Ab 1. Juli bis zum 3. Oktober können sie sich im Museum Jagd und Wild auf Burg Falkenstein an den Karikaturen und Cartoons von Jörg Mangold und Harald Klavinius erfreuen. Sie haben dabei das Thema Jagd auf´s Korn genommen. Das Museum ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Samstag den 2. Juli können sie mit der Gebietsbetreuerin um 10.30 Uhr eine kleine Wanderung um den Arbersee machen. Hierbei erfahren sie wie der See entstanden ist und welche Besonderheiten sich hier verbergen. Mit der Kleinen Arbersee-Bahn können sie sich bequem zum See fahren lassen. Im Anschluss bietet sich das Seehäusel zu einer gemütlichen Rast

Am Mittwoch den 6. Juli können sie um 9:30 Uhr mit Förster Jürgen Köbler auf Tour gehen. Gestartet wird am Berggasthof Gibacht, bei diesem Waldspaziergang lernen sie den Wald mit seinen Bäumen und den verschiedenen Funktionen kennen. Der Wald als Lebensraum ist ein komplexes System, mit vielen interessanten Facetten.

Am Donnerstag den 7. Juli gibt es um 21 Uhr ein Familien-Fledermausexkursion. Treffpunkt ist an der Kirche in Untertraubenbach, dann geht es in das Naturschutzgebiet am Letten- und Angerweiher. Dort wird Markus Schmidberger vom LBV sie in die Geheimnisse der nächtlichen Jäger einführen. LBV- Mitglieder sind frei, Erwachsene 4 € Kinder 1 €. Eine Anmeldung

Am Sonntag den 10. Juli können sie um 14 Uhr an einem Spaziergang durch eines der kleinsten Naturschutzgebiete des Naturparks teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz am Sportplatz in Sattelpeilnstein, von dort geht es zum Schlossberg. Besonders auffallend sind die vielen Hainbuchen in diesem mit Felsen durch setzten Gebiet. Geführt werden sie von Konrad Bierlmeier von

Am Dienstag den 12. Juli veranstaltet die Tourist-Info Eschlkam und der Naturpark Oberer Bayerischer Wald einen gemeinsame Wanderung auf den Spuren der Eiszeit. Gestartet wird um 9 Uhr in Lohberghütte, eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist von Furth im Wald und Eschlkam möglich. Von Lohberghütte aus geht es dann hinauf zum Reischflecksattel über den

Am Freitag den 15. Juli ist es wieder soweit, dann wird in Waldmünchen um 17 Uhr der Kohlenmeiler entzündet. Schon seit zwanzig Jahren wird dieses alte Handwerk in Waldmünchen für drei Wochen zum Leben erweckt. Rund um die Uhr muss der Meiler bewacht werden, damit nicht das aufgestapelte Holz auf einmal abbrennt oder zu wenig

Am Donnerstag den 21. Juli führt Rudi Simeth ab 9 Uhr auf die Sonnenseite Waldmünchens. Entlang des Goldsteigs lernen sie dabei nicht nur die Umgebung von Waldmünchen und seine Geschichte kennen, sondern auch was rechts und links des Weges wächst. Treffpunkt ist die Tourist-Info in Waldmünchen ebenso die  Anmeldung Tel: 09972/30725, pro Person kostet es

Am Mittwoch den 27. Juli können sie mit Sepp Altmann vom Tourist-Büro Eschlkam und Anette Lafaire, Gebietsbetreuerin des Naturpark gemeinsam das Rauchröhrengebiet erkunden. Gestartet wird am Eck, dorthin wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Abfahrt 8:22 Uhr Gasthof Post in Eschlkam oder 8:10 Uhr ab Furth im Wald, bis Lam/Bahnhof von dort mit dem Bus zum

Wandern mit besonderen Erlebnissen, das können sie im Naturpark Oberer Bayerischer Wald auf vielfältigste Weise, ob Wald, Fische, Bienen oder Hecken es gibt zu fast allem einen interessanten Erlebnispfad.