Sonntag, 7. September: Räucherkräuter für den Winter müssen im Sommer gesammelt werden. Wir erkunden verschiedene traditionell eingesetzte Heilkräuter zum Räuchern für die Raunächte, zum Entspannen oder Konzentrieren. Die Arten werden in ihrer Verwendung vorgestellt. Tipps zum Trocknen der unterschiedlichen Pflanzenteile fließen ein, es geht um Blätter, Blüten, Samen, Wurzeln und Harze. Mit Naturparkführerin Annette Zimmermann.

Dienstag, 9. September : Den Arbeitstag gemütlich ausklingen lassen und bei einem bisschen Bewegung an der frischen Luft die Natur genießen – das versprechen die Feierabendspaziergänge in den Sommermonaten. Während der Wanderung über Alpenpfad und Jägerpfad entdecken Sie die erstaunliche Pflanzenvielfalt des Gebietes und erfahren viel Wissenswertes rund um den Naturraum des Dörnberggebietes.

Grade für kleine Naturpark-Entdecker gibt es viel zu sehen, entdecken und vor allem auch zum Anfassen im Naturparkzentrum Habichtswald. Wechselnde Ausstellungen machen auch den Wiederbesuch zum Abenteuer.

Samstag, 13. September: Märchenhaftes Lagerfeuer auf dem Dörnberg. Kirsten Stein erzählt, mit ihrem märchenhaften Temperament, spannend und bildhaft Märchen von den Brüdern Grimm und Geschichten von überall her. Unter freiem Sternenhimmel, am knisternden Feuer im Mondenschein, erweckt sie dabei Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen.

Sonntag, 14. September: Eine perfekte Kombination aus Entspannung und Bewegung – Gesundheitswandern. Genießen Sie die Natur an der frischen Luft, lernen Sie die Region kennen und tun Sie etwas für Ihren Körper. Unter Anleitung einer Gesundheitswanderführerin werden an schönen Plätzen in der Natur gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern. Also das rundum-komplett-Paket!

Dienstag, 16. September: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigem Leistungszwang entgegenzuwirken, bieten wir Achtsamkeitswanderungen im Naturpark Habichtswald an. Ganz im Sinne Kneipps kann man hier in der Stille der Natur wieder seine eigene Mitte finden.

Samstag, 20. September: Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Weg führt von der Marienkirche in Netze über die alte keltische Stätte Sengelsberg zur Fachwerkstatt Naumburg. Mit den passenden Tipps vom Fotografen können Sie tolle Erinnerungsbilder mit nach Hause nehmen.

Sonntag, 21. September: Die Erzählkünstlerin Kirsten Stein (ent)führt ihre Zuhörer während einer Wanderung, am und rund um den Dörnberg, in die abenteuerliche Welt der Märchen und Geschichten. Ohne Script und direkt ins Ohr erweckt sie dabei Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen. An schönen Plätzen wird gerastet und ein Märchen oder eine Geschichte erzählt, natürlich frei und lebendig, so wie es seit Urzeiten Tradition ist.

Freitag, 26. September: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigem Leistungszwang entgegenzuwirken bietet das Naturparkzentrum Habichtswald diese Achtsamkeitswanderungen in der Tiefe des Naturparks an. Diese Wanderung richtet sich an Menschen, die die Stille in einer ganz besonderen Naturlandschaft suchen.

Sonntag, 28. September: Streuobstfest auf dem Streuobst-Lehrpfad in Niederlistingen. Das Fest beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Streuobstwiese. Kulinarisch geht es an diesem Tag rund um Apfel, Zwetschge und Co. Außerdem erwarten die Besucher eine Führung durch den Lehrpfad, eine große Obstsortenausstellung und Obstverkauf.

Sonntag, 28. September: Wir erwandern den nordwestlichen Chattengau und tauchen in die Geschichte der Chatten ein. Auf dem Weg unserer Wanderung von Bad Emstal nach Heimarshausen lernen wir den Wald und seine Bäume als Quelle für den Erholung suchenden Menschen mit allen Sinnen kennen. Die Strecke bietet weite Aus- und Einblicke auf das ehemalige Land der Chatten.

Dienstag, 30. September: Nach der Arbeit noch einmal die Nase in die Jahreszeit stecken, dem Vogelgesang lauschen bei einem Spaziergang mit Sonnenuntergang. Dabei Interessantes über die aktuelle Vegetation des Dörnbergs und die Heilkraft der dort heimischen Wacholder zu erfahren – dazu sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Lassen Sie den Abend gemeinsam mit Naturparkführerin Annette Zimmermann ausklingen.

Druckfrisch eingetroffen: Das neue Veranstaltungsprogramm für den Herbst. Lassen Sie sich von unseren Naturparkführern zu ganz besonderen Naturerlebnissen entführen…

Jetzt wird`s richtig lecker: Von 3. Oktober bis zum 2. November gehen die Wilden Wochen im Naturpark Habichtswald in die vierte Runde. Zahlreiche Gastronomiebetriebe, zwei Fleischereien und der Waldladen von Hessen-Forst bieten im Aktionszeitraum Spezialitäten vom Habichtswaldschwein an.

Wildschweinfleisch aus dem Habichtswald ist ein einzigartiges, hochwertiges und unbelastetes Bioprodukt, das auf vielfältige und schmackhafte Weise zubereitet werden kann. Eine Kostprobe des Habichtswaldschwein bekommen Sie bei der vierten Auflage der “Wilden Wochen” im Naturpark Habichtswald

Die neue Ladestation für Elektrofahrzeuge auf dem Dörnberg steht kostenlos für Besucher des Dörnbergs zur Verfügung. Die Ladekarte kann im Naturparkzentrum ausgeliehen werden.

Herrliche Buchenwälder und bizarre Felsen wechseln sich mit weiten Aussichten, Feldern und Wiesen ab. Auf dem Habichtswaldsteig erwarten Sie abwechslungsreiche Wandertage in unberührter Natur.