Die Vorbereitungen für das 2. Keltenfest am 9. und 10. September am Hohen Dörnberg bei Zierenberg laufen intern bereits wieder auf Hochtouren. Das Programm bietet wieder eine interessante Mischung aus authentischer Keltenerfahrung und modernen Angeboten.

Samstag, 1. Juli 2017: Bei dieser Führung wird der Baum aus allen Blickwinkeln betrachtet und erkundet. Dabei geht es ganz praktisch zu und verschiedene Spiele lockern die Wanderung auf. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Samstag, 1. Juli 2017: Altes Wissen wird neu entdeckt! Was heute (fast) in Vergessenheit geraten ist, war bei unseren Vorfahren Bestandteil des täglichen Lebens: Die Symbolik der Pflanzen und Tiere.

Samstag, 1. Juli 2017: Ein Spaziergang zwischen Wald- und Steinlandschaft. Lindenduft ist etwas poetisch Schönes. Lindenduft markiert den Sommer an seiner schönsten Seite, egal ob es regnet oder die Sonne brennt – Erleben Sie es selbst!

Sonntag, 2. Juli 2017: Erkunden Sie mit dem Fahrrad den idyllischen Fachwerkort Breuna und seine Umgebung. Unterwegs wird bei verschiedenen Erzeugern von regionalen Produkten Halt gemacht. Neben Informationen zu den Produkten gibt es auch immer etwas zum Probieren.

Donnerstag, 13. Juli 2017: Hinter den Helfensteinen liegt tief im Wald verborgen ein kleiner Waldsee – der Hanges oder Hangarsteinsee. Der einstige Basaltsteinbruch ist ein verwunschener Ort, den nur wenige kennen, geprägt von Basaltfelsen, Schwertlilien, Krebsscheren und einer Ruhe, die zum Innehalten oder Meditieren einlädt.

Donnerstag, 13. Juli 2017: Tief im hohen Habichtswald liegen die Quellen der Wasserspiele. Lassen Sie sich mitnehmen auf die Reise des Wassers durch ein wunderschönes Waldgebiet – ab und an auch abseits der bekannten Wege…

Samstag, 15. Juli 2017: Ein Meister der Kreation ist der Wald mit seinen Reichtümern für all unsere Sinne. Bäume, Pflanzen und Tiere gilt es zu entdecken und wer sie einmal wahrnimmt, begreift unmittelbar, wie alles in der Natur zusammenhängt.

Donnerstag, 20. Juli 2017: Achtsamkeitswanderungen helfen dabei, die kleine Auszeit vom Alltag zu schaffen, loszulassen und Kraft zu tanken für Neues. Sie richten sich an Menschen, die die Stille in besonderen Naturlandschaften suchen und bereit sind, während des Gehens zu schweigen.

Donnerstag, 20. Juli 2017: Kinder aufgepasst! Ausgerüstet mit Sieben, Becherlupen und Bestimmungskarten wollen wir den Bachlauf der Ahne einmal genauer anschauen. Kommt mit zur Gewässeruntersuchung!

Samstag, 22. Juli 2017: Abtauchen in die Welt der kleinen Krabbler. Ein Ausflug zu einer Waldameisenkolonie, um etwas über die Lebensweise und den Nutzen der hügelbauenden Ameisen zu erfahren, vor allem aber über deren Bedeutung und Wichtigkeit im Ökosystem Wald.

Montag, 24. Juli 2017: Kinder aufgepasst! Wer hinterlässt denn dort seine Spuren im Wald?! Wir kommen den Waldbewohnern auf die Spur und erkunden zum Beispiel ihre Abdrücke im Waldboden. Aber es gibt noch viel mehr Hinweise, woran wir die Besucher des Waldes erkennen können…

Samstag, 29. Juli 2017: Ein spannender Ausflug in die Geschichte! Vom Wasserschloss Elmarshausen führt die Wanderung durch das Erpetal zur Burgruine Rodersen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass es dort –nahe der Wüstung Landsberg – ebenfalls eine 800 Jahre alte Stadt gegeben haben muss.

Samstag, 29. Juli 2017: Bei diesem Fitnessangebot für die ganze Familie wollen wir den Habichtswald mit dem Mountainbike „erfahren“. Die Strecke führt teilweise über befestigte Forstwege mit längeren Trailabschnitten, diversen Steigungen und Abfahrten.

Nun ist es amtlich: Die geographische Mitte Deutschlands liegt im Süden des Naturpark Habichtswald auf einer idyllischen Wiese in Edermünde-Besse!

Samstag, 29. Juli 2017: Entdeckt Bäume, Tier und Pflanzen mit all euren Sinnen und lernt den Wald von einer ganz neuen Seite kennen.

Samstag, 29. Juli 2017: Ein Fotospaziergang auf dem Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet „Großer Schönberg“. Fotografieren Sie Bilder, die ihnen Spaß machen, Bilder, mit denen sie Geschichten erzählen können und Bilder, mit denen sie anderen Menschen Freude bereiten können.

Sonntag, 30. Juli 2017: Das Dörnberggebiet bietet zahlreiche spannende Fotomotive. Panoramabilder mit weiten Aussichten in die Region oder Nahaufnahmen von Tieren und Pflanzen. Je nach Wetterlage und Jahreszeit streifen die Teilnehmer durch das abwechslungsreiche Gebiet, um auf Foto-Safari zu gehen.

Montag, 31. Juli 2017: Im Sommer tragen Bäume und Sträucher ihre Früchte. Vieles davon kann man essen, anderes besser nicht. Wir wollen uns gemeinsam anschauen, welche Köstlichkeiten der Wald für uns bereithält. Ein leckeres Waldabenteuer für Kinder in den Sommerferien!

Am Freitag, 14. Juli 2017 wird das Waldschwimmbad in Balhorn zum Schauplatz eines geheimnisvollen Mordes, den die Hobbyermittler lösen müssen. Ein kriminelles Freibad-Vergnügen!