Sonntag, 2. Februar 2020: Baum ist nicht gleich Baum und auch im Winter gibt es Merkmale, an denen man die Baumarten – selbst ohne Blätter – unterscheiden kann. Eine naturkundliche Wanderung für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren mit Naturparkführerin Tanja Tempel.

Samstag, 8. Februar 2020: Dieser Fotospaziergang führt zur Ruine der Burg Falkenstein mit herrlichen Motiven. Im Anschluss erkunden die Teilnehmer auf der Altenburg die 4000-jährige Siedlungsgeschichte.

Samstag, 8. Februar 2020: Eine Wanderung, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch festhalten lässt.

Freitag, 14. Februar 2020: Bewegung an der frischen Luft, Naturgenuss und verschiedene Entspannungsübungen sind Bestandteile der Wanderung. Ziel ist es, den Stress des Alltags zu vergessen, das im „Hier und Jetzt“ sein zu genießen und sich im Einklang mit der Natur zu fühlen.

Sonntag, 16. Februar 2020: Bei diesem Seminar erlernen die Teilnehmer, wie man Bäume im Winter anhand eines Bestimmungsschlüssels bestimmt und welche Aufgaben und Fähigkeiten Knospen haben.

Sonntag, 16. Februar 2020: Bei der Wanderung durch das Naturschutzgebiet am Dörnberg erleben die Teilnehmer, wie sich die Natur im Laufe der Dämmerung hinein in die Dunkelheit verändert. Es sollen die Sinne geschärft und die Veränderungen in der Natur aktiv wahrgenommen werden.

Samstag, 22. Februar 2020: Bizarre Felsformationen und alte Buchen säumen den Weg durch das Firnsbachtal zum Hirzstein, der eine phantastische Aussicht bietet. Das Fotografieren steht bei diesem Spaziergang im Mittelpunkt!

Samstag, 22. Februar 2020: Unter dem Gudensberger Schlossberg gibt es einen tiefen Keller, den sogenannten Käsekeller. Warum das so ist, welche Geschichte er hat und welche Geheimnisse er birgt, erfahren die Teilnehmer bei dieser spannenden uns außergewöhnlichen Führung in den Tiefen von Gudensberg.

Sonntag, 23. Februar 2020: Je nach Motivangebot und Wetter begeben wir uns auf einen Rundgang zu den besonderen Orten des Dörnberggebietes. Das Fotografieren steht bei diesem Spaziergang im Mittelpunkt – für Tipps und Anregungen sowie für den Austausch mit Gleichgesinnten gibt es jedoch genügend Zeit.

Sonntag, 23. Februar 2020: Bewegung an der frischen Luft, Naturgenuss und verschiedene Entspannungsübungen sind Bestandteile der Wanderung, bei der Eltern und Kinder gemeinsam eine kleine Auszeit vom Alltag finden sollen. Ziel ist es, den Stress aus Beruf und Schule zu vergessen, ein harmonisches Familiengefühl zu fördern und sich im Einklang mit der Natur zu fühlen.

Sonntag, 23. Februar 2020: Zu Fuß durch 4,6 Milliarden Jahre Erdgeschichte. Auf einem Weg durch den Wolfhager Stadtwald gibt es viel zum Thema Erdgeschichte zu entdecken.

Freitag, 28. Februar 2020: Schaurig ist die Drachenhöhle… Bei dieser Wanderung durch die Dämmerung und die eintretende Dunkelheit begeben sich die Teilnehmer auf einen Streifzug durch die „dunkle(n)“ Geschichte(n) von Wolfhagen, streifen durch enge Felsgänge und besuchen den gruselig-romantischen Friedhof der Wüstung Todenhausen.

Samstag, 29. Februar 2020: Damit es im kommenden Sommer summt und brummt, brauchen Wildbienen eine Nistmöglichkeit. Nach einer kleinen Einführung ins Thema können die Kinder selber Nistkästen bauen und in den nächsten Monaten beobachten, wer sich darin niederlässt.

Winterschlaf, Winterstarre, Winterruhe oder doch gleich auswandern? In der Sonderausstellung im Naturpark­zentrum Habichtswald dreht sich in diesem Winter alles um die Frage, wie unsere Wildtiere die kalte Jahreszeit überstehen.