Der August steht ganz im Zeichen der Sommerferien. Keine Schule und endlich Zeit, mal richtig was zu erleben. Der Naturpark Habichtswald hat viele tolle Naturerlebnisse in den Sommerferien im Angebot.

Eine Führung im Naturpark Habichtswald ist mehr als eine Wanderung von Punkt zu Punkt und das Abhalten von Vorträgen in der Natur. Wir richten die Blicke auf die Besonderheiten unserer Region, überraschen die Teilnehmer mit unbekannt Bekanntem und lüften die kleinen Geheimnisse der Natur. So macht lernen Spaß!

Samstag, 1. August 2015: Eine Sinneswanderung rund um den Erzeberg, mit einigen Stationen des Innehaltens und Besinnens auf den Wald und das, was ihn für uns begehrenswert macht. An verschiedenen Orten des Waldes sammeln Sie Erfahrungen mit all Ihren Sinnen und vervollständigen so Ihren Blick auf den Wald.

Samstag, 1. August 2015: Wir kommen den Waldbewohnern auf die Spur. Gemeinsam erkunden wir, welche Bewohner im Wald zu Hause sind, welche Spuren sie verraten und woran man sie erkennen kann.

Sonntag, 2. August 2015: Die Jahreskreis-Feste sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt ein Spaziergang zum Baum, Strauch oder Kraut. Einige Termine werden mit Lagerfeuer begangen, andere mit Wasser und immer markiert ein Räucherritual – eine sich wiederholende Handlung – den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes.

Montag, 3. August 2015: Diese baumkundliche Führung durch den heimischen Buchenwald vor den Toren Kassels widmet sich den Birken im Wald.

Freitag, 7. August 2015: Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Schweigend werden Sie den Bergpark Wilhelmshöhe in aller Stille kennenlernen und die Natur mit allen Sinnen genießen.

Samstag, 8. August 2015: Wir kommen den Waldbewohnern auf die Spur. Gemeinsam erkunden wir, welche Bewohner im Wald zu Hause sind, welche Spuren sie verraten und woran man sie erkennen kann. Gleichzeitig ergründen wir, welche Spuren wir Menschen verursachen und hinterlassen unsere Spuren in der Natur.

Nach dem Motto “Abgucken erlaubt – was wir von der Natur lernen können” gastiert die Wanderausstellung “Ideenlabor Natur” im Naturparkzentrum Habichtswald.

Samstag, 8. August 2015: Das Wetter, der Wald und seine Baumarten, deren Blätter, Nadeln und Wurzeln sowie die Bewohner des Waldbodens und unser Trinkwasser sind über den Wasserkreislauf eng miteinander verwoben. Dieser Kreislauf wird entlang der romantischen Wasserfälle im Bergpark spürbar sein.

Sonntag, 9. August 2015: Bekämpft und vernichtet wird die Herkulesstaude, ein Neubürger aus Sibirien. Doch was bringt sie mit? Mutterkorn ist ein Pilz am Roggen, er vergiftete in alter Zeit ganze Dörfer, wenn die Ähren gemäht und gemahlen wurden. Wir schauen hin und lernen kennen – mit botanischer Neugier.

Samstag, 9. August 2015: Eine Wanderung auf der Habichtswaldsteig Extratour H1 mit dem Backhausfest als Ziel. Der H1 ist ein sehr naturnaher Wanderweg und führt auf reizvollen Strecken durch Feld und Wald und bietet viele tolle Aussichten auf den Dörnberg, das Hohe Gras, den Bärenberg, den Reinhardswald, die Malsburg und die Desenburg.

Sonntag, 16. August 2015: Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung an Menschen, die auch auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden sein wollen. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt ein Spaziergang zum Baum, Strauch oder Kraut. Immer markiert ein Räucherritual den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes.

Samstag, 22. August 2015: Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt.

Sonntag, 23. August 2015: Entdecken Sie das Außergewöhnliche an sonst so „Gewöhnlichem“! Sicher kennen Sie einige unserer heimischen Pflanzen und Tiere. Doch auch bekannte Dinge können überraschen. Naturparkführerin Gaby Knauf zeigt Ihnen ungewöhnliche Blickweisen auf allgemein bekannt geglaubtes.

Sonntag, 23. August 2015: Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht, wie ein Sprichwort sagt. Doch stellt sich die Frage: Was ist ein Baum? Was tut er, wozu ist er gut? Was machen wir mit Bäumen und seinen Produkten? Wie nutzen wir – oder andere – den Baum? Lauter Fragen, auf die wir während der Führung eine Antwort suchen und gemeinsam auch finden werden. Eine Erkundungstour mit allen Sinnen.

Sie wollen immer aktuelle Infos über uns und unsere Veranstaltungen erhalten und nichts mehr verpassen? Folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Dienstag, 25. August 2015: Auf zwei Kuppen unterhalb des Hohen Dörnbergs befinden sich versteckt zwischen Bäumen die Basaltfelsen Katzenstein und Hohle Stein. Sie waren schon in frühgeschichtlicher Zeit besiedelt und gelten noch heute als Kraftorte. Bei dieser Abendwanderung besuchen wir diese kultischen Orte und lernen die Pflanzen in ihrer Umgebung kennen.

Samstag, 29. August 2015: Kinder aufgepasst! Gemeinsam streifen wir durch den Wald rund um das Naturparkzentrum, lernen bei verschiedenen Spielen die Natur mit allen Sinnen kennen und sammeln allerlei Naturmaterialien. Daraus basteln wir anschließend mit viel Fantasie einen schönen Naturwebrahmen zum Aufhängen.

Sonntag, 30. August 2015: Das Gift der Könige wächst an einer alten Burgruine, gleich daneben der heilsame Beinwell in rauen Mengen. Wir schauen hin mit botanischer Neugier und lassen uns anfliegen von alten Geschichten an einem verwunschenen Ort.

Sonntag, 30. August 2015: Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Halten Sie fest, was Ihnen Spaß macht, erzählen Sie mit Ihren Bildern Geschichten und machen Sie anderen Menschen eine Freude mit Ihren Bildern.

Sonntag, 30. August 2015: Der Besuch des Bergpark Wilhemshöhe ist einfach ein MUSS für jeden – ob Besucher oder Heimischer! Begleiten Sie unsere erfahrene Naturparkführerin Eva Karner auf eine historische und botanische Entdeckungsreise durch den Bergpark Wilhelmshöhe.