Am Mittwoch, den 1. Oktober startet eine Wanderung um 8.00 Uhr in Eschlkam. Diese etwas anspruchsvollere Tour führt von Eschlkam (470 m) bis hoch hinauf zur Bergwachtkapelle am Ahornriegel (1050 m).

Am Donnerstag, den 2. Oktober gibt es um 10.30 Uhr die Möglichkeit, zusammen mit Gebietsbetreuerin Anette Lafaire vom Naturpark Oberer Bayerischer Wald den Kleinen Arbersee zu erkunden.

Am Samstag, den 4. Oktober gibt es um 14 Uhr eine geführte Wanderung um den Neubäuer See. Bei diesem gemütlichen Rundgang erfahren sie von Berta Huthöfer, Gast- und Kulturführerin, die Geschichte und Geschichten rund um den See.

Am Sonntag, den 5. Oktober können sie um 14 Uhr an der Vogelbeobachtung und Artenzählung am Drachensee, Furth im Wald teilnehmen.

Am Donnerstag, den 16. Oktober können sie um 14 Uhr zusammen mit Gebietsbetreuerin Anette Lafaire Biber, Fischotter, Saibling und Co, die heimlichen Bewohner des Kleinen Arbersees kennenlernen.

Am Samstag, den 25. Oktober geht es um 9.30 Uhr von der Tourist-Info Waldmünchen los. Zusammen mit Natur- und Landschaftsführer Rudi Simeth tauchen sie ein in das Felsenmeer, vorbei an beeindruckenden Felsformationen bis zur Keilhöhe.

Im Naturpark Oberer Bayerischer Wald können sowohl Vogelarten aus der Gruppe der Teilzieher als auch Arten der Langstreckenzieher beobachtet werden.

Am Dienstag den 28. Oktober gibt es um 14 Uhr die Möglichkeit für Kinder mit ihren Eltern dem Biber bei der Moorpflege zu helfen. Bei einem kleinen Rundgang erzählt Gebietsbetreuerin Anette Lafaire etwas über die Entstehung und die Besonderheiten des Moores, bevor es dann an die Arbeit geht. Dabei werden Brombeeren und Faulbaum abgeschnitten und