Ab jetzt wird’s wieder richtig lecker! Am 3. Oktober starten die Wilden Wochen im Naturpark Habichtswald. Gastronomiebetriebe der Region bieten bis zum 2. November Leckereien vom Habichtswaldschwein an – regional, köstlich, einzigartig.

Freitag, 3. Oktober: Die Pflanzen beschließen das Vegetationsjahr. Stauden beginnen sich einzuziehen – ihre Blätter sterben ab, während die Wurzeln voller Kraft aufs Frühjahr warten. Wurzelkräuter werden jetzt reif zum Graben. In den Bäumen reifen die Zellen und bereiten sich auf die Kälte und Trockenheit des Winters vor. Das Laub färbt sich, die Samen fallen zu Boden. Ein Spaziergang zwischen den Zeiten mit Kräuterfrau Annette Zimmermann.

Samstag, 4. Oktober: Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Weg führt von der Marienkirche in Netze über die alte keltische Stätte Sengelsberg zur Fachwerkstatt Naumburg. Mit den passenden Tipps vom Fotografen können Sie tolle Erinnerungsbilder mit nach Hause nehmen.

Freitag, 10. Oktober: Den ganzen Alltagsstress hinter sich lassen, im Hier und Jetzt sein und einfach Mal die Schönheit der Natur genießen – das ist das Ziel der Achtsamkeitswanderung mit Otto Hartmann. In aller Ruhe können Sie den Bergpark Wilhelmshöhe genießen und den Naturpark Habichtswald auf sich wirken lassen.

Samstag, 11. Oktober: In unserer schnellen lauten Welt wird es immer wichtiger, Räume und Zeiten zum Innehalten zu finden. Dazu wollen wir diesen Nachmittag nutzen. Inmitten der Natur nehmen wir uns Zeit, in uns hineinzuhorchen, uns auf unsere ursprüngliche Kraft zu besinnen. In der spielerischen Begegnung mit der Natur erleben wir Leichtigkeit und lassen unsere innere Sonne neu erstrahlen.

Sonntag, 12. Oktober: Die Erzählkünstlerin Kirsten Stein (ent)führt ihre Zuhörer während einer Wanderung, am und rund um den Dörnberg, in die abenteuerliche Welt der Märchen und Geschichten. Ohne Script und direkt ins Ohr erweckt sie dabei Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen. An schönen Plätzen wird gerastet und ein Märchen oder eine Geschichte erzählt, natürlich frei und lebendig, so wie es seit Urzeiten Tradition ist.

Sonntag, 12. Oktober: Erleben Sie das Naturschutzgebiet Glockenborn mit seinen besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen, die eine für Nordhessen sehenswerte Tier und Pflanzenwelt hervorbringt. Arten, die in Nordhessen selten geworden sind, können hier noch beobachtet werden. Unser Naturparkführer Stephan Schmidt kennt den Glockenborn und seine Bewohner besonders gut und kann die kleinen Geheimnisse dieses Naturschutzgebietes lüften.

Samstag, 18. Oktober: Nach einem schönen Herbsttag wollen wir uns am Nachmittag auf ganz einfache Weise von der Natur inspirieren lassen. Freude am eigenen Tun und das Erleben der Natur ist uns wichtiger, als Perfektion und höchster künstlerischer Anspruch. Sie werden staunen, welche tollen Kunstwerke mit einfachsten Mitteln entstehen.

Samstag, 18.10. bis Montag, 20.10.: Uns erwartet einer der aufregendsten und abwechslungsreichsten Wanderwege der Region – der Habichtswaldsteig. In drei Tagesetappen sind wir sportlich unterwegs, dabei soll der junge Kerl (Sohn) den alten Kerl (Vater) zum Durchhalten motivieren und anders herum. Karte, Kompass und GPS helfen uns bei der Orientierung.

Mittwoch, 22. Oktober: Erkundet mit unseren Ameisen-Experten Klaus-Bernd Nickel die große Welt der kleinen Krabbler und besucht die Waldameisen. Es gibt aller Hand interessantes zu erfahren über diese hügelbauenden Tierchen. Ihr werde sehen und erleben, warum die Ameisen so wichtig für den Wald und das ganze damit verbundene Ökosystem sind.

Freitag, 24. Oktober: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Um der Hektik des Alltags und oft ständigem Leistungszwang entgegenzuwirken, bieten wir Achtsamkeitswanderungen im Naturpark Habichtswald an. Ganz im Sinne Kneipps kann man hier in der Stille der Natur wieder seine eigene Mitte finden.

Samstag, 25. Oktober: Lernen am lebenden Objekt steht bei dieser dreistündigen Exkursion im Vordergrund. Die Teilnehmer erhalten anhand selbst gesammelter Pilzfruchtkörper Kenntnisse über die Merkmale und Lebensweisen dieser besonderen Organismen. Durch Riechen, Fühlen und Sehen wird das Erkennen und Unterscheiden wichtiger Pilzarten geübt.

Sonntag, 26. Oktober: Eine perfekte Kombination aus Entspannung und Bewegung – Gesundheitswandern. Genießen Sie die Natur an der frischen Luft, lernen Sie die Region kennen und tun Sie etwas für Ihren Körper. Unter Anleitung einer Gesundheitswanderführerin werden an schönen Plätzen in der Natur gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern. Also das rundum-komplett-Paket!

Sonntag, 26. Oktober: Eine Tageswanderung durch das Tal der Ems zum Märchenwache nach Schauenburg. Unterwegs werden Sie an sagenhaften Orten mit kurzen Erzählungen und Sagen in eine andere – vergangene –Welt entführt. Der Falkenstein lädt zur Rast ein und ist ein idealer Punkt für einen Blick in die Geschichte der Region. In Schauenburg angekommen, erwartet Sie dort zum Abschluss eine Führung durch die Märchenwache.

Dienstag, 28. Oktober: Nach der Arbeit noch einmal die Nase in die Jahreszeit stecken, dem Vogelgesang lauschen bei einem Spaziergang mit Sonnenuntergang. Dabei Interessantes über die aktuelle Vegetation rund um den Herkules im Naturpark Habichtswald erfahren – dazu sind die Botanischen Abendspaziergänge gedacht. Lassen Sie den Abend gemeinsam mit Naturparkführerin Annette Zimmermann ausklingen.

Herbstferienprogramm für echte Naturpark-Entdecker: Begleitet unseren Ameisen-Experten am Mittwoch, dem 22. Oktober zu einer Exkursion zu den kleinen Krabblern des Waldes.

53 Teilnehmer im Alter von zwölf bis 76 Jahren nahmen an der 1. “Habichtswaldsteig Classic” teil und wanderten mit Zelt und Kochtopf auf 85 km vom Edersee bis auf den Dörnberg.

20 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer werden künftig als Botschafter der Region, den Besuchern aus Nah und Fern ein ganz besonderes Naturerlebnis im Naturpark Habichtswald vermitteln.

Seit 2014 ist der Naturpark Habichtswald als Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst anerkannt und ab sofort kann die Stelle im Naturparkzentrum auf dem Dörnberg besetzt werden.

Vom 31. Oktober bis zum 2. November steht im nordhessischen Naumburg wieder alles im Zeichen des Apfels. Bei den Pomologentagen erwarten Besucher aus Nah und Fern wieder viele Interessante Aktionen rund um unser Lieblingsobst.