Liebe Freunde des Naturpark Habichtswald, ein spannendes und ereignisreiches Jahr liegt nun hinter uns und wir können auf tolle Erfolge zurückblicken…

Eine neue Infohütte am Dörnberg informiert die Besucher mit neuen Tafeln über das Wandergebiet und die Naturpark-Region.

Freitag, 1. Januar 2016: Sich auslüften und auf einem hohen Berg stehen, um ins Neue zu schauen. Einmal Übersicht haben am ersten Tag vom neuen Jahr – dazu lädt dieser Neujahrsspaziergang ein. Anschließend gibt es ein heißes Süppchen vom Lagerfeuer.

Samstag, 2. Januar 2016: Die Fotowanderung führt über den Habichtswaldsteig von Netze zur wunderschönen Fachwerkstatt Naumburg. Unterwegs erwarten die Wanderer weite Aus- und tiefe Einblicke in die Region, die sie mit der Kamera festhalten können.

Mittwoch, 6. Januar 2016: Während Sie den Tag am knisternden Lagerfeuer ausklingen lassen, entführt die Märchen- und Geschichtenerzählerin Kirsten Stein in die abenteuerliche Welt der Märchen und Geschichten. Dabei erweckt sie Worte zum Leben und schickt die Phantasie auf Reisen…

Samstag, 9. Januar 2016: Eine Wanderung, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch – mit eigener Kamera – festhalten lässt. Der Weg führt die Teilnehmer auf und entlang des Habichtswaldsteiges zur Weidelsburg, Nordhessens größter Burgruine.

Sonntag, 10. Januar 2016: Eine Einladung, Wolle aus unserer Region kennen- und schätzen zu lernen. In gemütlicher Runde geht es von Schafrassen, verschiedene Wollen und deren Einfluss auf unser Wohlbefinden, Verarbeitung bis zum Kardieren und ersten Übungen mit dem Spinnrad.

Freitag, 15. Januar 2016: Um der Hektik des Alltags und oft ständigen Leistungszwang entgegenzuwirken, bietet das Naturparkzentrum Habichtswald diese Achtsamkeitswandung in der Tiefe des Naturparks an. Die Wanderung richtet sich an Menschen, die die Stille in besonderen Naturlandschaften suchen und bereit sind, während des Gehens zu schweigen.

Samstag, 23. Januar 2016: Bei einem kleinen Spaziergang zur Burg Rodersen kommen wir ihrer Bedeutung im Mittelalter auf die Spur und versuchen uns in die Lebenssituation ihrer frühern Bewohner zu versetzen.

Sonntag, 24. Januar 2016: Auf dem abwechslungsreichen Weg von den Hutewiesen hinter dem Herkules durch den winterlichen Wald vorbei am Silbersee zum Dörnberg begegnen den Teilnehmern fünf Felsformationen und beeindruckende Ein- und Ausblicke in die Landschaft des Habichtswaldes.

Skilanglauf auf vorbereiteten Loipen ist im Naturpark Habichtswald ab einer Schneehöhe von ca. 15cm für klassische Langläufer und Skater möglich.

Sonntag, 24. Januar 2016: Bizarre Felsen, uralte Buchen und eine rauschende Klamm erwarten die Teilnehmer bei der Wanderung durch den nächtlichen Habichtswald. Ein geheimnisvoller Vollmond und hoffentlich viel Schnee sorgen für ein ganz besonderes Naturerlebnis.

“Tote essen keinen Salat” – heißt es, wenn das Mineral-Thermalbad in Bad Emstal zum Schauplatz eines Verbrechens wird… Lassen Sie sich überraschen!