren Sie etwas aus der Geschichte von Bad Emstal.

Pfingstsonntag, 8. Juni: Lassen Sie sich von Naturparkführer Heinz Herman Beller zu einem Spaziergang auf dem Eco Pfad Friedenspädagogik durch Bad Emstal begleiten. Er leitet Sie auch zu Orten, deren Geschichte Sie auffordert, über Erziehung zum Frieden in einer unfriedlichen Welt nachzudenken. Der Eco Pfad regt dazu an, für das friedliche, gewaltfreie Miteinander in Gegenwart und Zukunft zu arbeiten.

Pfingstsonntag, 8. Juni: Im Wald hinter den Helfensteinen entdecken wir frische Blattkräuter, die im artenreichen Halbschatten des Waldes bereit stehen oder noch Kraft sammeln, um im Herbst als Wurzelkraut gegraben werden zu können. Wir lernen die Kräuter bei dieser Wanderung kennen und unterscheiden. Mit Naturparkführerin Annette Zimmermann, Kräuterfrau und Gartenbau-Technikerin.

Dienstag, 10. Juni: Den Arbeitstag gemütlich ausklingen lassen und bei einem bisschen Bewegung an der frischen Luft die Natur genießen – das versprechen die Feierabendspaziergänge in den Sommermonaten. Während der Wanderung über Alpenpfad und Jägerpfad entdecken Sie die erstaunliche Pflanzenvielfalt des Gebietes und erfahren viel Wissenswertes rund um den Naturraum des Dörnberggebietes.

Sonntag, 15. Juni: Gesundheitswandern ist das Bewegungsprogramm des Deutschen Wanderverbandes, das kurze Wanderungen mit ausgewählten Übungen verbindet und rundherum fit macht. Für alle, die gerne in der Gruppe unterwegs sind und sich selbst etwas Gutes tun möchten. Das Besondere passiert unterwegs. An schönen Plätzen in der Natur werden gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern.

Sonntag, 15. Juni: Das Naturschutzgebiet Glockenborn bei Wolfhagen ist ein Gebiet mit besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen, das eine für Nordhessen sehenswerte Tier- und Pflanzenwelt hervorbringt. Im Mai ist dort der erste Storchennachwuchs auf die Welt gekommen.

Sonntag, 15. Juni: Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner den Naturpark Habichtswald und erfahren Sie etwas Neues über Ihre Heimat. Wussten Sie z. B. wie das Wasser zu den Wasserspielen am Herkules gelang? Tief im hohen Habichtswald liegen die Quellen – versteckt im Wald. Wandern Sie auf den Spuren des Wassers und lernen Sie andere Hundebesitzer und ihre treuen Gefährten kennen.

Donnerstag, 19. Juni: Baustellen sind wie Wunden für die Erde. Allerdings – es gibt die kleinen, grünen Helfer: Im Reich der Pflanzen ist für viele Naturkatastrophen ein Kraut gewachsen. Am Flughafen Calden können wir beobachten, wie sich neue Pflanzen dort einfinden, wo etablierte Arten durch existentiell veränderte Standorte verdrängt wurden. Bei dieser Exkursion lernen Sie Pionierpflanzen und „Heilige Giftpflanzen“ kennen.

Samstag, 21. Juni: Eine sommerliche Sternennacht am Lagerfeuer – leicht, frisch, abenteuerlich, skurril und irgendwie ein kleines bisschen anders… Denn auch in der kürzesten Nacht des Jahres erweckt die Kasseler Erzählkünstlerin Kirsten Stein Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen… Da werden Glückskinder geboren und Birnendiebe erlöst, da tanzen die Schnecken und Steine erzählen Geschichten.

Montag, 23. Juni: Nach der Arbeit noch einmal die Jahreszeit einatmen, sich bei einem Spaziergang bewegen und Interessantes über die aktuelle Vegetation um die Helfensteine und im Naturpark erfahren – dazu sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Dieses Mal geht es zur Immelburg, um dort Kräuter zum Räuchern kennenzulernen.

Freitag, 27. Juni: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken bietet das Naturparkzentrum Habichtswald diese Achtsamkeitswanderung im UNESCO Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe an. Diese Wanderung richtet sich an Menschen, die die Stille in einer ganz besonderen Naturlandschaft suchen.

Samstag, 28. Juni: Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Weg führt von der Marienkirche in Netze über die alte keltische Stätte Sengelsberg zur Fachwerkstatt Naumburg. Mit den passenden Tipps vom Fotografen können Sie tolle Erinnerungsbilder mit nach Hause nehmen.

Sonntag, 29. Juni: Unsere heimischen Bäume haben weit mehr zu bieten, als mancher glauben möchte. Erfahren Sie bei diesem Spaziergang Bemerkenswertes aus Botanik, Geschichte, Nutzung, Mythologie und Medizin unserer wichtigsten Waldbäume. Ein kurzer, aber umso spannenderer Spaziergang für jedermann!

Wir freuen uns auf eine tolle Geburtstagsfeier mit allen Freunden und Bekannten, Interessierten und Neugierigen im Naturparkzentrum Habichtswald.

Sonntag, 29. Juni: Die Exkursion führt die kleinen Naturpark-Entdecker zu einer Waldameisenkolonie. Dort erfahren sie einiges über die Lebensweise, Bedeutung und Wichtigkeit der Ameisen im Ökosystem Wald.

Gehen Sie mit offenen Augen und gezückter Kamera durch die Wiesen und erleben Sie die unglaubliche Zahl schöner Motive. Senden Sie uns ihre besten Bilddateien von jedem Monat.