Am Freitag den 4. September können sie um 11 Uhr mit dem Arbergebietsbetreuer Johannes Matt einen interessanten Rundgang auf dem Arberplateau machen. Hierbei erfahren sie viel über den Arber und seine Besonderheiten sowohl was Flora und Fauna betrifft als auch geologisch. Treffpunkt ist an der Arberkapelle oberhalb der Bergstation der Gondelbahn, eine Anmeldung ist nicht

Am Mittwoch den 9. September können sie um 16 Uhr zusammen mit Gebietsbetreuer Markus Kurz das Naturschutzgebiet “Pfahl” genauer kennen lernen. Von Fuhrn aus geht es bis zum Aussichtsturm auf dem Hirschberg. Dabei erfahren sie viel über den Pfahl, eine einmalige geologische Erscheinung, die sich über 150 km durch die Oberpfalz zieht. Treffpunkt Kirche in Fuhrn,

Am Samstag den 12. September geht es um 14.30 Uhr zusammen mit Pfarrer und Gebietsbetreuerin rund um den Lamberg. Was hat Nietzsche mit dem Lamberg zu tun? Wie sieht der Lamberg und die Natur heute aus. Mit besinnlichen, philosophischen Texten und Erklärungen zur Natur geht es bei dieser Tour um den Lamberg. Festes Schuhwerk ist

Am Mittwoch den 9. September können sie um 14 Uhr zusammen mit der Gebietsbetreuerin Anette Lafaire auf Fotosafari gehen. Ausgerüstet mit Handy oder Digitalkamera wollen wir das Naturschutzgebiet Falkensteiner Schlosspark vor die Linse nehmen. Auch spielerisch befassen wir uns mit dem Thema und sehen den Wald mit neuen Augen. Anschließend wird die Fotoausstellung “Das grüne Dach

Am Samstag den 19. September 14 Uhr beginnt diese interessante Tour mit einer Führung durch die Kirche und den Festsaal in Walderbach. Die anschließende kleine Wanderung führt durch den Kreislehrgarten und weiter nach Kirchenrohrbach. Abschluss ist im Gasthaus Schwarzfischer, geführt werden sie von Susanne Deutschländer und H. Stuber Treffpunkt: Kirche in Walderbach

Am Mittwoch den 23. September gibt es um 19 Uhr im Museum Jagd und Wild auf Burg Falkenstein einen interessanten Vortrag über das Auerhuhn im Bayerischen Wald. Referent ist Nikolaus Urban, Revierjagdmeister und Kenner dieser Wildart. Er hat schon viele Auerhuhnkartierungen durchgeführt, sowohl im Bayerischen Wald als auch in Oberbayern.

Am Donnerstag den 24. September können sie um 10 Uhr an einer Führung mit Gebietsbetreuerin Anette Lafaire rund um den See teilnehmen. Hierbei erfahren sie wie der See entstanden ist und wie es zu den schwimmenden Inseln gekommen ist. Warum er seit vielen Jahren ein Naturschutzgebiet ist erfahren sie ebenfalls bei dieser etwa 1,5  stündigen

Am Mittwoch den 30. September geht es um 8.30 Uhr auf den Goldsteig. Bei dieser mittelschweren Tour geht es über Herzogau zum Gibacht bis hinunter nach Furth im Wald. Dabei öffnet sich immer wieder der Wald zu wunderschönen Ausblicken. Am Ende der Tour wissen sie warum der Goldsteig zu den Top Trails fo Germany gehört

Am Freitag den 25. September gibt es um 19 Uhr einen Vortrag über das Auerhuhn in unserer Heimat. Referent ist Nikolaus Urban, Auerhuhn Experte und Revierjagdmeister zeigt mit Film- und Bildbeiträgen wie dieser heimische Vogel lebt. Die kostenlose Veranstaltung findet im Elchhaus im Bayerwald Tierpark Lohberg statt. Für die musikalische Umrahmung sorgen die “Eggersberger Sänger”.

Am Sonntag den 27. September um 14 Uhr  können sie von Wasser zu den Steinen wandern. Zusammen mit den Wanderführer/innen B. Huthöfer und A. Bohrer geht es vom Neubäuer See über das Steinhäufl bis zur Schwärzenburg. Unterwegs erfahren sie viel über kulturelle und naturkundliche Besonderheiten. Treffpunkt: See-Restaurant Neubäu

Auf über 1200 km Radwegen durch die schönsten Landschaften Bayerns im Naturpark Oberer Bayerischer Wald hat man fantastische Möglichkeiten Land und Leute, Kultur und Natur kennen zu lernen.